• Bonuskarten für das Babylon in Elsdorf

    Ab sofort werden wieder Bonuskarten für das Babylon in Elsdorf verlost. Du kannst Dich hier dafür eintragen.

Haben einige Clubs in NRW geöffnet?

ArmerKerl

User
Beiträge
825
Counter
0 0 0 0
Die Puffs sind eh fast alle mittlerweile pleite wegen der Testplandemie. Mein Hausarzt gibt zu, dass er noch immer keinen einzigen wirklich ernsthaft Covid-19 Kranken in seiner Praxis gesehen hat. Wir haben Schnelltests an meiner Perserkatze gemacht, 4 von 10 waren positiv.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deutsch

Danisch Armee
Beiträge
3.260
Counter
0 0 0 0
Na hör mal, es geht hier um unglaubliche Möglichkeiten für bestimmte Leute. Je länger Corona und all diese Maßnahmen anhalten, desto besser kann man alles wieder gerade rücken. Früher gab es Könige und deren Geldverleiher, und heute gehört eben diesen Familien die halbe Welt oder auch schon deutlich mehr. Und mit jedem Tag Corona nähert man sich wieder den guten alten Zeiten an als man noch 100% der Welt besessen hat.

Ein Volk, eine Religion, ein Vaterland - das gibt es alles nicht mehr. Und all die vielen, kleinen Gruppen werden sich zukünftig mehr denn je untereinander auf die Fresse schlagen anstatt vereint Paläste niederzubrennen. Zusammen mit der Vernetzung weltweit, ungeheuren Kapitalmitteln, die man per Knopfdruck beliebig erweitern kann, den Rechnerkapazitäten usw. ist bald schluß mit lustig.

Vom "Volk" braucht man nur ein paar Millionen weltweit, der Rest kann weg. Die Frage bleibt nur wie.

Wäre ich einer dieser Superreichen wären die besten Wissenschaftler der Welt schon längst bei der Arbeit die Weltbevölkerung langsam aber sicher schrumpfen zu lassen, am einfachsten wäre das durch Geburtenverringerung. Und eigentlich ist es zwingend logisch, dass irgendwer das auch schon längst und schon lange in Arbeit hat.

Da muss man keine Theorien aufstellen und Täter suchen, sondern einfach nur den Kapitalismus und den Menschen verstehen. Der Endzustand werden wieder Herrscher sein, die möglichst automatisiert ihre Ernten einfahren, ihre Produkte fast ohne Menschen fabrizieren lassen und möglichst ganz ohne Volk auskommen.

Und wollte man mal annehmen, dass es irgendwo doch nur so was wie Erbarmen gibt bei den Allmächtigen, könnte man daraus sogar eine Utopie und ein Ziel stricken wollen. Denn wenn es den Herrschern gelingt die Welt auf eine perfekte Anzahl von Bewohnern zu reduzieren und alles vollautomatisiert zu beherrschen, könnte man auch dem einfachen Mann ein halbwegs gutes Leben bereiten, denn es wäre ja von allem genug da.

Und soweit sich die Herrschenden einig sind, dass sie sich nicht gegenseitig umbringen müssen, sondern mit ihren Reichen zufrieden sind, könnten die wenigen Millionen, die übrig bleiben, tatsächlich vom Überfluss der Welt leben.


Ein Bekannter schreibt übrigens gerade einen Thriller. Darin stammt Corona aus einem Labor und bringt nur Männer um, allerdings auch nur Männer mit dunkler Hautfarbe und das langsam, geplant langsam über Jahre. Man kann sich vorstellen, was passiert und in welchen Ländern bzw. Kontinenten es richtig kracht.

Ich kenne die Story ganz grob, allerdings hat er u.a. noch nicht entschieden wie das mit dem Mann/Frau-Thema weitergehen wird. Werden z.B. die wenigen Männer ein besonders gutes Leben haben oder doch eher gehalten, weil man die Resource Sperma nicht einfach frei herumlaufen lassen kann. Und wie gehen die überlebenden Weißen mit den dunkleren Typen um bzw. umgekehrt? Macht es Sinn noch Kinder zu kriegen, wenn das Kind ein Bub und dunkler werden könnte? Schlägt der dunklere Teil der Welt den helleren tod vor lauter Frust und Leid?

Das Szenario bietet jedenfalls jede Menge Fragen und Ideen.
 
Oben