• Bonuskarten für das Babylon in Elsdorf

    Ab sofort werden wieder Bonuskarten für das Babylon in Elsdorf verlost. Du kannst Dich hier dafür eintragen.
Cat Exclusiv in Köln

Köln Cat Exclusiv Köln Wahn

Frankfurter Str. 210, 51147 Köln
S

Schiziodman

User
Ungarischer Engel

;) Vor langer sehr langer Zeit als das Traumparadies schon noch in diesen Räumen war, hatte ich bei den dort schaffenden Mädchen drei nette Erfahrungen gemacht, und dann vor zwei Jahren eine fast himmlische Erscheinung gehabt. zwischendurch bei anderen besuchen hatten mir die Mädchen wegen ihres jugendlichen Alters nicht so zugesagt. Spät abends wurde ich sehr freundlich im Cats empfangen, wurde von Srah erts einmal kurz im Klo geparkt, die darauf folgendeVorstellungsrunde war übersichtlich. Dahlia und Cassandra waren dabei ich überlegte schon einen Dreier zu buchenArmina beeindruckte mich durch ihre Größe (sie ist mindestens ein Kopf größer als ich), aber vor allem durch ihre charmante Vorstellung "Nice to meet you". Meine Frage bei Cartier, ob sie englischsprechend sei , wurde mit Ungarin beantwortet.
Armina ist schätzungsweise Anfang bis Mitte Zwanzig.
Ihre Modellfigur und dieser Charme ließen mich die 3/4 Stunde zu 100€ buchen. nach endlos vorkommender Wartezeit,(wahrscheinlich nur 2 Minuten) kam sie dann runtergeschwebt, gemeinsam zogen wir uns aus, bei mir war es mehr, bei ihr nur ein BH und das Höschen. Dann ging es ab unter die Dusche. Für den versprochenen Zungenkuss musste sich Armina schon etwas hinunterbeugen, sie nahm dann eine gründliche Waschung vor. Etwas smalltalk auf englisch, weil ch ungarisch nicht kann. Und dann ging's ab auf das Bett. Armina hat lange lange Beine, eine sauber rasierte Muschi und zwei feste B Brüste, die sie sich gerne kneten und lutschen ließ. Ich ging auf Tauchfahrt zu ihrer Spalte, weil sie (na ja vielleicht etwas übertreiben stöhnte) Aber ich merkte, dass es sehr gut gefiel. nach ein paar Minuten zeigte sie, dass sie außer Englisch über auch tiefe Französischkenntnisse verfügt. Als sich bei mir eine deutliche Steigerung in der Südregion zeigt, zog sie einen Gummi über und ritt mich. Die Armina läst sich nicht einfach flachlegen (ein Riesenbaby ist sie auch nicht!) sondern ist selber eine Flachlegerin, mir gefiel es sehr. Zum Abschuss hockte sie sich, und präsentierte mir ihren gleichfalls hübschen Po und dann ging die erste Ladung ab. Einer kurze Duschrunde folgte dann eine eher kräftige als sanfte Rückenmassage, die sie schon bald wieder in meine untere Region führte. Als ich mich umdrehte, präsentierte sie mir wieder ihr schönes Gesäß und ihre Muschi. Gegenseitig leckten wir unsere Lustknospen. Und dann wurde ich endgültig flachgelegt. Der zweite Gummi kam rüber und wieder ritt mich Armina, ich konnte mich nur an ihren Titten festsaugen und an ihren Hüften festhalten. Einmal bat ich um Pause, aber sie ließ mir nicht fiel. Sie war schon richtig schwitzig. Aber für mich war es ein wenig fiel, ich bat um Handentspannung. sie wickelte den Gummi runter, und ganz nah an ihrem Gesicht vorbei kam der letzte Exit. Zwischenzeitlich flel noch der Ventilator im Raum aus, vielleicht hatten wir es zu heftig getrieben. Matt ließ sie mich auf dem Bett ruhen, ein wenig smalltalk auf Englisch und dann noch einmal unter die Dusche und dann verabschiedete sie sich mit Küsschen. Ich versprach, sie gerne noch einmal zu besuchen.
Cartie konnte ich nur sagen, dass ich sehr zufrieden war - ich hoffe Armina war auch zufrieden mit mir. Wer keine Angst hat vor größeren Frauen, der sollte es wagen und sie buchen. Und die Begrüßung und Verabschiedung im Cats ist auch eine Aufforderung, wieder zukommen.
 
M

Maurice

User
Evelyn

Obwohl ich nicht der grosse Schreiber in diesem Forum bin, melde ich mich immer gerne, wenn ich ein aussergewöhnliches oder schlechtes Erlebnis hatte. Es hat ich mal wieder beruflich nach Köln verschlagen und da ich überraschenderweise noch etwas Zeit hatte, wollte ich mir etwas besonderes gönnen. Von vielen Leuten animiert bin ich ins Cat in der Nähe vom Flughafen. Nach einer kurzen Vorstellung hatte es mir Evelyn angetan. Ihrer Aussage nach, war Sie gerade neu. Details gebe ich wie immer nicht preis, aber die halbe Stunde, die ich mit Ihr erleben durfte, hat mir alles gegeben, was ich mir wünschte. Leider hatte ich keine Zeit für eine ganze Stunde, aber ich hoffe Sie bleibt noch lange dort.

Ich kann nur sagen, diese Frau hat einen Wiederholungsfaktor von 100%
 
S

Suziwong

User
Details gebe ich wie immer nicht preis********?
wovon lebt denn ein Forum********?
 
M

Maurice

User
Details gebe ich wie immer nicht preis********?
wovon lebt denn ein Forum********?

Ein Forum lebt vom Erfahrungsaustausch, aber das heißt für mich nicht, dass ich hier beschreiben muss, das ich ein geiler Hengst bin. Ich sage nur, es lohnt sich und Sie ist echt einen Besuch wert....
 
O

Otto200

User
Details gebe ich wie immer nicht preis, aber die halbe Stunde, die ich mit Ihr erleben durfte, hat mir alles gegeben, was ich mir wünschte.Ich kann nur sagen, diese Frau hat einen Wiederholungsfaktor von 100%

Ich finde, das ist eine gute Aussage, die keiner Details bedarf. Ich selbst schreibe gerne detaillierter Berichte, aber jeder nach seiner Vorliebe, oder?

LG otto
 
E

Elega

User
Ich war bei letzens auch das 1.mal bei den Katzen.
Nicht verkehrt der Laden, etwas unzentral gelegen , Porz ,rechte Abfahrt links hinter der Pampa ab in die Einöde.
Bei Yasmin, hübsches, süsses Mädel, schöner BJ mit dramatischer Aufnahme.
GV hat mir nicht ganz so gut so gut Gefallen , wegen leichten "Türsteher"-Tendenzen..., Ambiente /Empfang /Zimmer nix zu meckern.
 
E

Elega

User
Yasmin -Cats hübsche *Tür*steherin

Yasmin 60 min @ 130 + Extra 25 Aufnahme
http://www.cat-exclusiv.de/16/gallery.html
Bild 1 im Profil ist ein schlechter Joke , sie ist 'ne Hübsche .
Wie immer :1)Lange Version 2) für Eilige als Telegramm ganz unten
1)
Premierenbesuch: Zunächst wurde ich von der freundlichen ED STeffi in der eiskalten aber hübsch gestrichenen geräumigen Besenkammer (=Schnellfickerzimmmer) platziert.:mad:
Ich vertrieb mir die Wartezeit mit ein bisschen Schlittschuhlauf auf der Eisfläche , baute Iglus und Schneemänner und da...
Zwei Miezen tanzten an , ein etwas reduziertes Cats-Musical (andere @ action). Dalia & Yasmin.
Entscheidung pro :Yasmin , keckes Lächeln ,sehr hübsches Ding , lange/glatte(puuh) Haare, nett gebräunt , einladend großer Po, etwas propper der Rest.
Zum Glück zogen wir in den Keller um in ein Leopardisch-römisch-antikes-Jahr 2012 - Zimmer mit High-Tech Dusche nebst erhöhtem Spiegel/Waschbecken.Gefällt :Stimmungsvoller als NC , muss ich einräumen.Mal wieder wartend , konnte ich der Versuchung nicht widerstehen in den Spiegel zu blicken und 3 x Cartiers Namen zu flüstern(wie beim CANDYMAN) ,Nebel, Pumpsgeräusche... dramatisch flog die Türe auf und sie betrat den Raum... , doch es war Yasmin , sie zeigte sich etwas irritiert und fragte :"Was machst du da?"
Boah , ich mag das , wenn jemand so verpeilt ist ,da hat sie schon bei mir gewonnen .:D
Logo vorgebeugt 'ne Mundspülung reingepfiffen, was man so macht.
Und nicht: a) den Kaffee ausgekotzt b) den Spiegel abmontiert um ihn zu klauen c) Cartier beschworen
Auf dem Bett angekommen wollte ich ihr ans Fell und wir knutschten direkt ohne Berührungsängste ungezwungen herum.
Ich liebkoste ihre Brüste , kletterte hinab schlabberte der Muschi an ihrer rosigen Pussy und sie zog direkt ihre Schamlippen beiseite und gab willig ihren Kitzler preis. Nachts sind alle Katzen grau-tagsüber rosa.Sie schnurrte dezent, und nicht wie ein übergrosses Hühnchen am DönerSPieß .
Ich schleckte grabschte und slapte ihren herrlichen J-Lo Dimensions- Prachtarsch und wurde daraufhin auch komplett ohne Krallen nur mit dem Katzenmäulchen verwöhnt.Zwar nur mitteltief , aber die Kombi aus dem (gut einstudierten) lüsternen Blick aus ihren heißen grünen Katzenaugen , den vollen Lippen und der triefenden Spucke die langsam an meinem Schwanz herunterlief hatte schon was dramatisch geiles.
Und war für mich eines der Highlights.
Es musste aus meiner Sicht gepoppt werden. Ich mach's kurz wie Lesbenhaare : sie konnte die aufregend, erotische Atmosphäre nicht ganz halten .
Ich habe wirklich nicht den reudigen Straßenkater ausgepackt(das waren maximal 25% von der anal-geremixten Cleo) , der wie'n perverser Beckenknochensammler versucht , Teile aus Madame Mieze rauszunageln in dem er wie'n Sensemann reinbratzt.:p
Mal bremsten ihre Adduktoren , mal befummelte sie ihre MuschiKatzenPussy als Cockblocker , oder wies mir gleich wie'n Schülerlotse mit den Händen den Weg.Somit konnte sie mir dort nicht die Lichter ausknipsen, dass gevögelt wurde wie aus einem Guß .
Hatte etwas von Tom & Jerry , listig das kleine Mäuschen.Aber das Lächeln wickelt einen dann doch um die Kralle.Und nicht nur das.
Für dauerhaften SchändermitdemStänderDauerdruck , sorgte , wie sensibel ihre Brustwarzen sich aufstellten bei Bespuckungseinlagen und ihr Gemaunze bei Polochstimulation .Nach Naß-Zungenküssen , vielen Stellungswechseln und Befummlungen : War es Fütterungszeit: Kätzchen lieben Milch , und der fürsorgliche Kater hat praktischwerweise eine erquickende Menge mitgebracht.Hungrig & gierig schlabberte und schleckte sie mit ihrem Mäulchen und ihrer Zunge an der Milchschnitte herum - wieder ohne Pfoten , sehr nice und begleitet von diesem sexy SpuckTriefMund & LuderLustBlick feuerte ich ihr mit guuut Druck eine eiweißreiche MIlchbombe ins Schlabbermäulchen.RrrrRrr!

Hält den geilen Blick aufrecht , saugt noch nach , keine Hektik und entsorgt den Überschuss.Genial in der Zeit mit geschmeidigem . netten Abchlusstalk endete ein zwar nicht ganz perfektes Date , aber ein wirklich gutes mit einer hübschen Mieze ,deren ganze Art eine sexy/süsse Atmosphäre schafft.
Beim Nachgespräch mit Steffi -kurz geschildert gut/nicht so gut .Freundlich , aufmerksam zugehört , paar Floskeln ausgetauscht , war ja auch ein problemloser Besuch , man bemüht sich spürbar es dem Gast angenehm zu machen.
Weiterhin positiv:Ich war 'ne gute Ecke in dem Schuppen , sehr grosszügige Zeitauslegung.
2)Fazit:Yasmin
Chemie:2 ,Gesicht:2++/2 , Body 3+/3 , ZK 2 ,FO /Aufnahme 2+ , GV *hust* 3 /Extras 2- WDH Cats sehr hoch/ WDH Yasmin 80% , wenn sie beim GV nicht den Türsteher spielt noch höher.
 
E

Elega

User
Cat-exclusiv Vom 0er zum wunderschönenIntensiv3er

Cat-exclusiv Vom 0er zum wunderschönenIntensiv3er mit Luisa und Dora

Dora /Luisa Preis: 180 Eus GF,Porn,3er,totale Kopfverdreh-VerführungsParty:

Vorstellungsrunde light im schönen Bambuszimmer mit indirekter Beleuchtung . Dora (supersympathisch,offen ,Begrüssungsküsschen, aber wenn ich jede ficken würde die ich sympathisch finde...) & Evelyn , freundlicherweise stellte Steffi mir noch die Neue Luisa vor, scharfes Gerät -aber ohnehin 45 MIn gebucht -man muss es ja nicht erzwingen,verabschiedete mich - gönnte mir vom Regen heimgesucht einen Kaffee beim Bäcker um die Ecke und wollte gerade den Weg-Guide zum Traumparadies lesen-da erspähten meine Augen den frischen Dora-Bericht vom Cheftrucker:"Ach komm draufgeschissen , wird schon hinhauen und wieder zurück.
Da ich mir mit Dora noch nicht zu 100 % sicher war , heckte ich einen pragmatischen Plan aus Dora für 45 Min buchen , Luisa sollte sobald sie fertig war folgen , mit einer wirds schon passen:

Dora solo:9/10
Aussehen: 8/10 Geschmackssache ,blond eigentlich eine attraktive Frau,kA was da bremst
Body :8.75/10 sexy alles fest ,sehr schlank,straffe A-Cups ,lange Beine , gepflegte Muschi
die Augen/mimik 10/10 Pornoblick mit Dauerkontakt total intensiv,dazu leidenschaftlich,überrascht& staunend ,muss man erlebt haben
Pre-Atmosphäre 4/10: Smalltalk,sie kann nix dafür , ist sehr bemüht/höflich,aber habe eigentlich gaaar keine Lust,doch lieber gehen?
Duschen: 8/10 Sexy und lange warmes Wasser perlt an ihrem knackigen Körper,Zungenküsse, ihre Brustnippel richten sich auf , meine beide Handflächen landen in Ritze und Fotze,der Wasserdampf hüllt uns ein ,in anmutigen Bewegeungen dreht sie sich ,stöhnend ,lecke ihren Kitzler und sie hat meinen prallen Ständer zwischen den Lippen ,ficke zärtlich schonmal ihren Mund , alle Vorbehalte weg-habe Bock..
Zungenküsse:9,5/10 was Chemie ausmacht.Steigerten sich von anfangs gut bis unersättlich hemmungslos , wo sie meine ganzen Vorlieben bediente.VOn süssem Freundinnen-Geknutsche bis zu Porno Küssen , wo ihr die Spucke langsam aus dem Mund über die Lippen läuft und mich der intensiv Blick verschlingt.bis zu erotischen ZK's wo alles nur weich und feucht ist.
Fo bei mir:8,5/10 Technisch..pfff scheiß auf Tech...sie will es geil machen mit Gefühl , hat meine Hoden auch tief im Mund , es wird nass, der Blick uuhh
Fo bei ihr:8/10 Sehr hübsche knackige/absolut duftneutrale Muschi , mit kleinen Schamlippen , bisschen rumgeleckt wird nass
Fingern 8/10:"komm,schieb dir deinen FInger in die Muschi und mach's dir selber" , einen FInger im Loch , einen am Kitzler ,meine Zunge dazwischen ,lässt sie mich ihren Muschisaftfinger ablutschen , aufgestützt zeichnet sich ihr dezentes Bauchmuskelrelief ab , 1 Bein weit abgespreizt, schiebt sie mir ihre Zehen und den Fuß in den Mund und stöhnt -geiles Szenario.
GV:10/10 Missio,doggy ,Madame zu ficken ist ein Genuß Zeitlupe/replay -vorspulen/HighSpeed, sehr beweglich
Extras:Läßt sich gerne alles lecken ,verführerische Stimmung , Dirty talk

Der Dreier :9/10 Wir haben nichts besprochen(wie auch vorher mit Dora solo nicht )-ließen es einfach entwickeln:
Während ich mit Dora leidenschaftlich schlafe und wir geradezu verschmelzen ,klopft es und Luisa betritt den Raum."Hallo störe ich?"
"Nein,gar nicht geselle dich ruhig dazu".Es fällt mir zunächst schwer meine Augen von Dora zu lassen ,während mein Schwanz weiterhin in ihrem engem Loch versinkt, setzt sich Luisa mit Heels und sich ausziehend aufs Bett , wir küssen und direkt tief ,eine blonde etwas künstlich wirkende Wallemähne fällt ihr ins Gesicht , Schmollmund.Ich ficke D tiefer , klack,klack,klack die Lichter gehen aus-lasse los,falle tief und bin berauscht zurück.Ich habe nur noch zwei sich dauernd an mir an sich streichelnde Frauenkörper auf meiner Haut.Fühle tausend Hände ,Beine,Zungen,Lippen , an meinem ganzen Körper ,lecke Luisas dicke Silikontitten ,umkreise ihre Brustwarzen , während Dora ihre Brüste zusätzlich mit dem Fuß streichelt und ich beides ablutsche.So ging es durchgehend-Highlight GV .Falle dann auch über Luisas Arsch her , den sie mir breitbeinig Preis gibt.WÄhrend ich sie heftig knalle ,stellt sich Dora über sie und hält mir vorgebeugt ihren Knackpo zum auslutschen hin,und sie sich stöhnend selbst befriedigt.Legt sich hin , ich lecke ihre komplette Spalte , während ich endlos lange poppend über Luisa hänge ,die mir zusätzlich dazu die Hoden abdrückt.Es macht süchtig.Dora zwinkert mir zu ihre Schamlippen auseinanderziehend um mich wieder geil auf ihr Loch zu machen dreht sich leicht und ich darf zart meinen FInger anal versenken ,zeitgleich bläst mich das 2.Kätzchen mit dezentem Zahneinsatz feucht heftig durch.Beide begeben sich mit nebeneinander mit geöffneten Beinen Body an Body zum Stereofötzchenlecken in Posi uhmmmmm.
Andauernd schlängelt sich irgendein Katzenkörperteil um mich mal zärtlich ,mal fordernd .Permanent schleichen sie auf allen Vieren mit leicht geöffnetem Anus und Blick auf die komplette Scheide meinen Kopf zum platzen .Mein Körper glüht, mein pumpender Schwanz fickt Luisas pralle Brüste,während die andere Mietze die Spitze schleckt.Lande wieder innig tief ,stehend im Bett doggy mit Dora und lasse mir weiter die Sinne von Luisa verdrehen und 1000 Miniorgasmen mein Innerstes zerfetzen.
Und als ich von Schweiß getränkt in mich ging , surreal die wieder auf dem Rücken liegende Dora beglücke , entscheide ich mich in einem kurzen rationalen Moment und vorherigem intensiv Geknutsche mit Luisa endlich in Dora aaaabbzuspritzen und mich einem ewig andauernden Lustgefühl hinzugeben...WoW.
Runterkommen,Planetenrückflug...Luisa bedankt sich ,verabschiedet sich mit einem Kuss.Tschüüüüß.
Ast/Duschen mit Dora

Luisa in kurz , schwer zu bewerten,weil unfaire Situation-kam in eine bereits Top-laufende Buchung,aber nahm die Herausforderung an und war immer präsent
Aussehen,Body:7,5 /10 Schmollmund , braungebrannt ,wilde Mähne,Silikon C/D , weniger GF-look als die Bilder vermuten lassen
Chemie:6/10 hatte nicht so den Draht zu ihr und war froh ,dass Dora zuerst Zeit hatte
ZK:8,5/10 direkt von 0 auf 100 , stark ,macht Laune
FO:8/10 nass ,tief ,mit dezentem Zahneinsatz
FO8/10 bei ihr /Rose/streicheln,Tittensex:
GV:8,5/10 lang,ausdauernd
Entertainment-Highlight Der giftige Blick, als ihr eine freche Ladung Spucke auf dem Hintern landete -sehenswert , denke mir da nix bei, vollkommen o.k ,wenn ein Mädel das ablehnt

Fazit:Lehne jede Art von Drogen/Hilfsmitteln und anderem Käse strikt ab (auch fast nie Alk), wozu auch , der eigene Körper schüttet massig eigene Substanzen aus,die dich high werden lassen ,man muss ihm nur Erlebnisse geben , wie diese und er läßt dich fliegen.Ein solches hatte ich heute bei den Cats.
Cartier hatte mich nicht vergessen (das mit den 10 Minuten aus dem Alicia-Thread), wofür sich die ED Steffi nochmals entschuldigte und sie die fehlende Zeit locker verdoppelt haben = perfekt.
Meine beiden Vorbesuche waren gut/sehr gut,aber diesmal haben sie mich verführt und weg-geballert.
Wenn die jetzt noch Cola-light hätten , könnte man fast wieder hin .
 
E

Elega

User
Cats Ivona geiles FO und von kalt auf warm

14 Uhr Termin für Dora gemacht,Bestätigungsanruf 13.30 erwünscht-gemacht.ED Steffi :" Du hör mal es tut mir unwahrscheinlich leid,ich habe ganz vergessen , dass heute die Fotos für Doro gemacht werden,sie ist vermutlich erst ab 15 Uhr verfügbar" ...
Steffi ist eine sehr nette ,freundliche-Wohlfühl ED ,mit der man über alles reden kann-in dem Moment plagten mich aus irgendeinem Grund Folterphantasien...
Man ist ja flexibel...und so bekam ich die Chance auf ein Date mit Ivona , Dora sollte, falls halbwegs zeitig ,folgen -Nachtigall ik hör dir trapsen vom 0er zum 3er Teil 2:
Ich schreibe zu beiden Damen isoliert , da ich sonst mal wieder einen Überlänge Bericht produziere - hatte auch genug solo-Zeit mit ihnen , dass auch diejenigen etwas davon haben ,für die ein menage-a-trois keine Option ist: 45 Min /100 Eus.

Ivona-hier auch bekannt als Lady Gaga-das Forum spuckt ihren Namen massig aus, ich habe stark abweichende Erfahrungen gemacht,das sind meine Erfahrungen -keine Anspruch auf unverrückbare Gesetze:

Ivona Optik: 8/10 klassische Bilderbuch Polin-DL,schlank/B Cups blondiert,braun,sehr gepflegt/ schöne weiche Haut,effektvoll geschminkte Augen
Der Start:2/10 "Sie" klack-klackt in den Raum ,ein trockenes "hallo ,ich bin Ivona,möchstest du mit mir duschen /oder alleine" kein Küsschen ,hat sie gelächelt?
Huii,könnte spannend werden ,mal kein Chemie-Bonus ,weil mir geht es nicht anders.
Duschen 5/10 Wir steigern uns ,streicheln,küssen,sehr öberflächliche Zk,sie wichst meinen Schwanz,bläst mich an ,ich geniesse den Geschmack einer frisch gewaschenen tropfenden glänzenden Scheide so saftig immer.
im Bett :von 5 zur 9: Nochmal ein Absacker.."was willst du machen?" " ufff Eis brechen ist angesagt,auf eine laue Nummer habe ich keine Lust :"alles nur kein Fingern,du auch nicht wie praktisch,oder","du bist so still-du auch,habe gehört du seist voll die Lustige " "ach alles Lügen-und grinst" , es wird...
Fo:8,5-9/10 Ihre Stärke ,sehr Variantenreich,manchmal auch sehr tief,wünsche mir keine Extras wie Spucke,lasse sie einfach machen.
Unwahrscheinlich sexy Augenaufschlag=Lolita-Schlamp**blick ,mal schmatzend ,mal mit dezent-zärtlichem Stöhnen untermalt,mal auf die Tube drückend ,was für Geniesser,2x muss ich sie kurz wegschieben ,da hätte sie mich gehabt,weil der Übergang vom kalten Start zum heißen Blow doch sehr unerwartet war.
Fo bei ihr:8/10 sehr schöne ,softe gut riechende Scheide,wie auch ihre Schenkel ,kein Flic-Flac gekünsteltes winden+stöhnen,sehr natürlich
Sexy Besonderheiten:8/10 Ihre schnuckeligen Brustwarzen reagieren sehr sensibel auf Liebkosung und ragen frech hervor,parkt ihrenm prallen Hintern auf meiner Brust , ihre geilen Löcher zu streicheln und zu lecken zaubert mir schon wieder einen Ständer,kein Problem,das Doofe:Ich sitze im Zug und bin auf der Rückfahrt.Sie hat ebenfalls sehr schöne gepflegte Füße,sagt mal schicken die erst Bilder von ihren Füßen und ,wenn die sexy sind,darf sich der Rest vorstellen kommen ?
Zungeküsse:von 3/10-8/10 alles erlebt , häufen sich und sind mittlerweile tiefer & intensiver ,ziemlich großer Mund muss ich festellen.
GV:8/10 "ich kann Spagat" nicht wirklich... Und lacht über sich selber ,durfte sie in allen Stellungen beglücken ,sehr schön

Fazit:guter,schöner Sex ,wer auf orale Verwöhnungen steht ,befindet sich mit Ivona im 7.HIMMEL ,weniger Tabus als gedacht,schöne weiche Haut .
Der Start war wirklich Schrott ,aber wir haben die Kurve bekommen und das ziemlich gut .Es existieren viele schwärmerische Berichte zu ihr, andere mahnten den fehlenden Illusionsfaktor /oder buchten sie nicht .
Ich kann sie alle nachvollziehen.
Ich habe die Ivona-Kletter-Variante erlebt, von 2/10...bis hin zur 7/10 Gesamt Tendenz steigend,dann betrat Dora
fast unbemerkt den Raum...und der Mond schob sich in meinem Gehirn mal wieder vor die Sonne ...
 
I

Ilove6

User
Ivona

Nach einem Trip nach Frankfurt, habe ich mir gedacht ich teste mal das Cat Exclusiv auf dem Rückweg, da es sowieso auf meinem Heimweg liegt.

ZUm ersten Mal im Cat, rief ich vorher kurz an und fragte ob man auch ohne Termin vorbeikommen kann. Die liebe Steffi am Telefon, sagte "Kein Problem".
Angekommen, Vorstellungsrunde.
Mit Steffi hatte ich bereits die 45 Min. für 100 € inkl. duschen mit der DL.

Alle Damen stellten sich vor und meine Wahl fiel auf die quirlige Ivona aus Polen.
Ich muss sagen, diese Frau ist der Wahnsinn. Wir gingen erst unter die Dusche (ca. 10 - 15 Min.) mit leidenschaftlichen ZKs, liebkosungen, Fo und als sie sich dann umdrehte und mit ihrem ganzen Rücken sich an meinem Freund rieb, da musste ich mich stark zurückhalten. Hatte was vom Erotikfilm à la Emanuelle.
Dann abgeduscht und ab ins Zimmer und sie fragte, "Na, worauf hast du Lust!" Ich stehe auf die Genießer-Nummer, wobei die DL natürlich auf schön verwöhnt wird.
Ihre Muschi duftete frisch und wurde trotz dusche immer saftgier, danach startete sie ihre Fo Show. Wow, von gefühlvoll bis Pornotempo, mit aufschauen und dieser Pornoblick, dann 69 und dabei schien sie es richtig genossen zu haben, dass ich mich besonders ihren Popo gewidmet habe. Merkte ich daran, dass sie es besonders einfach machte daran zu kommen. Schließlich bat ich um Gummierung. Wahnsinn, der Sex macht mit ihr richtig Spaß und zum Schluß sie schön Doggy genommen.
Danan haben wir uns nett locker 10 Min. unterhalten, bis ich dann doch weiterfahren musste.

Ivona ist wunderschön und mit ihr macht es richtig Spaß wenn die Chemie stimmt.

Zu allem gibt´s bei mir nur eine Note:

10. Zks, Fo, Sex, Dusche, Unterhaltung usw.
 
D

Derpate

User
Mit ALIC(E)IA im analen Wunderland

Mit ALIC(E)IA im analen Wunderland und etwas Cats-Kritik...
Kurzversion:
Location: Cat-Exclusiv, Köln-Wahn Preis/Dauer: 130+40/60 min.
Mädschen: ALICIA, Mitte 20, deutsch
Beschreibung: schwarze Haare, schön gebräunt, 170 cm, KF 36, OW 75B
Charakter: temperamentvoll, leicht versaut. 2/3 Porno 1/3 GF6

mein Eindruck:
Aussehen: jau sieht hübsch aus, ziemlich gestylt und geschminkt. Kein Hammer, aber gut.****
Figur: schöne weichte Haut, geiler Arsch...schöne Figur mit was zum Anfassen.****
Chemie: Verstanden uns richtig gut, Stimmung war prima fürs „erste Mal“.****
Engagement: Ging richtig gut mit, leicht dominant, will aber auch Action durch den Gast.****
Illusionsfaktor: GF6 Feeling:mittel. Porno Feeling: gut, aber nicht auf Carmen-Niveau. ***
Service:
Küssen: Gut, waren lecker. Unter der Dusche viele, später leider eher weniger ***
Französisch: insgesamt gutes Lutschen mit etwas EL. Etwas zu schnell.****
Fingern/Lecken: Lässt sich gerne fingern (leider nicht anal) und lecken mag sie auch.****
Poppen: Das war gut, einige gute Stellungen, mit Elan bei der Sache.****
Anal: Geiler Arsch, fickt sich prima und auch mit höherem Tempo kein Problem.*****


FAZIT: 8/10


Langversion:


„Lange Zeit nicht mehr bei den Cats gewesen!“ denk ich mir. Die letzten beiden Jahre war ich mehr in TP und NC unterwegs. Meineletzte Nummer dort war leider nur solala und zudem hatten letztes Jahr viele interessante Girls das Cats verlassen. Nun, inzwischen haben die TP Girls wohl bei den Cats abgeguckt und ein Dutzend von Ihnen nahm Anfang des Jahres schnell die Beine in die Hand. Im NC war ich am SO auch leicht enttäuscht. Doch boten die Bilder von neueren Cats Girls einiges fürs Auge...


Armina sah scharf aus, bot aber leider nix für Porno (kein anal und auch keine GB) und zudem käme ich mir als Hetero irgendwie seltsam vor, wenn ich mir Hochhakige anziehen müsste, um mit der Dame meiner Wahl auf Augen- oder besser gesagt Kusshöhe zu sein...Cassandra hatte sehr gemischte Kritiken und bot aber anal an...Alicia sah recht scharf aus und bietet anal, die Berichte über sie bei den Cats waren meist gut, etwas in Richtung Porno...BINGO! :)


BINGO? Oder auch nicht...die Terminvereinbarung...


In meinen Berichten lasse ich ja auch neben Lob auch immer etwas Kritik einfliessen. Bei dem einen mehr (Teenyland), bei dem anderen weniger, aber auch vorhanden (Nyloncafe, Traumparadies), so nun auch bei den Cats...manche halten es für Korinthenkackerei und finden es langatmig, andere mögen es weil es ein realistisches Bild liefert. Nunja, so ging´s los...:rolleyes:


1.Versuch: Mailanfrage! Zuerst mal ne Mail geschrieben, ob sie von der Art passt zu mir, anal mag, aktiv ist, etc. Grundsätzlich kann man sicher anrufen, ich mach´s lieber per Mail, wenn ich spezielle Fragen habe. Als Antwort kam nur diese Standard-Abwesenheits-Mail, man solle doch anrufen für eine Terminvereinbarung.
Hmmmmm...schade! Bin dann bei der „lieben“ Konkurrenz gewesen...
2. Versuch: Anruf: MI um kurz nach 12! Etwas hektische Empfangsdame sagt, Alicia wäre um 16 Uhr da, bittet mich aber, später nochmal anzurufen!
Hmmmmm....irgendwie was seltsam die Sache!
3. Versuch: Anruf: MI um 12:15! Etwas hektisches Mädchen meinte, die Empfangsdame wäre gerade nicht da, ich solle doch später nochmal anrufen!
Hmmmmm...vielleicht ist das ja ein Zeichen vom grossen Paysex-Gott, es lieber sein zu lassen mit Alicia...nach dem nicht so gut gelaufenen Sonntag (siehe Bericht!) sollte ich vielleicht lieber ein paar Wochen Pause machen?
4. Versuch: Anruf: MI um 12:30! Ich frage nach Alicia. Termin vergeben um 16 und 17 Uhr! Dann nehm ich halt die 18 Uhr! Obwohl ich es telefonisch normalerweise nicht so mache, frag ich dann mal nach ob sie aktiv ist, temperamentvoll, anal mag...Antwort: „Wie lange möchtest Du bleiben?“
Hmmmmm...tja, wie gut das es das Forum gibt! Eine Stunde sag ich und werde nochmal gebeten, ne halbe Stunde vorher nochmal anzurufen, kennt man ja. Mach ich dann auch!
5. Versuch: Anruf: MI 17:30 brav angerufen, Alicia ist krank und kommt erst Freitag!
Es ist schon ein paar Monate her seit dem letzten richtig geilen Arschfick, halte ich das noch länger aus?
Hmmmmm...typische Situation, in der Al Bundy gen Himmel gucken würde und sagt: „Haha, sehr witzig, Gott!“
6. Versuch: Anruf: DO 16:30 Nochmal angerufen, hoffentlich isse FR da. Die sehr nette Empfangsdame Steffi erinnerte sich wohl noch an meine vergeblichen Bemühungen und hoffte, sie würde FR kommen, Termin für 18:30 gemacht mit dem üblichen halbe-Stunde-vorher-anrufen-Erinnern.
Hmmmmm...wenn das jetzt wieder nix wird und ich eine Comicfigur wäre, würde man sicher ein GRRRR... und die typischen %$#§!!! über meinem Kopf sehen...aaaaaber...
7. und sicher letzter Versuch: Anruf: nochmal FR angerufen und BINGO, ALICE äh ALICIA ist da, na dann mal los!


Schwierig, oder? Man(n) will seine hart verdiente Kohle loswerden, aber es wird einem gar nicht so leicht gemacht...
Sicher ist Alicia krank geworden, aber die vorherigen Cats-Kontaktversuche waren auch ziemlich für die Katz...:thumbsdown:


Alicia und der erste Eindruck...


Nun denn heute geht’s auf nach Wahn, in der bekannten Querstrasse geparkt, den Fussweg genommen und die erste Tür aufgedrückt (ein Zugeständnis an die öffentliche Lage an der Hauptstr.). Geklingelt wird mir nett geöffnet von Ebru und ich nehme in einem schön eingerichteten Zimmer platz. Sicher eine ganze Klasse schlechter als im TP, aber sicher zwei Klassen besser als im TL oder erst Recht im Vergleich zu den Kajüten in der PSR. Später kommt eine blonde Dame rein, die sich an Cartier vorstellt (Boah, endlich treff ich die mal, dachte die wäre nur ein Internetgerücht...). Nett begrüsst worden und es entwickelte sich ein interessanter Dialog (man spricht ja oft von weiblicher Intuition), aber sehr selbst!


C.:“Also Du bist der XXXX, hast einen Termin mit Alicia. Die ist lebendig und kann auch durchaus dominant sein. Magst Du irgendwelche Extras?“
Ich (wie aus der Pistole geschossen): „ANAL!“
C.“Okay.“ Jetzt werde ich eine Weile gemustert...“Du musst DER PATE sein!“
Ich:“Öööööhmmmmm....woher weisst Du das?“
C.:“Na woher wohl? Anal!“


Vor und nach dem Date haben sich mehrere Mädels noch vorgestellt:
EBRU (nett, optisch ganz süss, aber nicht so ganz meins)
ELA (Optik mittel, scheint aber nett zu sein)
JAMILA (schöne Optik, schwer einzuschätzen)
Später dann:
ARMINA (tolle Optik, muss lachen, als ich sie DIE KLEINE nenne...)
KIMI (schnuckelig und klein wie eine Jacky zum auf dem Arm und mitnehmen...ob sie auch die Frage magst Du Extras auch mit einem „Jojodat, Anal macht schmal!“ beantwortet?
CARO (Optik mittel, gute Figur, habe aber gehört, dass CLE...äh CARO durchaus abgehen soll...)


Insgesamt war von toll bis okay einiges dabei. Einen Ausreisser nach unten wie in NC und TP zuletzt habe ich nicht gesehen. Sehr schön ist, dass sich die Mädels mit einem netten Spruch vorstellen und nicht nur ihren Namen murmeln...hat mir so besser gefallen als zuletzt im Traumparadies.


Nundenn, anschliessend kommt dann „meine“ Alica...
Optisch gefiel mir Alicia gut, die aktuellen Bilder treffen sie recht gut (das erste war etwas geschönt). Figur mit weiblichen Kurven. Gebräunt, von den Gesichtszügen nicht so mädchenhaft wie z.B. Carmen. Das macht sie durch ein verruchtes Styling, sexy Lippen und kesses Auftreten wett. Ich mag es zwar natürlicher lieber, aber sie sah schon scharf aus! Wie Kollege Eleganzia sie beschrieb: abgebrüht-kess schauend, tussig und gestylt gekleidet, aber nicht arrogant! So ein typischer Fall, bei deren Auftreten meine Mom sagen würde: „Tss, tss! Die kleidet sich ja wie ein Flittchen! Nee, nee! Die Jugend heutzutage!“, während man selbst ihrem Hinternwackeln amüsiert zuschaut...:)


Alicia legt los...


Dann geht’s auf nach unten in den Keller in die schöne Ägypten Suite (durchaus gleichwertig zum TP) und wir unterhalten uns kurz. Von der Art her ist Alicia keck, lustig, offen. Chemie scheint gut zu sein. Nach der Geldübergabe geht lockerflockig unter die Dusche, schöne Küsse (die später leider spärlicher werden) werden ausgetauscht. Natürlich habe ich ihre schöne Figur schöne eingerubbelt. Fragt auch, ob ich wat Spocht mache. Jojodat...und erfahre dann, dass sie wohl auch mexikanische Wurzeln hat. Pflichtgemäss rufe ich VIVA MEXICO! Und sie muss lachen...läuft sehr schön bisher.:spiny:


Aufm Bett wieder was rumgeblödelt, dann konnte Alicia nicht mehr nur meinen kleinen Freund angucken, sondern kümmerte sich erstmal fürsorglich französisch um ihn. Sie lutscht echt schön, ohne Handeinsatz....hmmmm und ihre Zunge und weichen Lippen fühlen sich toll an. Hier und da ist sie aber etwas zu flott unterwegs. Dennoch sicher gut. Meinen Spruch dass ich das erste Mal Paysex habe und eigentlich im Kloster wohne, wollte sie nicht so recht glauben. Also fragte ich, ob man durch mein schnelles Geld-Rausholen schon merken würde, dass ich hier und da mal poppen gehe....


Dann gehe ich zum Gegenangriff über und kümmere mich um ihre Boobs und Pussy. Lecken mag sie gerne, machte auch ziemlich spass, vor allem wenn sie gleichzeitig gefingert wird, geht sie gut ab. Anal fingern mag sie leider nicht. Dann ihr mal gezeigt, dass man auch andere interessante Stellen gut lecken kann und an ihrer süssen Rosette rumgeschleckt...legger! Dann wurde es aber Zeit, mal ein bisschen rumzuturnen. :guteidee:


Erst in der Cowgirl, strahlend nimmt sie auf mir Platz und schiebt sich meinen Kaiser Wilhelm in die Pussy. So wird erstmal kräftig losgeritten. Schön, wie sie die Fingernägel zwischendurch einsetzt und die Brust langfährt. War gut, immer mal Tempowechsel, ein paar Klatscher auf den Arsch wie es sein soll. Dann gewechselt in die Doggy, richtig durchknallen soll ich sie, na gut, mein Unschuldslamm, mach ich dann auch mal. Rein in die Pussy und richtig zugestossen, sie geht prima mit und mit einem kräftigen Griff schnappe ich mir ihren frechen Pferdeschwanz ganz pornolike...


Alles in allem ist sie schon recht tempermentvoll und auch durchaus fordernd. Schmusiwusi Einsteiger und Liebeskaspers sind bei ihr wohl nicht so gut aufgehoben. Für Fortgeschrittene, Hobby-Analisierer und auch Optikpopper ist sie aber prima. Jetzt wird’s aber ernst...Alicia´s vier Buchstaben sind dran. „Puh, Du hast aber schon ´nen ganz schönen Schw.....hoffentlich klappt das auch!“ Naja bin ja vorsichtig. „Leider hab ich kein Lexington Steele Gerät, der Agent 0018 ist dann doch was kleiner. Hab aber schon gehört, dass der Traum von vielen Mädels ist, mal so ´nen 25 cm Schokoriegel im Hintern zu haben...!“
„Boah, neeeeeeeee!“ Schade, so werden Pornoträume zerstört.:nichtfassen:


Mit ALIC(E)IA im analen Wunderland...


So ein geiles Luder, die so aufreizend mit dem prallen Arsch wackelt, die muss man halt einfach mal anal rannehmen. Ihren geilen Arsch vor Augen, erstmal die geilen Backen was massiert und was geklatscht, dann mit kreisenden Zungenbewegungen die Rosette geleckt, was sie schon zum leisen Stöhnen bringt. Dann sie vorsichtig gefingert, erst einer, dann zwei und ein wenig Gleitcreme aufgetragen. „Fick mich gleich so richtig wie ein Miststück!“ Na sicher doch, meine holde Maid!


Nachdem ihr Arschloch schon ein wenig vorbereitet war, lächelt sie mir zu: „Na dann mal rein mit dem harten Kolben!“ Also den Analisator angesetzt in der Doggy und schön langsam in ihre weiche warme Rosette geglitten mit der Spitze...mann ich liebe das Feeling, habe dabei sicher immer ein richtig grenzdebiles Grinsen drauf. Kurz gewartet, damit sich ihre Liebeshöhle Nummer 2 schonmal was an meinen harten Schwanz gewöhnen kann und dann schön langsam vor und zurück und nicht so tief. I LOVE IT! Nach einer Weile konnte ich dann das Tempo erhöhen und sie auch was tiefer ficken.:arsch:


Nun ging sie richtig super mit, legte mit Dirty Talk los und ich nahm sie was Heftiger ran und klatschte auch mal auf ihren Arsch und griff an ihren Pferdeschwanz. So fickte ich richtig schön ihren geilen Arsch (Boah, ist das ein geiler Arschfickkolben!), immer mal abwechselnd schnell und nicht so tief und mal wieder langsam und richtig tief. Das geile Stück stand da so richtig drauf, knallte auch mal zwischendurch ihren Arsch an meinen Schwanz und macht sich auch verbal durchaus laut bemerkbar. Aber nicht nur in der Doggy...aus allen Himmelsrichtungen fickte ich ihre Moccahöhle und wir probierten noch Missionary, Cowgirl, Doggy vorgebeugt...saugeil! Fazit des Experten: eine glatte 1 für Anal!


Finale...


In der Doggy erfolgte dann auch der Abschluss und wir waren beide was verschwitzt. Laut eigenen Angaben hat Alicia jetzt was dazu gelernt, hätte nicht gedacht, dass das mit dem Kleinen so gut anal funktionieren würde. Na wie schön dass es geklappt hat. Sie fragt auch mal nach, ob ich noch ´nen Bericht schreibe....
„Ja, ich schreib nen ganz schlechten. Vor allem dass Du mir nicht Deine Telefonnummer gegeben hast!“
„Waaaaaassssss....(lachend) Nee, mach das nicht!“
Nööö, mach ich auch net...:cool:


Fazit Alicia:
Bin froh, dass ich drangeblieben bin. War ne echt gute Nummer mit Porno-Tendenzen. Recht hübsch, nett und kess im Umgang, gutes Poppen, geiles Anal, nettes Franze, aber nur mittelprächtiges Küssen. Gewiss erreicht sie nicht die Perfektion einer Carmen (Ich lasse die Kirche dann doch mal im Dorf!), ich war aber dennoch sehr sehr zufrieden und kann sie für Freunde von Anal und etwas Action durchaus empfehlen. Schmusiwusi Einsteiger und Liebeskaspers sind wohl an anderer Stelle besser beraten, da GF6 Illusion und Küssen eher im Mittelfeld sind. Der Anal-Pate gibt aber 8/10.


Fazit Cats:
Location/Lage: ziemlich öffentlich an der Hauptstr., durch Parkmöglickeit hinter dem Haus und offener Tür aber okay.
Ambiente: insgesamt gut, aber unter TP-Niveau. Sehr sauber und gepflegt.
Empfang/Beratung: schwieriger Kontakt. Beratung vor Ort aber gut. Empfang sehr freundlich.
Preise: für das Gebotene durchaus günstig. GB jetzt kostenlos inclusive, sonstige Extras im ortsüblichen Rahmen.
Auswahl Mädels: Auswahl anderswo doppelt so gross, aber meist schöne Optik der Damen, Auswahl abwechslungsreich.
:eek:l:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Carlos_ram

User
Beiträge
43
Counter
0 0 0 0
Alicia & der Club :)

Soo, nun komme ich auch aus dem Club :) Um es vorweg zu nehmen: es hat sich mehr als rentiert :)

Die (längere) Fassung:
Angeregt durch den Bericht des Paten und der davor wollte ich den Club nun doch mal einen Besuch abstatten, da mir die anderen Locations hier ja überhaupt nicht mehr zusagten.
Gesagt, getan ab ins Auto un din der Nähe Parkplatz gesucht.

Beim Betreten des Clubs war ich ja schon sehr positiv überrascht bezüglich Ambiente und Sauberkeit. Auch der Empfang war mehr als freundlich.
Ich wurde in ein Zimmer geleitet und die freien Damen kamen eine nach dem anderen herein und stellten sich vor. Ich war richtig schockiert wie hammerhart hübsch die waren :D Die Bilder im Netz lügen wirklich nicht. Ich kann mich erinnern, dass Jill, Kimi, Armina und Alicia herein kamen, die anderen habe ich schon nicht mehr richtig beachtet ;)
Ich war von der Schönheit Kimis geblendet und sie war auf der Hitliste sehr lange die Nummer eins. Armina ist wirklich sehr groß und machte auch einen netten Eindruch. Doch dann kam Alicia. Ihre Vorstellung, gepaart mit der Tatsache das sie auch Anal anbietet führten mich in Versuchung. Aber Kimi...

Die Empfangsdame kam im Anschluß nochmal herein und fragte welche Holde ich denn ausgewählt habe. Da ich mich nicht zw. Kimi und Alicia entscheiden konnte beriet sie mich und meine Wahl fiel auf Alicia. Und das habe ich wahrlich nicht bereut.

Alicia kam freundlich lächelnd herein und wir fingen langsam in der Dusche an...weitere Beschreibung erspare ich mich, der Pate war sehr ausführlich :)

Wer meine bisherigen Berichte kennt weiß dass ich auf harten und ausdauernden Sex stehe. Und nun, Alicia hat all meine Wünsche mehr als erfüllt und es war eine hammergeile und harte Nummer - definitiv auch für sie. Aber die Illusion des Gefallens war sehr gut :) Auch beim AV hat sie diesselbe Toleranz gezeigt, wobei sie mich schon vorher darauf hinwies, dass sie die Härte und Ausdauer dort nicht durchhalten würde. Völlig ok. Ich war eh verwundert das sie bis dahin alles mitgemacht und ausgehalten hatte - so etwas erlebe ich nicht oft :)

Fazit: Alicia ist ein sehr nettes, standfestes Mädel und es hat super Spaß mit ihr gemacht. Das Geld (130 + 40 AV) war mehr als gut angelegt.
Aber auch der Club hat mich deutlich überzeugt! In Zukunft werde ich häufiger hier vorbei schauen anstatt mein Glück in anderen Spelunken zu suchen. Wenn die Optik und Qualität der anderen Mädels so konstant bleibt werde ich arm in diesem Laden.

Wiederholungsfaktor: 100%+
 

Carlos_ram

User
Beiträge
43
Counter
0 0 0 0
Kimi - immer eine Sünde wert

So, nachdem ich das letzte Mal mich ja nur haarscharf für Alicia entschieden hatte, lauerte Kimi immer noch in meinem Hinterkopf - ich musste sie einfach haben....

Der Empfang war wie schon oben beschrieben sehr nett, eine andere Empfangsdame zwar aber trotzdem gut.
Habe leider nicht viel Zeit, mache es deshalb kurz:

Mit Kimi eine Stunde aufs Zimmer. Sie ist ein sehr zierliches, auch in reality verdammt scharf aussehendes ungarisches Wesen :)
Ich hatte viel Spaß mit ihr. Sie war lustig drauf, die Chemie stimmte. Die ZK waren intensiv, das FO sehr schön.
Beim Sex war sie anfangs etwas zurück haltend und bremste mich ein bisschen, dies legte sich aber im Gefecht :)

Fazit: Ich bin wieder nicht enttäuscht worden. Ich werde wohl Stammgast hier :)

Für das nächste Mal sind Armina oder Jill auf der TODO-Liste
 
D

Derpate

User
Juli (Cats) im Oktober analisiert...

Trotz Euro-Krise mag ich Griechisch: Juli (Cats) im Oktober analisiert

Fazit für die ganz Schnellen ist ganz unten unter meinem Bericht...

Infos:
Location: Cat-Exclusiv, Köln Preis: 130/Std. +40/Anal
Beschreibung: ca. Mitte 20, deutsch, ca. 170 cm gross, schwarze Haare, KF 34, OW 75C
Charakter: flippig, aktiv, 50% GF6, 50% porno, auffällig: kesse Sprüche...

Bericht:

Der eine oder andere wird es vielleicht gehört haben: In Griechenland ist Saure-Oliven-Zeit angesagt. So mancher mag für unsere südländischen Nachbarn dank EU-Krise Häme oder gar Spott übrig haben, ich sehe das aber anders. Gehe gerne mal beim Griechen lecker essen (samt eiskaltem Gratis-Ouzo zum Schluss) und hat ein Mädel einen hübschen Arsch, mag ich Griechisch auch gerne, d.h.: ich analisiere sehr gerne.

Eigentlich wollte ich Dienstag nochmal ins Nyloncafe zu Unschuldslamm Carmen, aber leider ist die Gute erkältet wie ich telefonisch erfuhr, gute Besserung an dieser Stelle! Also muss schnell Ersatz her...
Gibt da so einige Mädels, die in punkto Optik und Service in frage kommen würden, bei den Cats gab es die letzten Monate ja einige vielversprechende Neuzugänge. Von den Bildern her gefiel mir u.a. die Juli sehr gut. Bei dem derzeitigen Wetter könnte man schon spekulieren: Juliwetter im Oktober, könnte ein gutes Vorzeichen sein..

Ja ich weiss was so mancher jetzt sicherlich bei dem Namen denkt: „Oh mein Gott! Bitte nicht JULI...
Doch der liegt schonmal gaaanz weit daneben, gemeint ist nämlich DIE hier.
Also telefonisch die Anwesenheit für heute nachmittag nochmal erfragt und mich nach den für mich wichtigen Fremdsprachenkenntnissen Französisch und Griechisch erkundigt. Von ihrer Art wurde sie mir als ähnlich Alicia („temperamentvoll und keine Schlafmütze!“) von der sexy Telefonstimme beschrieben. Date ausgemacht und los geht’s...

Der erste Eindruck...

Angekommen bei den Miezekatzen wird mir zu meiner Überraschung und Freude von Lady Ga...äh Ivonna geöffnet. Hab sie zuerst nicht wiedererkannt (jetzt mit hellblonden Haaren und ohne dunkle Strähnen) Kurz aufm Zimmer geparkt fragte sie nach meinem Date JULI. Einige Zeit später wurde ich von Cartier begrüsst und ins Asien/Bambus-Zimmer geschickt, und ich bekam eine ungefähre Einschätzung zu Art, Wesen und Service von JULI.

Der erste optische Eindruck ist der einer hübschen Schwarzhaarigen. Knallroter Lippenstift und wache blaue Augen. Figur schön schlank und drahtig, mit Kurven an den richtigen Stellen Schwimmt gerne. Nette Komplimente gegenseitig ausgetauscht. Von ihrer Art kann man sie z.B. mit Jacky oder Ivonna vergleichen. Lebendig, aktiv, hier und da etwas hektisch, fröhlich und gackernd. Nach netter Begrüssung bekomme ich mein Wasser von Blackie Nancy (war mal im Traumparadies) und Juli geht abrechnen.

Zimmer war sehr sauber und schön eingerichtet. Zur asiatischen Urlaubsatmosphäre würde nur noch eine Hängematte fehlen. Angekommen bekomme ich die ersten Küsse und bitte die Süsse um einen kleinen Strip. War leider was schnell, aber schon schön anzuschauen. Aufgrund ihrer kess-flippigen Art war es aber auch recht lustig. Stimmung ist gut, sehr unkompliziertes Mädel, gibt immer mal was zu gackern oder zu lachen, bei ihr würden auch eher passive Naturen aufgrund ihrer Art wohl eine gute Wahl getroffen haben.

Jetzt geht’s los...

Auch unter der Dusche macht sie eine gute Figur. Schlank, weiche Haut, prima Hintern. Negativ: Leichte Narben unter den Sillis und wenige Muttermale. Aber auf jeden Fall ein Hingucker. Negativ: kein Blowjob unter der Dusche. Mag ich normalerweise sehr gern, gibt’s aber leider nicht immer. Dafür immer um Körperkontakt bemüht, den Hintern reibend, schön einseifend und wirklich gute leckere Küsse.

Zu ihrer Überraschung (dem kichernden Quieken nach zu Urteilen) trag ich sie dann zum Bett „OCHNÄÄÄÄÄ WIE JALANT ÜBER DIE SCHWÄÄÄÄLLLE TRAAAAREN!“ Dann schön weiter geküsst und auf Tuchfühlung gegangen. Negativ: Sehr empfindlich an den Sillis. Lecken war sehr schön, süsse Muschi. Fingern war auch möglich, aber mit Gummi.

Dann geht’s in die 69er, wo sie sich endlich um meinen bisher sträflich vernachlässigten Freund kümmert. Ich leck währenddessen weiter Mumu und Rosette und fingere weiter. Französisch macht sie ziemlich wild und feucht, gibt auch immer mal wieder ein paar schleckend-würgende Laute von sich. Nicht so extrem oder Deep Throat mässig wie eine Carmen, aber schon mit ein wenig Pornostyle. Netterweise wurden auch die Zwillinge nicht vergessen und schön geschleckt, so soll´s sein. Dann sie mal niederknien lassen und den Anblick genossen...

Popping...

Nach der Gummierung bitte ich erstmal um die Cowgirl. Dabei hockt sie sich erst kniend auf mich. Fühlt sich auch sehr geil und eng an, anschliessend in die normale Cowgirl. Auch akustisch macht sie sich bemerkbar und der Anblick dieser schönen schlanken Dame ist schonmal nicht schlecht. Leider nahm sie für meinen Geschmack dann doch ein wenig Tempo raus, und ich bat um die Doggy.

Der Anblick ihres tollen Hinterns vor der Flinte war schonmal nicht schlecht. Schwupps rein ins Vergnügen und losgepoppt. Hier ging sie wirklich gut mit, auch mit höherem Tempo und harten Stössen kein Problem. Sehr cool war auch als wir ganz langsam machten und sie praktisch nur mit kreisenden Bewegungen der Hüfte meinen Freund massierte. Coole Sache! Charmant bat sie dann auch um ein paar Popoklatscher beim Poppen, dem bin ich gerne nachgekommen. Nach einigen Minuten wird sie schon was wilder, knallt immer wieder ihren Arsch gegen mich und möchte einen leichten Griff in die Mähne. Das hatte schon was Pornostyle und war schon prima.

Analisieren...

Da wir schonmal in der Doggy waren, wollte ich als nächstes ihren Hintern verwöhnen. Ein wenig Gleitcreme genommen (hab ich irgendwie immer dabei) und langsam sie mit Gummi gefingert. Schön sachte und langsam (süsses Stöhnen ist zu hören) und dann etwas tiefer. Tempo leicht erhöht und mal kurz einen zweiten Finger dazu genommen. Sie ist schon sehr eng, anal mag sie aber schon gerne.

Dann wollte sie aber mehr als nur einen oder zwei Finger haben. In der Doggy den Zuckerarsch vor der Nase will ich ganz langsam und sachte einführen...sie ist aber trotz leichtem Vordehnen verdammt eng. „Hast ne dicke Birne!“ sagt sie. Hä, denk ich aber sie meint meinen kleinen Analisator. Dachte immer das Dingens würde Eichel genannt...

Also sie Cowgirl reverse sie langsam auf mir, damit sie das Tempo und die Tiefe bestimmen kann. Nach einiger Zeit docke ich dann auch an und langsam gleitet er rein in die warme enge weiche Stube. Das war schon geil und akustisch gibt sie zu verstehen, dass es ihr nicht unangenehm ist. Nach einer Weile versuchten wir nochmal vergebens die Doggy und wechselten dann in die Füsse angezogene Missionary. Da klappte irgendwie besser, normalerweise mögen viele Mädels bei anal die Doggy lieber.

Dann nahm ich sie auch mal was hoch, so dass ich sie fast in Piledriver richtig tief und ganz langsam poppen konnte. Zwischendurch gibt’s immer wieder Küsse und gewisse Geräusche (auch vom jetzt knarzenden Bett!). Dann probierten wir nochmal die Doggy und jetzt war´s richtig geil. Jetzt konnte auch schön Gas gegeben werden und zum Abschluss sie vorbeugt in der Doggy war auch super anal.

Verabschiedung...

Wird wieder viel rumgeblödelt und erzählt, dann noch geduscht und schön geknutscht. Anschliessend noch ein wenig nett geplaudert. Alles in allem eine wirklich gute Nummer. Hübsches, sehr flippiges nettes Mädel, sehr sympathisch. Service auch überdurchschnitlich. Poppen und Anal war gut (aber etwas unter Alicia Niveau), Küssen war dafür besser. Französisch kam etwas spät, hat mir aber mit gutem EL auch gefallen. Negativ: sehr empfindlich mit den Boobs, Sillis generell Geschmackssache.

Ist sicher schwierig, Mädels untereinander zu vergleichen, aber versuche es mal im Vergleich mit Alicia für diejenigen, die sie noch nicht kennen, evtl. interessiert sind und eine ungefähre Einschätzung möchten.
Beide sehen meiner Meinung nach prima aus, sind vom Typ aber sehr unterschiedlich. Alicia eher etwas sexy-markant-verrucht, Juli eher etwas mädchenhaft. Von der Art her ist Alicia direkter und etwas tempermenvoller, Juli auch nicht ohne Temperament, aber auf eine eher kess-lustige Weise. Tendenziell ist Alicia eher etwas in der Porno-Richtung (1/3 GF6 2/3 Porno) und bei Juli ist es eher fifty-fifty. Gut gefallen haben mir beide auf ihre Weise.

Anschliessend noch von Cartier interviewt worden nach meiner durchaus vorhanden Zufriedenheit. Und noch sicher eine Stunde über Gott und die Welt getratscht, war wieder sehr interessant und mit interessanten Einblicken. Leider ergab sich heute nicht mehr die Gelegenheit, B(M)elinda mal in blond zu sehen, da sie heute nicht da war. Würde mich trotz guter Nummern mit Alicia und Juli auch sehr reizen (tjaja so ist das mit dem Reiz des Neuen...).

Fazit: Juli macht auch im Oktober eine gute Figur!

Mein Fazit für die Schnellen:


mein Eindruck:
Aussehen: hübsche Schwarzhaarige, schöne Augen, schöner Schmoll-Mund...störend die Muttermale
Figur: drahtig und schlank mit weicher Haut. Süsser Knackarsch, Sillis unpassend und mit leichten Narben
Chemie: Von anfang bis Ende super. Kommunikativ, lustig, netter AST, freche Sprüche
Engagement: Engagiert bei der Sache, schöne Stellungswechsel. Etwas schade: Empfindlichkeit der Boobs
Illusionsfaktor: schöne Mischung aus GF6 und Rambazamba. Pornofaktor aber Welten von einer C. entfernt

Service im Einzelnen:
Küssen: wirklich gut, schon unter der Dusche gabs reichlich
Französisch: spät angefangen, aber gut. Schönes EL. Französisch eher Marke feucht als zärtlich
Fingern/Lecken: Fingern war nur mit Gummi, klappte aber gut. Lecken macht Spass bei ihr
Poppen:war auch gut, anfangs konnte das Tempo aber ruhig schon was höher sein. Doggy war super.
Anal:trotz Vorbereitung anfangs schwierig, da eng gebaut. Mit der Zeit aber gut

POPPSPASS: 8/10
 

Snoopdoggy

User
Beiträge
61
Counter
0 0 0 0
Jill

Der letzte Beitrag zum cats ist ja hier schon ein wenig her. Daher will ich mal mit meinem etwas länger zurückliegenden Erlebnis den thread "updaten".

Mit etwas Tagesfreizeit in Köln versehen und motiviert durch die guten Berichte habe ich mich mal spontan zum cats aufgemacht, ohne vorher einen Termin abzusprechen oder mich zwecks Anwesenheiten zu erkundigen.

Der Eingang der cats ist tatsächlich etwas öffentlich ... aber mit einem schnellen Huschen durch die offenbar stets geöffnete Vordereingangstür ist die zeitliche Risikoschwelle doch kalkulierbar klein ...

Wie auch immer: Einlass habe ich durch Steffi erhalten - eine direkt sympathische und offene Empfangsdame :) ganz entspannt hat sie mich nach oben in ein Empfangszimmer gebeten und mich zunächst über die Prozedere im cats aufgeklärt. Gleich im Anschluss daran wurden mir 3 Damen präsentiert (Armina, Evelyn und Ivona waren bereits belegt): Ela, Jill und eine Dame, deren Namen ich leider vergessen habe :-( - sorry dafür.

Da ich eher auf Körbchen >A stehe und Ela mir bestimmt nicht unsympathisch, aber doch ein wenig zu nüchtern 'gschaftig' vorkam (gleich im Anschluss an die Begrüßung die Dienstleistungsliste heruntergerasselt), habe ich mich insgeheim schon für die lustige und flappsig auftretende Jill entschieden. Selbiges habe ich mir dann via guter Beratung durch Steffi 'bestätigen' lassen ;-)

Dann ab ins Zimmer, das finanzielle geklärt (Standardprogramm 1 Stunde für 130 EURO) und Jill entschwand kurz nach draußen.
Zum Zimmer: sehr schön eingerichtet, sehr sauber … aber die Lage … direkt gelegen am Aufenthaltsraum im unteren Geschoss … ich muss sagen, die Vorstellung, dass mir die Anwesenden während meiner Aktionen eventuell zuhören können, also auf so was stehe ich nicht so sehr: d. h. nächstes Mal aktiv anderes Zimmer erbitten :)

Übermotiviert bin ich dann schon Mal in die Dusche, um mir die Tagesreste von der Haut zu schrubben und mich schon mal nackig an die Situation zu akklimatisieren; in der Konsequenz musste ich mir dann von der zurückgekehrten Jill anhören, wie ‚unverschämt’ es sei, mich ohne sie auszuziehen und zu duschen ;-D. Aber nicht lange, denn in 2 Sekunden war sie selbst splitterfaser und wir standen gleich gegenseitig einseifend und knutschend verschlungen in der Kabine.

Jill ist, wie man auch auf den Bildern sehen kann, recht groß (183) und schlank, aber auf keinen Fall skinny. Was mir sehr gut an ihr gefällt, ist, dass sie sehr gepflegt ist, selbiges aber nicht (wie so oft im paysex) mit auffälligem (sorry) ‚Schlampenlook’ verwechselt. Keine blöd gefärbten gel-Nägel oder ähnliches: hübscher, unprätentiös gepflegter Body :)

Danach ging es dann direkt in die Kiste. Ich bin kein Freund ausgefallener Spielchen, daher kurz die Kampfbeschreibung: schönes Anblasen, kurzes Lecken, 3-Stellungskampf. Sehr positiv ist mir bei ihr aufgefallen, dass man bei ihr ohne weitere Hemmungen die eigenen Wünsche artikulieren kann und sie auf selbige auch gerne eingeht. Zudem bin ich ein, na sagen wir mal, körperlich recht anstrengender Sexualpartner. Aber auch das war für sie kein Problem :) Verschwitzt endete das sehr angenehme Erlebnis. Steffi kam nach meiner abschließenden Körperpflege noch einmal ins Zimmer und hat sich dann noch sehr interessiert nach meinem Befinden erkundet.

Meine Erkenntnis: cats ist super! Sehr ‚familiär’ und umgänglich, dabei trotzdem professionell geführt. Immer wieder gerne, beizeiten auch mit Jill. Was mir allerdings ein wenig fehlt ist, dass sich zurzeit keine DL mit größeren (z. B. D) Körbchen im cats verdingt – das würde den Laden perfekt machen!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
U

Ulrich

User
Erstbesuch bei Madame Cartier

Letzten Sonntag zog es mich seit langem noch mal in ein Wohnungsbordell.
Bei den Cats war ich noch nie gewesen, im Hinterkopf aber bisher nur gutes gehört zu haben.
Also hin und geklingelt.
Recht schnell wurde ich hereingebeten, eine Dame fragte ob ich einen Termin hätte, was ich nicht hatte und musste mich wie Sie nett sagte erst mal im Flur parken.
Nach und nach stellten sich ich glaube 5 Damen vor, von denen ich keine von der Bettkante geschubst hätte. Vorbildlich sprachen hier alle Damen Deutsch.

Entscheiden musste ich mich ja, so wurde es eine nach eigenen Angaben
Italienerin mit dem Namen Livia.
Die Empfangsdame fragte noch nach meinem Getränkewunsch und schon
zwei Minuten später wurde ich von Livia abgeholt.

Livia
Nach eigenen Angaben aus Italien
Größe: 1,60m
Alter: ca.30
Oberweite: 80C
Haare: Braun, lang
Konfektion: 36


Zimmer wurde der sogenannte goldene Salon.
Sehr schön eingerichtet, Klimaanlage wurde ausgeschaltet da genug heruntergekühlt worden war. Dusche im Zimmer , Mundwasser stand bereit, was will man mehr.

Im Bett wurde erst mal viel gestreichelt und gefummelt.
Französisch hat Livia drauf, bietet aber keine Extras wie Aufnahme oder ähnliches an.
GV in Reiterstellung und Missio war sehr schön, die Missionarsstellung
erlegte mich dabei am Ende.
Zungenküsse waren klasse und feucht.
Fingern mit zumindest einem Finger kein Problem, scheint Sie sogar wirklich zu mögen, wenn ich Ihre Reaktion dabei richtig einschätze.
Zu Ende haben wir noch zusammen geduscht, was mir natürlich auch gefiel.

Danke, hat mir sehr gut gefallen Livia

Die Stunde bei den Cats kostet ohne Extras hier 130 Euro, für die gebotene
Leistung der Dame und dem schönen und auch klimatisiertem Zimmer mit Dusche nicht übertrieben Teuer.
Einziger Minuspunkt im Haus war der Raum neben diesem Zimmer aus dem immer mal wieder Stimmen der anderen Damen zu hören waren, da sich hier wohl die Damen aufhalten können während Sie auf Gäste warten.

Irgendwann war die schöne Zeit vorbei und ich wurde in die Freiheit entlassen.

Sicher komme ich noch mal wieder, hat mir gut bei den Cats gefallen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben