Einfach gehen bei falschen Serviceangaben?

F5000

Kenner
Denke, die Damen wissen garnicht, was alles in deren Profilen aufgeführt ist. Das ist m.E. eher Vortäuschung falscher Tatsachen durch deren Werbeverantwortlichen.
Viele geben im Profil an ZK aber immer wieder liest man dann, dass sie es nicht machen. Bei der Rum/Bul Fraktion ist fingern eh kaum bis nie möglich.
Naja, viele Freier bleiben dann trotzdem, weil se Druck haben. Warum sollen sie dann was ändern am Profil bzw. den Serviceleistungen.
 

Throatpie

Kenner
Das kommt mit der Zeit. Wenn du erst bei ein paar warst, traust dich auch nein zu sagen. Bist du ein paar Mal auf die Schnauze geflogen, fragst du vor Geldübergabe nochmal nach. Stimmungskiller, aber hilft alles nichts.
Wenn eine mir das fingern (oder abgesprochene Dienste) vor Ort auf einmal verweigert, drehe ich auf dem Absatz um und bin raus. Dann suche ich mir irgendeine die nichts tolles versprochen hat und erleichtere mich dort. Auch wenn ich mein Geld dann auch da verbrenne, aber falsche Versprechen sind ein nogo. Die Suche ist ja schnell im Auto gemacht.
 

Deldol

Kenner
Ganz wichtig, wenn man danach nicht unverrichteter Dinge nachhause fahren möchte...

Habe bei einem Erstbesuch immer einen Plan B dabei. Also ein williges Huhn das auch ohne festen Termin ggf. spontan besucht werden kann.
 

Throatpie

Kenner
Letzteres ist Recht schwer für mich, da ich sehr speziell suche und mich nur nach langem Ringen überhaupt Mal auf eine festlege und mein Geld zu ihr trage.
Klein, zierlich, fingern, Filmen plus entweder naturverbunden oder fistbar (oder was anderes perverses). Dann fange ich an mich über sie zu informieren. Und erst wenn das alles, sich mit meinen Portemonnaie auf einer Bahn mit Mond, Sinne und Jupiter befindet, dann erst mache ich einen Termin.

Und es würde mir das ganze enorm vereinfachen, wenn sie Kerle auf ihre Leistungen bestehen würden. Natürlich gibt es auch für die Damen gute Gründe abzubrechen. Aber erst was besprechen und drei Minuten später nichts mehr davon wissen wollen.
Schlimm ist erst, wenn das Geld schon übergeben wurde. Weiß dann selbst nie, wie ich mich verhalten soll.
Filmen geht, aber erst wenn ich mein Handy nach Geldübergabe einschalte "aber ohne Gesicht".
Örm... Vermutlich bin ich selbst Teil des Problems, wenn ich dann nicht abbrechen und mein Geld zurück fordere.
 

Reno1

User
Gut ist es wenn man sich vor dem Lockdown mit seiner Stammfrau :love: aus dem Saunaclub abgesprochen hat.

Gleicher Service wie im Club zu gleichen Preisen wie im Club.

Und wie im Club wird nach dem Vergnügen bezahlt.

Alles gut!

Für beide Seiten! (y) ;)
 
Genauso ist es. Ich kenne eine Frau aus dem Bonner Laufhaus seit mehr als 25 Jahren. Wir verstehen uns praktisch blind; sie ist heute 48, sieht immer noch toll aus, sie tut aber auch wirklich viel dafür (Sport usw.). Ich zahle seit Ewigkeiten hinterher, auf die Zeit wird nicht geschaut, wir verstehen uns neben dem Sex auch sonst gut, alles bestens. Ich gehe auch mal zu einer anderen, aber sie ist meine Stammfrau. Ihre Handy-Nr. hat sie mir auch vor langer Zeit schon gegeben ("Damit Du nicht umsonst kommst").

Ich gebe aber zu, das ist sicher eine Ausnahme. Der allererste Besuch ist immer problematisch. Meine besten Erfahrungen habe ich mit Frauen gemacht, die zunächst recht zurückhaltend auftreten. Von Frauen, die einem ungefragt alles mögliche versprechen, lasse ich grundsätzlich die Finger.
 

Teratek

Kenner
Am besten ist immer vorher schriftlich abklären was gewünscht ist und vor Bargeldübergabe nocheinmal nachfragen, ob es bei der Serviceleistung bleibt. Ich selber habe eine Dame auch schonmal nach Hause geschickt, weil sie in ihrem Profil ZK stehen hat und dann vor Ort nichts davon wissen wollte. Da sie Anfing rumzuzicken und abzusehen war dass das ion einer längeren Grundsatzdiskussion enden würde erwähnte ich kurz die kleinen blauen Männchen und die Dame ging.

Viele Frauen wissen tatsächlich nicht, was in Ihrem Profil steht und angeboten wird. Teilweise sprachbedingte Gründe oder weil sie jemand managed. Die, die es absichtlich machen kann man schnell entlarven in dem man sie konkret auf etwas anspricht, ob es mit drin ist. Wenn sie dann wischi waschi Antworten geben ist die Sache klar :cautious:

Alles immer getreu dem Motto "Wo kein Kläger da kein Richter" Solange es bei den Männern funktioniert Sachen anzubieten und nicht zu liefern besteht keine Notwendigkeit das Profil zu ändern.
 
Oben