• Eine kostenlose Anmeldung hier im Forum ist ganz einfach und bringt Dir viele Vorteile. Du kannst dann z.B. alle Foren ausblenden, die Dich nicht interessieren, oder an Gruppenchats mit anderen Usern über Deine Region oder Deine Lieblingsthemen teilnehmen und vieles mehr.
  • Kostenlose Werbung für Mädchen und Betreiber

    weiter lesen

Griechenland ?

Hallo zusammen

fahr im Sommer nach Griechenland und würde dort gerne mal einen Club oder eine Anbieterin des gepflegten Sex in anspruch nehmen.
Wäre echt toll wenn jemand etwas berichten könnte über locations und Preise.
Ich suche für den Raum Athen etwas.

Gruß Karra-70:p
 
In Athen ist eigentlich leicht was zu finden.

Hatte seinerzeit eine extrem knackige Schwarze am Eingang eines billigen Hotels aufgegabelt.

50 Euro die halbe Stunde. Bin eine Stunde bei Ihr geblieben und habe ihr zum Abschluss auf die Brüste spritzen dürfen.

Hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Muss nochmal den Namen des Viertels raussuchen.

In Thessaloniki sind mir zwei Stripclubs aufgefallen. Ein kliner in der Nähe des HBF's und ein sehr großer etwas außerhalb.

Hab aber leider keinen Besuchen können.
 
Hat denn einer mal EInzelheiten für Athen? Habe mal gehört, das die klassischen Läden (Bars) reine Abzocke sind. Wo geht sonst noch was?
 
Habe mir das gestern noch einmal in Athen angesehen.

In der unmittelbaren Nähe der Metrostation Onomoia befindet sich ein Viertel mit mehreren eher heruntergekommenen Hotels. Orientiert euch hier an der Sokrates- und an der Sophoklesstrasse.

An den Eingängen dieser Hotels stehen die Damen herum, die einen bei gegenseitigem Einvernehmen mit ins Hotel nehmen. Dabei fallen für euch keine weiteren Kosten an. Die haben wohl eine Art Abkommen mit den Hotelbesitzern.

Was das Äußere der Damen angeht, muss ich sagen, dass der Gasborn in Aachen schlimmer ist ;-)

Manche sind richtige Granaten (eher selten), andere eher billig, wobei ich aber keine gesehen habe, die total fertig war.

Achtet darauf, dass die Frauen, insofern sie auf der Strasse auf Freier warten, relativ normal angezogen sind.

Die an den Eingängen hingegen sind leicht zu erkennen.

Was die Preise angeht, kann ich nur von zwei schwarzen Granaten berichten, die 50 Euro für die halbe Stunde verlangt haben. Sie sahen allerdings auch dementsprechend gut aus, waren sauber und freundlich.

Ich denke, dass es auch billigere Damen gibt.
 

Gast67

User
Also Rhodos dürft Ihr was den P6 angeht getrost vergessen.

Sollte es keine Geheimtipps geben, so sind lediglich 2 Stripbars/clubs in Faliraki zu verzeichenen ...

Aber was will man(n) auch in einem Land ohne schöne Schuhe erwarten ... ;)
 

Admin

Administrator
Keine Schuhe in Rhodos? Alles barfuß oder was?

Ich fürchte mich jetzt schon vor den Aussichten in der Abflughalle in Wien gen Köln und allem was danach folgen wird ...
 

Gast67

User
Tom schrieb:
Keine Schuhe in Rhodos? Alles barfuß oder was?
Flipflops, Gartenclogs (!), Adiletten, Gesundheitsschuhe und Jesuslatschen in allen denkbaren und zu berfürchtenden Ausführungen.

GRUSELIG !

Und die finden das da normal. :eek:

Ich bin mit ganz normalen, straßentauglichen Heels in verschiedenen Ausführungen ungefähr 10 000 Mal von wildfremden Menschen angesprochen worden. Wie schön, wie gesundheitsschädlich, wo kann man sowas kaufen .... blabla.

War in 7 oder 8 Schuhgeschäften und hab kein einziges schönes Paar als Souvenier gefunden. :(

Naja, hab mich mit ein paar Handtaschen getröstet...grins... zu denen mir jetzt nur noch die passenden Schuhe fehlen.
 
Damen in Köln und Männer in Aachen

Jo....hier in Köln haben wir ja sehr schöne Damenschuhe mit sehr schönen Männer....äh manchmal auch Frauen drin :)
Deshalb lebe ich ja auch in Aachen und nicht in Köln. :)
Die Damen die bei uns solche Schuhe tragen haben keinen .....
na Du weißt schon. :)

Jetzt komm mir aber nicht mit Fussball.:hammer:
 

Veteran

Verschollener Sohn
Ich liebe FlipFlops an schönen Frauenfüßen, dazu ne Adidashose (am besten nix drunter) und ein beliebig-farbiges Oberteil (auch nx drunter). Das ist um ein Vielfaches erotischer und ansprechender als übelst aufgetackelt geschminkte Tussis mit High Heels und Gucci-Klamotten.
 

Veteran

Verschollener Sohn
@ Timwbandit


Leider nicht.

Normal gekleidete Frauen (dezent geschminkt mit unaufdringlichen Parfum) sind schwer zu finden. Leider.
 
Um nochmals auf das Forumsthema zurückzukommen: Griechenland und Athen

Vor Jahren gab es in Athen eine lebhafte Szene um den bekannten Omoniaplatz herum. Ist aber schon ein paar Jahre her.
Die Puffs erkannte man daran, dass an der Haustüre eine weiße nackte Glühbirne hing, also nix mit Leuchtreklame in allen Farben. Das muss man wissen, wenn man in Greece unterwegs ist in Sachen käufliche Liebe.


In dem Etablissement war dann eine Puffmutter und eine DL, meist aus BulRom, allerdings netter und serviceorientierter als die hierzulande.
Es gab dann mehrere Räume, in denen die DL dann verschwand. Wenn sie zwischen den Zimmern auf den Flur kam, konnte man sie kurz begutachten und überlegen, ob man in ein Zimmer wollte um auf sie zu warten. Zahlung erfolgte dann an die Puffmutter.


Die Nummern waren zwar Standard, aber nicht wirklich schlecht. Hatte irgendwie was verruchtes, klar, der Ort war eher schäbig. Oft waren auch nur Griechen erwünscht, wenn man sich als Deutscher outete, war man aber meist akzeptiert. Ob das heute auch noch so ist, wage ich zu bezweifeln. Vielleicht einen Anti-Merkel Button an die Jacke und ein freundliches "Yassas" beim Eintreten?


Würde mich mal interessieren, ob es die Läden heute noch gibt in den Seitenstraßen um den Omoniaplatz. Wenn einer mal vor Ort ist, kann er ja mal berichten.
 
Hi. Es gibt sie noch! Ich habe selber jahrelang als Callgirl in Athen gearbeitet. Also nicht in diesem Bezirk, aber ich fahre immer noch oft nach Athen und kreuze ihn sozusagen. Ich habe meine Kunden damals nach diesen Bordellen gefragt, und sie sagten, sie seien würdelos. Für sie selber, aber natürlich auch für die Frauen.
Jedenfalls kann man auch in Athen viel nievauvoller Sex haben (kaufen) als in diesem Viertel!
Dort werden die Frauen nur ausgebeutet. Von den Betreibern, wie von den Kunden. Wenn man jeder von Ihnen das doppelte oder dreifache geben würde, hätte keine von Ihnen etwas dagegen und man könnte sich auch als Mann, der diese Dienste in Anspruch nimmt, besser fühlen. Aber das ist wohl ein Prozess, den die große Griechenlandkrise nicht so schnell in Gang bringt. Schade für die Frauen!

Ansonsten gibt es in Athen alles was ein Mann sich an sexueller Befriedigung wünschen kann. Die Stadt ist sehr konsumfreudig, was SEX angeht ;)

Liebe Grüße, Maria
 

Henk39

User
Möchte die Eingangsfrage noch einmal aufgreifen:
Hat jemand aktuelle Infos zu Agenturen und Studios in Athen?
Escorts gibt es viele im www, welche taugen etwas?
Ist AV oft inclusive, dafür CIM, CIF und rimjob als Extra zu zahlen?
Danke vorab für die Antworten!
 

Deutsch

Danisch Armee
Es gibt da ein griechisches Forum mit unglaublich vielen Werbebannern, die sicherlich zu der einen oder anderen Seite in englischer Sprache führen. Ich suche die Adresse später raus.
 
Oben