• Eine kostenlose Anmeldung hier im Forum ist ganz einfach und bringt Dir viele Vorteile. Du kannst dann z.B. alle Foren ausblenden, die Dich nicht interessieren, oder an Gruppenchats mit anderen Usern über Deine Region oder Deine Lieblingsthemen teilnehmen und vieles mehr.

FKK Sharks Darmstadt

Saunaclub FKK Sharks in Darmstadt

Saunaclub FKK Sharks in Darmstadt

Der FKK Club Sharks in Darmstadt bietet mehr als ein gew

Flicka

User
Fantastische Anlage. +- 25 Damen. Viele niveau los aber +- 5 top Modelle.
55 euro Eintritt. Alles super sauber. Eine Reise wert.
 

Flicka

User
Immer besser...

Hiermit mein Bericht von youppie.net :

Ce club monte en puissance.
L'infrastructure a encore été améliorée. Par exemple des parasols géants, de nouveaux canapés, un coin table-dance ; à l'extérieur, bientôt une piscine...
Plusieurs visites ce mois.
Il y a plus de filles qu'à la même époque l'année dernière ; plus d'ours aussi.
Ma favorite est Claudia. Une grande blonde au corps svelte et aux seins siliconnés.
Malheureusement, à 3 reprises, mademoiselle était bookée pendant des heures par le même gugus. Il me casse les couilles, celui-là.
Scéances fofolles avec Isabelle, une Roumaine tatouées vraiment fofolle.
Pour savoir, qui est qui, il suffit de se renseigner auprès d'une des serveuses du superbe bar. Alex, la blonde, au joli sourire, est la plus sympa...

und danach +- eine Überzetsung :


Der Club ist immer besser. Eintritt ist 55 geblieben. Mehr Frauen als letztes Jahr zum gleichen Zeitpunkt. Die Aussenanlage wird auch noch verbessert. Bald gibt es docht auch ein Schwimbecken. Die gesammt Anlage ist die schönste von all den Clubs die ich kenne.
Viele schöne Frauen. Meine Favoritin ist Claudia, eine grosse blonde aus Rumänien. Leider ist sie zweimal pro Woche stundenlang vom gleichen Herr gebucht. Hat eine guten Geschmack der Kumpel und ein dickes porte-monnaie. Aber mich hat er schon 3 Mahl genervt...
Verrûckt ins Zimmer ist Isabelle, eine andere Rumänin.
Auskunft bekommt man an der Theke bei der Alex, die super freundliche mit schönen Lächeln ex Kellnerin vom FKK Mainhattan... Sie hatte mich wieder erkannt... Eigentlich würde ich jetzt am liebsten mit ihr auf's Zimmer gehen. Wer hat es schon mit einer Club Kellnerin die absolut nicht für die Übungen ins Schlafzimmer angestellt ist geschaft sie dort hinzuführen ? Wenn möglich, berichten...
 

Flicka

User
Super Aussenbereich...

Der Aussenbereich ist der schönste von all den Klubs die ich kenne. Fantastisch.
Der Egon -ehemaliger Boss vom Atlantis (?) und sei Team haben gut gearbeitet.
 
Besuch im Sharks

Dann werde ich mal über meinen Abstecher nach Darmstadt breichten:
Am WE (Freitag hatte ich mit nem Kumpel einen Job in Stuttgart.
Also lag des Rhein/Main Gebiet auf dem Weg. Im Forum BW7 hab ich mich dann mal bischen schlau gemacht was so auf die Schnelle da unten ganz OK ist. Vom Oasis wurde mir abgeraten, wäre wohl grade am WE etwas siffig...**** Und dann kam auch der Tip für Sharks....:

Schöner Wellness Bereich, recht sauber und sehr modern.

Wir kamen so gegen 22:00 Uhr dort an und der Laden war nicht voll, garde richtig..schätze mal so 30 Herren. Die Damenauswahl wurde uns an der Rez. mit 38 angegeben...könnte stimmen... Eine große Auswahl an DLS aus allen Herrenländern...! RO,PL,DE,CZ,TH,...und muß sagen die meisten waren Optikknaller und dazu sehr nett und höfflich. Nur eine ist mir an diesem Abend unangenehm aufgefallen...Leider Name...vergessen.

Nach dem Duschen (alles sauber TOP) erstmal Rundgang mit Kumpel... (große umgebaute Lagerhalle auf zwei Etagen..genau so wie auf der homepage..alles recht übersichtlich mit sehr vielen Sofas und einigen Relaxzonen...obwohl man kann sagen der ganze Club, ausser ander Bar, ist eine Relaxzone. 2 Wirlpools, 1 grösserer Poll, alles auf der 1. Etage. 2 Saunas, alles Top modern sehr gepflegt. Essen / Bistro überschaubar aber alles recht frisch und lecker. Übrigen die Bar / Thekenbedinung so gutes Personal findet man(n) in der Regel in so großen Clubs nicht...Mein Kompliment, sehr freundlich zuvorkommend, kaum ist dein Glas leer, wird sehr aufmerksam nach gefragt ob Man(n) noc einen Wunsch hat. TOP ****

Achso ja Eintritt 60,- Tacken / DLS 1/2 Stunde Standart 50,- Tacken alle weiteren Extras usw. verhandelbar.

Nach dem Rundgang die kleine Stärkung am Buffet und ab an die Bar.
Hier kann man durch Augenkontakt, bzw. einige DLS sprechen einen an und die Symphatie endscheidet dann...Ich habs an deisem Abend erstmal langsam angehen lassen.., hab die Mädels erstmal bablitzen lassen um zu schauen wie wer was und wo so abgeht...ist in großen Clubs i.d.R. besser als Neukunde. :)

So dann hab ich Ina aus Bulgarien an der Bar angesprochen und ab aufs Sofa..erstmal was gemeinsam trinken und antesten..! WOW ich schätze 24 Jahre, TOP Figur, sehr freundlich halt freundlicher Optikschuß... Auf dem Sofa wurde schon leichter Nahkampf getestet und dann für 1/2 Stunde ab aufs Zimmer. Zimmer sauber (alles Top), War ne gute Nummer.
Danach schön relaxt in die Sauna, dann Wirlpool usw.

Und dann hab ich Alex aus RO gesehen...Normal stehe ich nicht auf Mädels aus Rumanien...aber Alex...Blond, grün graue Katzen Augen, freundlich lächelnd hat Sie mich an meine Jugendflamme erinnert... Nach einigen Minuten netten Smaltalks an der Bar hat Sie mich auf Sofa gebeten..dor gings dann weiter mit zertlichen Küssen usw... **** Es war schon ganz netter GF6 also klar gemacht für ne 1/2 Stunde aufs Zimmer...

Hier gings dan richtig ab...so nach 15 Min. fragt Sie mich ob ich nicht ne ganze Stunde mit Ihr...Sie würde mir den Himmel zeigen...Ich OK, und ich hab den Himmel 2.mal gesehen..und Ihr hab den Himmel dann mit meiner Zunge auch einmal zeigen dürfen... Am Ende der Stund waren wir beide dann klatsch nass voller Körperflüssigkeiten bzw. ich aufjedenfall ziemlich befriedigt...WOW hätte nicht mit so einem tollen GF6 in so einer großen Location gerechntet...
So dann wars auch schon 3 Uhr..ab ins Hotel denn am n. M. wartet der Job.

Hoffe konnte einigen hier mal einige Eindrücke aus Hessen nähe bringen... so long Picen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
23.06.2012 beachparty

heute mal wieder das sharks besucht...
leider vermisse ich immer noch katalina und adriana schmerzlich....
der parkplatz war schon gut gefült.
beim eingang fiel mir auf, dass heute ne beachparty stattfinden sollte, nun ja, ok.
mich erstmal in die abendsonne gepflanzt und das schöne wetter genossen. draussen gabs paella und kaltes buffet.
ich schätze mal es waren so am abend etwa 70 frauen anwesend, vorwiegend bekannte gesichter.
gegen abend gabs nen auftritt der schlangenfrau, die sich in allen erdenklichen posen verbiegen konnte, das nenn ich mal körperbeherrschung...
anschlieesend haben drei gastgirls schlamm catchen gemacht.
hier bitte ich euch um eure hilfe!!!!
wer kennt die vertreterin der rumänischen catcherin (anna / rumänin /etwa 1,70 schwarzes haar, top figur, getunte geile c-cubs und ein super hübsches gesicht :eek:)??
wo kann man sie antreffen, oder in welchen club arbeitet sie? wer weiss etwas über ihren service...???
über tips wäre ich sehr dankbar....

das catchen hat mich jetzt nicht wirklich vom hocker gehauen, abgesehen vom sexy anblick von anna :eek:.
nach den fussballspiel gabs noch ein wenig entspannung zuerst im pool und dann gings aufs zimmer, leider hab ich den namen vergessen, blonde rumänin, rel. kurzes haar, schöne b-cubs natur, killerarsch und der service war ok...
für ne beachparty war aber meiner meinung nach eher laue stimmung...
aufgefallen ist mir noch eine top-optik-braut, rel. groß (etwa 170), getunte d-cubs, knackarsch, 34 er gestell, hatte so ne art federkette um den hals,lief meist mit ner freundin rum. hätte sie gern mal getestet, aber dann wurde sie mir quasi vor den augen weggebucht und entschwand in den oberen vip-lounge-bereich. wer ist diese top-optik-erscheinung und wie ist ihr service??
grüße, paul
 
So Leute, Hitchcox hat im Sharks gewildert.

Gegen 16h bin ich eingetroffen.
Viele Mädels vor Ort. Doch zuerst mal eine positiv/negativ Liste, was mir allgemein beim Club gefallen hat und was nicht.

+++ Die Mädels sind HAMMER ! Viele Optikkracher, leider auch viel Silikon
++ Der Aussenbereich ist der Wahnsinn, habe desgleichen nirgendwo anders gesehen. Mus im Sommer ja klasse sein.
+ Die Saunen sind gross und geräumig
+ Die Parkplatzsituation ist klasse. Viele Plätze da.
+ Club ist gross, geräumig sieht im allgemeinen super aus.
+ Das Essen ist prima, wechselt mehrmals täglich.

neutral : Einige Mädels animieren zu agressiv, so wurde ich sogar mal von einem Mädel geweckt als ich oben auf ner Liege einschlief ! Andersherum ist es sehr angenehm wenn sich mal ein Mädchen zu dir resp. auf dich legt nur zum quaseln... (natürlich wollen die aufs Zimmer aber am Enddeffekt ist der Herr doch König)

- Eintritt 65 Euro
- Bier kostet 6 Euro
-- Die Zimmer sind sehr neutral gestalltet.... Könnten mehr Details oder Themenzimmer geben. Zudem fand ich dass einige Zimmer nicht gerade sauber resp. habe ich mehrmals nasse Flecken auf dem Bett begutachtet.

So hab ich mir erstmal ein Bier gegönnt und mir den Club angesehen. Schnell kommt man in Kontakt mit den Girls, man wird eigentlich dauernd befummelt, betatscht , angelächelt oder angeredet. Das kann auf die Dauer auch mal lästig werden zumal man alleine unterwegs ist und den Girls dann noch mehr ausgelieferet scheint als wenn man mit Kumpels dort ist.

Der Club ist echt klasse, habe mich dort sehr wohl gefühlt. Das dort arbeitetende Personal war/ist echt nett und freundlich. Gut gefallen hat mir der Bistro bereich mit gutem Essen im Vergleich zu den Clubs die ich kenne.

Was die Mädels betrifft ist für jeden was dabei. Aber viel Silikon, so viel mir gleich zu Beginn eine kleine Blonde mit grossen Silies auf. Später traffen wir uns "zufällig" an der Bar. Sina. Sie ist echt nett und redet perfekt deutsch. Zuerst dachte ich es wäre Gina aus dem Forum hier. Doch meine Sina ist 25Jahre alt und ist polnisch (Stettin) . Arbeitet schon seit 2 Jahren im Club. Ihrer Silikontitten sind frisch (6 Wochen), man spührt sgar noch die Narben unter den Nippel. Da ich bockig wie sau war, wollte ich auch ziemlich schnell mit ihr aufs Zimmer.

Im Zimmer dann eine sehr solide Nummer. Professional aber dennoch engagiert, Küsst mittelmässig mit Zunge, liess sich gut die Muschi lecken und fingern, ebenso das Popoloch was sie doch sichtlich heiss machte und sie mit DirtyTalk quittierte. Dann kam ihre Paradediziplin, das Blasen. Sie hockte auf dem Bett ich stand daneben und sie verschlang meinen Schwanz fast ganz, meine dann ich sollte mich hinlegen dann könnte sie noch tiefer blasen. Gesagt > Getan. Ihr Speichel floss nur so an meinem Schwanz entlang und immer wieder stiess sie meinen Schwanz unter starken Schmatzgeräuchen in ihren Rachen ! PORNO ! GEIL ! Fickten nachher noch in 3 Positionen zum leider vorschnellen Abschluss meinerseits . Gute Nummer. Guter Einstand.

Dann wieder Essen und Schlafen.

Eigentlich wollte ich dann so gegen Mitternacht abziehen, doch auf einmal kamen soviele Stecher, dass kein Platz mehr in der Umkleide war. Da schon einige Mädels Schicht gemacht haben, gab es jetzt einen echten RUN auf die Mädels, plötzlich waren ca 3x mehr Eisbären vor Ort als Girls.

Obwohl ich schon weg wollte, gesellte ich mich zu MIA an die Theke. Erst dachte ich es sei Gorgina (das Teeny Girl) , doch Mia ist 22j aus RUM. Sieht ebenfalls sehr sehr Teenie aus. Kam aber leider zu keiner Buchung da ich zu müde war und das Gespräch eher uninterressant verlief.

Ich verliess den Sharks gegen 1uhr , richtung Hotel.

Gerne wieder.
 
Nach meinem Erstbesuch im Sharks, der ca 2 Wochen vor diesem hier stattfand, wollte ich einfach wieder zurück. Die Unmengen an heissen Girls liessen mir einfach keine Ruhe. So kam es dass ich am letzten WE wieder dort einkehrte.

Nach Sauna und Dusche endlich bereit.

So erspähte ich MIA , 21j, RUM, lange glatte schwarze Haare, geile süsse Teenytittchen, gute Figut, diverse Tatoos, das kleine süsse Ding was ich schon letztes Mal ins Auge faste. Kurz hallo gesagt, Drink bestellt und ab auf die Coach. Diese kleinen strammen festen Tittchen. Konnte es kaum erwarten an diesen zu saugen und zu lecken
Also nach ca 10min ab aufs Zimmer.
Wenig Zungenkussaction, eher verhalten, aber dann gings los. Als ich ihren Hals runter küsste, zu den kleinen Tittchen, kurz zum Fötzchen, wieder hoch zu den geilen Titten, die mir die mich ganze Nummer über geil machtne, wieder runter zum Fötzchen , kurz mal die Zunge am Poloch positioniert und wieder hoch. GEIL ! Es folgte ein gute Blowjob und eine gute Nummer. Nichts besonders. Servicetechnich würde ich mal sagen dass MIA knapp über dem durchschnitt ist, die Optik allerdings ist erste Sahne ! Mit diesem süssen Lausbubengesicht.

Dann mal wieder entspannen, bevor ich Daisy wieder erblickte.
Letzes mal hatte ich mit ihr eine sehr intime Nummer, es wirkte alles so schön natürlich und echt. Und wollte dieses wiederholen. Auch diesmal wieder absolute schöne Nummer. Nichts für Hardcoreficker sondern eher für den Romantiker
Blasen tut sie nicht so besonders, deswegen küsst sie umso gerner und Leidenschaftlicher. Und der Body macht sicherlich den Rest, absoluter Optikfick ! Daisy, 21j, Ghana, schwarz wie Kohle, geile C Cups, dünner Körperbau, grosse rote Lippen.

Danach gings ans Buffet.

Und nun ? 3t Nummer oder doch nicht. Und dann begann ne Lesbenshow.
Gleich danach, oder eher gesagt ein wenig dach gönnte ich mir dann noch ne Session mit der blonden Jana, 24j, lange blonde Haare, stark geschminkt, geile B Cups, gute Figur, deutsche ? ... sie stolziert meist mit ihrer Lesbenshowpartnerin herum mit den grossen Silikontitten

Im Zimmer mit Jana, wieder mal oberdurchschnittlicher Service. Einfach gut. Brauch und kann ich gar nicht genau zu beschreiben. War schon sehr platt, dennoch war die gute Jana bemüht mich nochmal zum Abspritzen zu bewegen und drohte mir, wenn ich nicht abspritzen würde , würde sie ihre Freundin hinzuholen


So dann, hat wieder Spass gemacht.

Fazit... für Optikficker ist das Sharks meines Erachtens ein wahres Paradies ! Sicherlich auch für Servicegeile, denn nach insgesamt 5 Mädels im Sharks stiess ich bis jetzt noch keine Niete oder Abzocke oder Lustlose


Gut Stich Hitchcox
 
Ich kann euch nur das FKK Sharks in Darmstadt empfehlen, dass sind gerade mal 15 Minuten mit dem Auto aus Frankfurt. Die haben dort immer hübsche Girls am Start, wie zum Beispiel mein besonderer Liebling "Kimi"! Sie ist Anfang 20, maximal 1.65 groß, KF 32, natur Brüste 70B, Schulter langes braunes Haar und funkelnde grün/blaue augen. Sie ist super im Bett und gibt dir das Gefühl, sie sei dein GF. Am liebsten lässt sie sich Anal verwöhnen und beim Lutschen kann sie auch einiges! Das Ambiente im Sharks lädt aber auch zum entspannen ein. Schöne Saunalandschaft, viele Whirpools und gutes Buffet ;)
 
FKK Saunaclub Sharks – Mein Hai hat zugebissen

War vor drei Tagen das erste Mal im Sharks. Die Güüüürls, ich raste aus. Noch nie so viele geile Hüpfer auf einen Haufen gesehen. Also bei meinem Rundgang hab ich schon richtig Bock bekommen in ein paar reinzurandalieren. Auf der Couch ist auch direkt eine zu mir gekommen. Nicht so mein Typ aber sie war lustig und hat sich mühe gegeben. Sind dann nach oben gegangen. Ich wollte nicht mehr warten. Wollte auch nicht in ein normales Zimmer da hat sie mir das Kamasutrazimmer gezeigt das hat mich aber eher an so ein Mädchenzimmer erinnert. Den Spiegelraum fand ich besser. Nach dem abduschen hat sie direkt auch meinen little Felix in die Hand genommen und schön geblasen. Ich habs schonmal nicht bereut mit ihr auf das Zimmer gegangen zu sein.


Haben ne halbe Stund ausgemacht. Hab 90€ bezahlt. Und alles bekommen was ich wollte. Sie hat erst gefragt was ich den möchte und ich meinte so naja Standart halt. Nach dem Blowi wollte ich erstmal auf sie drauf. Richtig schön reingehämmert. In ihrem Blick konnte ich erkennen das sie jetzt auch mal nach oben will manche Girls sind ja so. Also ich auf den Rücken und sie auf mir drauf. Ich hatte eigentlich nur Augen für ihre Hupen wie Glocken als hoch und runter kennt man ja.


Da war die Zeit auch schon rum aber es hat sich voll gelohnt. Hat mich nach dem Fick noch ein bisschen gestreichelt am Rücken und am Arsch. Also Jungs ich kann sie euch echt empfehlen Natascha glaube 24 war sie rote Haare aber rasiert. Ich komme auf jeden Fall wieder und mal gucken was der Club noch für geile Weiber hat. Nach dem ersten Besuch war ich auf jeden Fall platt. Aber das ändert sich doch bestimmt oder? Irgendwann gewöhnt man sich dran ich war auch ein bisschen aufgeregt. Die Stammgäste unter euch wissen bestimmt bescheid


Peace Felix
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Jockey

User
Haben ne halbe Stund ausgemacht. Hab 90€ bezahlt.
Schreck lass nach . . . :schock: 90€ für ne halbe Stunde? :rotekarte::mauer:
Sooo gut kann keine DL sein, dass ich das bezahle.
Was ruft die dann für eine Stunde auf, ... 180€ und das für einen 08/15 Service ohne "Extras"? :hauen2:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
letzten Samstag mal wieder da gewesen. Bude voll wie noch nie zuvor, schon um 16:00 gabs kaum noch Plätze in den Whirlpools. Super Wetter, Außenbereich top, aber konnt es net lang aushalten war einfach zu heiß. Bin dann rein, war auch schon viel besser drinnen.

Wenig Stecher dafür umso mehr girls die sich ne pause gönnen wollten - aber net mit mir. Gleich mal 3 CDLs ausgecheckt und mich dann für ne kleine Türkin oder so mit Sanduhr Figur entschieden. Deutsch kann sie net wirklich, nur gebrochen, aber um meine Wünsche zu verstehen hats gereicht und ich wollte sie auch wenn sie arabisch gesprochen hätt.

Samara hieß sie, Herkunft kein plan wshl. aber Türkei oder sowas in die Richtung, 21 Jahre, heftig geile Figur und schön zierlich (fast schon ein standgebläse). Wollte BJ, AV, und aktives Fisten und habe auch alles bekommen. Erst kleiner warm-up, bisschen gezüngelt aber nur durchschnittlich und dann ist sie auch relativ zügig eine Etage tiefer gegangen.

Hab erst gesessen und sie auf mir gekniet, als sie dann angefangen hat, wurd ich ganz schön rattisch und musste mich hinlegen. Sie ist net größer als 1,60 und hatte ihn voll verschwinden lassen und ich will jetzt nicht prahlen aber es gibt wesentlich kleinere! War auf jedenfall so heftig das ihr nach ca. 30 Sek. voll in den Rachen gespritzt hab und sie vorbidlich geschluckt hat. Schon lange nicht mehr so ein geilen BJ bekommen.

AV war ganz geil, hat mir aber etwas zu viel rum gewinzelt und zuwenig gestöhnt. Dann bin ich nochmal aktiv geworden und hab bisschen in der tighten Muschi rumgefingert und bin dann immer größer geworden, das hat sie so scharf gemacht! Beim AV kam sie net, aber beim Fisting ging sie voll durch die Decke - war mir aber klar.

War auf jeden fall mega geil so ein kleines Schluckluder zu bumsen. Danach noch was gegessen und bisschen in der Sauna gechillt und tief entspannt wieder abgezogen. War mal wieder ein geiler Aufenthalt und freu mich schon wieder aufs nächste mal ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Sharks am Sonntag

Am letzten Sonntag nach der World mit Kollega ins Sharks gedüst. Bei bestem Wetter gegen 12:00 Uhr angekommen und schon Probleme gehabt einen Parkplatz zu finden. Beim Einlass fiel die Wahl der Garderobe aufs Hessendress, passend zum Wetter und zum Club.

In der Umkleide schon vom Micha begrüßt worden. Die Damenriege war um diese Zeit noch recht spärlich. Also erst mal frühstücken. Das tolle ist man kann sich draußen zum frühstücken niederlassen und das Treiben dabei beobachten. Tolle Sitz-/ und Liegekombinationen laden zum chillen ein. Diese waren natürlich schon alle durch die Gäste besetzt.

Es war draußen dann doch so heiß, das ich hauptsächlich im Schatten blieb und relaxte. Innen war es auch recht stickig. So allmählich kamen immer mehr Mädels so das sich schon ein erstes Ständerchen einstellte. Die Damen sind schon lecker anzusehen.:D Auch waren einige mit naturbelassenen Schlacker-Titten anwesend. Hübsche schlanke Girls KF 34/36 mit Natur C-/ oderD-Cups, einfach geil.

Hab mich dann später für eine Gazelle aus Moldawien entschieden. Name vergessen. Ca. 170cm, gebräunte Haut, B-Cups, 50 KG. Ausgemacht Küssen, Muschi lecken, BJ, ficken. Geentert wurde ein hochgelegenes klimatisiertes Felsenzimmer.:D Nummer war guter Standard, alles eingehalten. Nur Küssen nach blasen war nicht mehr möglich:D

Schöner Club, noch schönere Mädels, toller Außenbereich und gutes Essen. Neue Umkleiden und Zimmer werden gerade angebaut. Ist wohl auch nötig da um 14:30 Uhr schon Kleidersäcke ausgegeben wurden. Das heißt es waren schon über 250 Männer anwesend. Die 45€ am Sonntag und Mittwoch locken doch reichlich dreibeiner heran. Bei der Abfahrt um 20:30 Uhr war noch 32 Grad.

Gruß Franzisco
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Am Mittwoch war ich nach langer Planung (wegen weiter Anreise) zum ersten Mal im Sharks. Abgesehen von der Tatsache, das an diesem Tag leider das Warmwasser defekt war, hat mich der Laden selbst positiv überrascht. Sehr groß und ordentlich mit toller Ausstattung erinnerte er mich von der Aufmachung eher an ein Casino. Tolle Wellnessmöglichkeiten mit Sauna, Ruhebereichen und Whirlpools, sowie eine unglaublich große Anzahl wirklich sehr ansehnlicher Damen machen den Aufenthalt sehr kurzweilig (y)

Meiner Meinung nach sollte der Laden aber eher Sharktank heißen, da ich mich dort von der ersten Minute an wie im Haifischbecken fühlte (allerdings als Karpfen). Es vergeht dort kaum eine Minute, in der man nicht nur angesprochen wird, sondern sogar diskutieren muss, um den Damen klar zu machen, dass man mit Ihnen nicht auf's Zimmer möchte. Da ich eher von der Höflichen Sorte bin, wurde das zu einem Spießrutenlauf :(.

Selbst, während man im Gespräch mit einem Kollegen auf der Couch sitzt, kommen regelmäßig Damen, welche sich einem auf den Schoß setzen und schnell "aktiv" wird. Das bin ich aus meinen präferierten Clubs in dieser Form nicht gewöhnt.

Außerdem hatte ich subjektiv den Eindruck, dass die Damen dort eher auf den schnellen Abschluss, als auf guten Service ausgelegt sind. Mein Eindruck ist allerdings allzu hoch zu bewerten, da ich dort nur mit einer Dame auf dem Zimmer war und eventuell habe ich zufällig "ins Klo gegriffen".

Ich möchte die Dame bewusst nicht nennen, da es der Schlimmste Abriss wäre, den ich je über eine DL geschrieben hätte und ehrlich gesagt habe ich mir auch den Namen nicht gemerkt. Interessant war allerdings, das sie sowohl vor als auch nach dem Zimmer im öffentlichen Raum die Perfekte Begleitung war. Auf dem Zimmer jedoch wie ausgewechselt und überhaupt nicht mehr serviceorientiert. Die Performance auf der Couch war erwähnenswerter als alles, was auf dem Zimmer geschah.

Ich hatte den Eindruck, dass das Sharks überwiegend durchreisende Gäste und wenige Stammkunden hat, so dass die Damen nicht so viel Wert auf einen guten Service legen müssen (der Kunde kommt ja eh' nicht wieder). Vermutlich hätte ich auf die Frage woher ich komme auch nicht Düsseldorf, sondern Frankfurt sagen sollen – vielleicht wäre die Nummer dann anders gelaufen :cool: Da habe ich in kleineren Clubs mit familiärem Stammkundencharakter deutlich bessere Erfahrungen gemacht. Die Damen dort können sich einen schlechten Service nicht erlauben – das macht zu schnell die Runde.

Aber noch einmal: da ich nur einmal dort war und auch nur ein Zimmer hatte, solltet ihr im Bezug auf die Damen eher anderen Berichten folgen!

Fazit: Der Club ist sehenswert und wirklich toll eingerichtet. Die Anzahl und optische Qualität der Damen ist sensationell! Vermutlich ist jedoch die Gefahr eine schlechte Pay6-Erfahrung zu machen dort recht hoch. Wäre das meine erste Erfahrung gewesen, wäre ich vermutlich nie wieder zu einer DL gegangen. Für mich alleine wegen der langen Anreise keine Wiederholung Wert.

Euer Millhouse
 

Sailor

User
Clubtour, Tag 1v3, Club 2v2, Sharks

Für den 25.01.2017 hatte ich mir das Sharks als Ziel für einen Clubbesuch gewählt. Nach meinem kurzen Besuch im FKK Rom fuhr ich die paar Kilometer weiter (eigentlich zurück...) zum Sharks nach Darmstadt. Ich hatte hohe Erwartungen an den Club, ich hatte so einiges von den Kollegen gehört. Ich traf gegen 15:00 Uhr am Sharks ein und der Parkplatz, der um 11:00 Uhr noch leer gewesen war, war nun voll. Nichts zu machen. Zum Glück fand ich direkt einen Parkplatz in der Nähe in dem Industriegebiet.

Am Empfang zahlte ich 50 Euro Eintritt (Sonderaktion am Mittwoch) und bekam eine kurze Einweisung. Mit Schlüssel, einem blauen Bademantel, Schlappen und Handtuch versehen ging es in die Umkleide.
Beim duschen fiel mir auf, dass das Wasser nicht warm wurde. Eine gewisse Restwärme war aber noch da. Ich beeilte mich, dann ging es zum ersten Mal in den Kontaktraum.
Ich schaffte es halbwegs unbehelligt ein Getränk an der Theke zu ordern und setzte mich etwas entfernt auf eine Couch. Und dann begann das Unheil...

In den folgenden 10 Minuten hatte ich nacheinander 5 - 6 Damen neben mir sitzen, die alle recht penetrant ihre Dienste anboten. Die eine verschwand, die nächste setzte sich.
Auf Ausflüchte meinerseits, wie "eben erst angekommen, erstmal umsehen, jetzt nicht, HILFE" etc. reagierten die Damen allesamt nicht. Es wurden sofort alternativ Massagen oder gemeinsame Zeit im Whirlpool angeboten. Für jemanden, der den Damen gegenüber nicht grob werden will, eher superlästig.

Die Damen reagierten erst auf eine deutliche Absage und auch dann erst mit Verzögerung. Ich stellte mir die Frage, wie ich den Tag hier überleben soll.
Ein Kollege hatte sich für etwas später angekündigt, ich hoffte dass das gemeinsame Auftreten die Damen etwas abschreckt. Das sollte sich aber als naive Wunschvorstellung herausstellen. Das mag sonst schon mal wirken, aber nicht im Sharks!

Ich erkannte, das ein "Moving Target" für die Damen schwerer anzugehen ist (ein Vergleich mit einem Shooterspiel ist hier durchaus angebracht und ich war der Typ mit der Zielscheibe am Körper :D) und lief daher viel im Club herum. Mit dem von der Seite ansprechen (HEY SCHATZI, WIE GEHTS!, oder auch ALLES GUT?), am Bademantel festhalten oder dem in den Weg stellen kam ich besser klar, das machte mir kaum etwas aus. Ich kam mir vor, wie Lebendfutter in einem Haifischbecken :D.

Ich ging die Treppe nach oben und schaute mir den oberen Teil mit den Whirlpools und der Ruhezone an und setzte mich auf eine der Liegen. Von da oben kann man den Club recht gut überblicken. Ich rauchte mir eine (das ist im Club nahezu überall erlaubt), trank meine Cola und wehrte in ca. 10 Minuten vier weitere Damen ab, die da oben kreisend auf der Jagd waren. Jedesmal mit Diskussion, warum ich jetzt nicht sofort will, und ob ich nicht doch...! Oder Whirlpool!... Oder Massage! Das ganze ging mir unglaublich auf den Sack!

Ich bin seit vier Jahren viel in den Clubs der Republik unterwegs und habe durchaus meine Erfahrungen gesammelt. Ein grüner Junge bin ich mit Sicherheit nicht mehr, aber so etwas habe ich noch nicht erlebt.

Nach einer Stunde im Club stumpfte ich etwas ab und reagierte einfach nicht mehr auf Ansprachen. Damen ansehen verboten, selbst ein kurzer Blick führte teilweise dazu, das sich die Mädels in Bewegung setzten und man wieder mühevoll abwimmeln musste. Total irre.

Und dann sah ich eine Dame, die ich aus einem anderen Club kannte, der Finca in Dierdorf. Ihr Name dort war Ella, im Sharks nennt sie sich nun Betty.
Die Dame entspricht figürlich eigentlich meinem Ideal, klein, zierlich, obwohl mir nicht verborgen blieb, das sie ein wenig zugelegt hatte. Weihnachten und Neujahr @ Home in Romania hatten ihre Spuren hinterlassen :ROFLMAO:.
Wir begrüßten uns und begannen eine Unterhaltung. War ganz interessant, da wir uns seit ca. drei Monaten nicht mehr gesehen hatten. Sie hatte ihren zweiten Tag im Sharks und ich ging natürlich später mit ihr aufs Zimmer.
Ich ging vorher noch einmal duschen und musste mit eiskaltem Wasser vorlieb nehmen. Die Warmwasserversorgung war defekt, das Wasser war inzwischen so kalt, wie Wasser im Winter bei niedrigen Außentemperaturen eben ist.

Ich hatte auf dem Zimmer wieder eine sehr gute Zeit mit ihr, allerdings waren ihre Zungenküssen sehr ausbaufähig, der Z-Anteil war minimal. Ich habe es für diese Nummer hingenommen, der Sex mit ihr war dafür aber erste Sahne. Sie hat, was den Illusionsfaktor beim Sex angeht, wieder etwas dazu gelernt, ich war sehr zufrieden. Wie sie im Reiter auf mir lag und mir leise ins Ohr stöhnte (y). Abschluss für mich typisch in der Missio, mit langem Auszucken, ich hatte eine wirklich schöne Zeit mit ihr.
Wenn sie im Sharks bleibt, werde ich sie wohl nicht mehr wieder sehen, das war dann wohl der Abschiedsfick.

Nach diesem Erlebnis gab es was zu essen, das Buffet wurde um 17:00 Uhr eröffnet. Das was geboten wurde, war sehr gut, mehrere Sorten Fleisch, reichlich verschiedene Beilagen, Salate, nichts zu meckern. Angenehmer Nebeneffekt: Im Essbereich wird man in Ruhe gelassen, eine animationsfreie Oase inmitten des Chaos :D.

Zusammen mit dem inzwischen eingetroffenen Kollegen streiften wir dann durch den Club. Bei der Gelegenheit muss ich sagen, das ich mir das Sharks größer vorgestellt hatte. Von den Räumlichkeiten her war ich nicht sonderlich beeindruckt, von der ein oder anderen Dame dagegen schon. Das ein oder andere Traumweib lief uns über den Weg, schon beeindruckend, was man im Pay6 alles so an Damen bekommen kann. Leider kratzte die Situation, die Daueranimation, das ewige abblocken und abwimmeln an meiner Lust, ich hatte keinen Bock so einer Dame in die Fänge zu laufen.

Wir verbrachten noch einige Stunden im Club, der Kollege hatte dann noch ein 30 minütiges Erlebnis der unangenehmen Art mit einer dieser Daueranimatösen. Eigentlich wollte ich nicht mehr. Allerdings... Eine Dame gab es, superschlank, hochgewachsen, für mich die perfekte Figur, absolut göttlich. Sie schien neu zu sein und wirkte etwas unsicher. Ich beobachtete sie, dann hatte sie einen Gast, später ging sie alleine die Treppe zu den Zimmern hoch und ward nicht mehr gesehen. Der Kollege entschied sich zwischenzeitlich abzufahren, sein Erlebnis mit der Supergraupe hatte ihm die Laune nachhaltig verdorben. Ich selbst wollte noch etwas auf meine schöne Unbekannte warten.

Nach weiteren 1,5 Stunden gab ich auf, ging noch einmal unter die eiskalte Dusche und dann beim Ausräumen meines Wertfaches, sah ich sie wieder die Treppe herunter kommen. Zu spät :(.

Mein Fazit zum Sharks?
Teilweise wunderschöne Frauen, begnadete Körper, aber eine irre Animation durch die Damen. Das wirkte auf mich sehr lusttötend, das ist nicht mein Ding.
Das Essen war sehr gut und wurde immer nachgelegt, die Bar wirkte etwas zu klein für die Clubgröße und war oft belagert. Der Saunabereich sah gepflegt aus, so wie der Club an sich auch. Der obere Bereich mit dem breiten Treppenaufgang, den Liegen und den Whirlpools war oft recht leer und wurde wenig genutzt. Eigentlich positiv, da hätte man sich mal zurückziehen können, aber leider liefen dort ebenfalls weibliche Haie herum, die jeden Gedanken an Ruhe und "Pause" zunichte machten. Selbst während eines Gespräches mit dem Kollegen besuchten uns dort mehrere Damen und waren kaum loszuwerden.

Das Sharks ist ein Club für Touristen und Geschäftsreisende, Einmalkunden, von Frankfurter Airport herangekarrt, die Damen animieren wie blöde, es geht nur um das schnelle Geld. Für mich kam dort zu keinem Zeitpunkt eine angenehme, positive Stimmung auf.

Das ein Großclub wie das Sharks es nicht auf die Reihe bekommt, über einen langen Tag hinweg die Warmwasserversorgung wieder ans Laufen zu bekommen, ist ein Armutszeugnis sondergleichen. Der Club war gut besucht und ab ca. 14:00 Uhr gab es bis zum Ende des Tages nur noch eiskaltes Wasser im ganzen Gebäude für die Massen. Einen ernstzunehmenden Heizungsnotdienst hat der Club anscheinend nicht.

Der Club ist für mich auch von der Einrichtung und Aufteilung her nichts besonderes, ich war enttäuscht. Zwar edel und teuer eingerichtet, aber ich hatte mir mehr "Wow!" versprochen. Da waren meine Erwartungen zu hoch.

Ich habe meine Neugierde befriedigt, ich habe das Sharks mal mit eigenen Augen gesehen, ich weiß nun, das ich es in NRW mit seinen Clubs sehr gut habe.
Ich war nicht in der FKK Oase oder im Mainhatten, was ich bedauere, aber nach dem langen Tag im Sharks fehlte es mir an der Motivation, mir das gleiche Elend noch einmal anzutun. Vielleicht tue ich diesen Clubs aber auch Unrecht, mir war es in dem Moment einfach scheißegal.

Mit dem Kollegen einigte ich mich auf einen Besuch im Samya am Donnerstag, daher übernachtete ich nur in Darmstadt und fuhr am nächsten Tag zurück in Richtung Norden.

VG Sailor
 
Sailor. Ich war im Juni in Sharks fur funf Tagen. Ich denke du hast recht: die Maedchen (80%) wollen schnell Geld und wollen nicht fur 50 euro kussen. Ist nicht ein gutes Stimmung. Nach funf Stunden im Club ich habe kein Lust mehr

Im Februar Betty war noch susse, aber jetzt sie ist wie die anderen Mädels in Sharks werden:cry:

Wie du hast geschriebt, Sharks ist ein Club fur Touristen. Ich habe vielen Männer aus USA und England getroffen. Es war angenehm mit ihn zu reden.
 

Agent007

User
Nach mehr als einem Jahr Pause war ich wieder im Fkk Club Sharks.
Die Empfangsdame war sehr gestresst oder schlecht gelaunt.
Als Anwort auf meine Begrüßung bekam ich zu hören: 65€!
Ich kam kurz nach 16 Uhr an. Es waren sehr viele Girls vor Ort.
Das Linup fand ich sensationell!
Einige Plastikbarbies aber auch sehr viele natürliche Schönheiten, was mich besonders gefreut hat!
Der Club während meiner Anwesenheit durchgehend gut besucht.
Gäste aus fast allen Ecken der Erde.
Die Stimmung fand ich super!
In der ersten Stunde stellte sich bei mir gefühlte 100 Girls vor. Ich wurde überall und pausenlos angesprochen. Selten mit "Schatzi komm ficken"!
Viele Girls in Sharks sprechen Deutsch und beherrschen das Flirtspiel in Perfection:
Verführerisches Lächeln, Blickkontakt und Sexy-Augenaufschlag, mit der Zunge über die Lippen fahren, die Handfäche beim Begrüßen streichen.
Einige Buchungsoptionen merkte ich mir für später ;)
Das Essen fand ich auch sehr gut.
Danach war ich in der Sauna und entspannte einige Zeit oben auf einer Liege.
Als ich wieder unten ankam, sah ich eine Erscheinung.:shamefullyembarrased:
Sie kam gerade rein und bemerkte sofort, dass ich an ihr "sehr interessiert" war, schickte mir einen Luftkuss und setzte sich sich leider nicht zu mir, sondern zu ihrer Arbeitskolleginnen!
Während sie sich mit ihnen unterhielt, wies sie mehrere Gäste ab, die sie ansprachen. Ich dachte schon, dass es nichts wird mit uns an dem Abend. :(
Es dauerte fast eine Stunde bis sie kam und sich als Helen vorstellte.
Aus Rumänien, Anfang 20, ca. 1.70, KfG 32-34 schwarze lange Haare.
Das Gespräch verlief fließend und sehr erfreulich ;)
Unerfreulich: ZK mache sie normalerweise nicht , aber wenn ich eine Stunde buchen würde ...
Das kennt man in Sharks.
Ich sagte ihr, dass wir uns ein schönes Zimmer nehmen sollten, denn so eine Göttin buche ich meistens für mehrere Stunden ;)
Das Zimmer hatte überall Spiegel angebracht, was bei ihrem Aussehen sehr von Vorteil war! ;)
Sie weißt, dass sie verdammt sexy und geizte nicht mit ihren Reizen!
Sie überzeugte mich im Zimmer mit ihrer Performance völlig!
Zwei Stunden verbrachte ich mit ihr an dem Abend und kann nur sagen, dass es ein Hochgenuß war !!!

Danach verließ ich die Haie in Richtung NRW.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bstatter

Datensammler

2017 schreibt ein Liebhaber von 20jährigen:

Mein Tipp für Teen-Liebhaber: das FKK Sharks in Darmstadt. Stark dominiert von der Rumäninnen-Fraktion, aber einige äusserst jung und "marry me" Material, zumindest als ich das letzte mal dort war vor einigen Wochen.

"Marry me"-Material? Depp! Weißt Du denn nicht, dass man gerade deshalb so gerne aus Freierforen zitiert? Aber das nur nebenbei. Ist das Sharks also ein Schuppen, wo man besonders viele junge (rumänische) Frauen treffen kann? Und zwar mehr als anderswo? Wobei ich ahne, dass die fehlende Reife und Erfahrung auch wieder ihre Schattenseiten hat, aber das wird der echte Teeny-Lover wohl regelmäßig in Kauf nehmen müssen oder eben selbst dafür sorgen können, dass die Damen bei ihm schnell und aufmerksam lernen wie es geht ...
 

Bstatter

Datensammler
Rivera schreibt zum Jahresabschluß über das Sharks

Jahresabschlusspoppen im Sharks (30.12.18)

Gegen 12:30 Uhr zur Sonntags-Happy Hour (50 €) eingecheckt und einen ziemlich verwaisten Club vorgefunden. Kaum eine Dl zu sehen, sehr wenige Gäste.

Die Lage änderte sich jedoch zusehends, am Abend waren um die 60 bis 80 Girls (schwer zu schätzen) vor Ort. In Anbetracht der Sauregurkenzeit eine durchaus beachtliche Zahl. Klar, dass mit einer noch etwas höheren Zahl bei der Silvesterparty zu rechnen sein wird. Später war der Club auch gästemäßig sehr gut besucht, aufgrund der Clubgröße wirkt es jedoch nie übervoll.

Line-up aus meiner rein subjektiven Sicht richtig gut. Jede Menge Beauties, Silikonquote diesmal noch höher als sonst (geschätzt rd. 40%), die Fans vom Typ „Modell Wursttheke“ oder vom „notgeilen Mädel vom Lande“ werden hier nur in verschwindend geringer Anzahl fündig. Gesichtet wurden u. a. auch Blowy (Ex-Samya/LR/Babylon) und Star (Ex-Babylon).
 
Oben