Johannesburg, Suedafrika: P6 Guide

Admin

Administrator
Ich habe das mal nach Tagen bzw. Damen aufgeteilt, das liest sich jetzt besser wie ich meine. Vielen Dank für Deine Infos vom anderen Ende der Welt. Falls Du Zeit und Lust findest, lege uns doch ein paar Bilder mit in den Text. Vielleicht von den Damen oder der Umgebung oder was man sonst so gerne sehen können wollte, alternativ einfach die Links einstellen, auch die temporären.

(y) (y) (y)
 

Dinger

User
Da ich Corona bedingt nicht reisen kann, wir Kunden Meetings via Zoom halten und auch sonst fast nur im Home Office arbeiten sind meine mittelfristigen P6 Perspektiven recht mau. Mit Frau und Kindern zu Hause kann man sich nicht mal ein grösseres Zeitfenster herausschlagen. ... Daher ein Update zu Johannesburg. Ich war jetzt schon zig Mal dort und habe mein Game ein wenig perfektioniert.

Treffen: Ich treffe die DL die online auf esa.co.za und redvelvet.co.za inserieren aber am Tag vor meiner Abreise gönne ich mir eine Semi-Professionelle. Hinweis: esa.co.za engagiert nun eigene Fotografen, sodass die DL keine retuschierten Bilder mehr einstellen können.

Mein Jagdrevier ist immer noch das Emperor´s Palace Casino. Es gibt dort drei Hotspots um die Ladies zu treffen.

1) Main Bar im Casino:
Einfach geduldig sein Bier trinken und der Dinge harren. Die Semi Profs kommen von alleine und bieten ihre Dienste an. Wenig diskret und man muss warten bis die richtige kommt.

2) Hooters im Food Court:
Im hinteren Raucher Bereich einfach draussen auf der Terrasse sitzen oder an der Bar. Ich selbst bin NR aber der Laden ist gut belüftet und so stört es nicht wirklich. Es schaut immer ein Demi Prof vorbei. Publikum, meisst weisse 40+ Männer die sich nach der Arbeit mit ihren Bekannten/Freunden ein paar Bier gönnen.

3) News Café:
DER Hotspot um seine Gespielin für die Nacht zu gewinnen. Wenn der DJ spielt (ich weiss nicht genau an welchen Tagen) ist immer was los. Es gibt einen Innen und einen Terrassen Bereich. Direkt gegenüber dem Hooters. Publimkum: 95% junge schwarze Männer und Frauen. Studenten und Young Professionals (Berufseinsteiger). 20 bis max 35. Hier gibt es unzählige heisse schwarze, geile, semi professionelle Girls.

Spielregeln oder so funktioniert es.
Als weisser Mann +40 Jahre hat man die besten Chancen. Ich ziehe mich immer smart casual an. Dunkle Chino, Hemd, Jackett und geputzte Lederschuhe. Bei Eintritt in den inneren Bereich taxieren die Ladies einen schön gründlich ab. Für die ist man Beute. Ich lächle immer kurz nett zurück. An die Bar, Drink bestellen und eine erste Sondierungsrunde. Die Ladies mit ihren Boyfriends am Tisch sind natürlich tabu. Die Ladies alleine, zu zweit, dritt oder viert sind die, um die ihr euch kümmern wollt.

Anbahnung: Die Ladies sind nicht aufdringlich aber lächeln einen an und schicken einen verruchten Blick hinterher. Zurücklächeln, an den Tisch und einfach fragen, ob man sich dazugesellen darf. Die Ladies wollen mit Respekt behandelt und hofiert werden. Es ist wichtig ALLEN Ladies am Tisch einen Drink zu spendieren. Bis jetzt waren alle moderat und wollte einen Wodka oder Rum Mixer (2 Euro). Mann schäkert ein bisschen, erzählt von sich und kommt der Auserwählten näher. Die anderen wissen es zu verstehen und sind auch nicht böse. Einfach noch eine Runde bestellen und seine Auserwählte auf einen Drink woanders (in a quite corner) einladen und sich höflich von den anderen verabschieden.

Preise:
Von 1000 bis 2500ZAR (EUR50 bis 125) ist alles dabei. Je nach Optik, Alter und Sympathie. Ich verspreche bei gute Leistung ein gemeinsames Frühstück im Hotel und ein Uber nach Hause. Die Ladies geniessen es mal in einem luxuriösen Hotel zu übernachten und sich am Frühstücksbuffet "auszutoben". Der Service war bis jetzt immer gut und GF like.

Fazit:
Am Abend vor meiner Abreise, ohne Termine am nächsten Tag, ist dieses meine bevorzugte Art und Weisse den letzten Abend stressfrei, sich und spassig zu verbringen. Ich muss auf keine DL warten, irgendwo hinfahren, ... sondern kann mit der Lady zu Fuss ins Hotel gehen. Mein Favorit. Das 4 Sterne Mondior.

Wichtig zu wissen: Die Ladies sind stolz auf sich, ihren Körper und ihr Äusseres. Dress to impress und Komplimente haben noch nie geschadet.

Ich hoffe das einer der Forumskollegen mal nach Johannesburg kommt und den gleichen Spass erleben kann.

So long.
 

Dinger

User
Kurzer Nachtrag zu den Preisen oder Preisverhandlung:

ZAR 1000 bis 2500 sind für die ganze Nacht. Die Preisverhandlungen sind etwas subtiler, ... man fragt wie es geht, ob man ihr bei der Miete (Rent Money), bei Studentinnen bei der Uni Gebühr (Tuition), Handyguthaben (Airtime) unterstützen kann und die Ladies nennen ihren "Preis".
 
Oben