• Eine kostenlose Anmeldung hier im Forum ist ganz einfach und bringt Dir viele Vorteile. Du kannst dann z.B. alle Foren ausblenden, die Dich nicht interessieren, oder an Gruppenchats mit anderen Usern über Deine Region oder Deine Lieblingsthemen teilnehmen und vieles mehr.
  • Werbung für die Dame, Bilder und Infos für den Herren

    Wäre es nicht prima, wenn man mehr Infos und regelmäßig neue Bilder von den Mädels hätte? Das geht hier nun ganz einfach, indem sich die Damen als Anbieter registrieren und eine Anzeige schreiben bzw. ihr Thema nutzen und uns dort mit Infos und Bildern versorgen. Kostenlos!

    Und Du könntest dabei mithelfen, indem Du diese Info an Deine Lieblingsdamen verteilst, alternativ auch beim Registrieren und Einstellen hilfst. Eine Anzeige zu schalten ist ganz einfach oben über den Link Anzeige schalten
  • Wer ist aktiv und wer nicht?

    Es sind zehntausende von Anzeigen im Netz zu finden und oft genug weiß man nicht, wer aktiv ist und wer nicht. Zusammen können wir das ein bisschen verbessern, indem wir die aktuelle Erreichbarkeit bestätigen, weil wir selbst dort waren, etwas gehört oder gelesen haben. Bitte mach mit!

    Z.B. hier im Posteingang bzw. den Bereichen Norden, Süden, Osten.
  • Sortierung von Beiträgen

    Über die persönlichen Einstellungen kann man sich die Beiträge nun in umgekehrter Reihenfolge ausgeben lassen. Der älteste Beitrag eines Themas bleibt dabei stets ganz oben auf jeder Seite bestehen. Hier Einstellungen ändern.
  • Sternchen - Wertungen abgeben

    An jedem Beitrag, steht eine gewisse Zeit lang der Link "Sternchen" mit dem man für sechs Fragen seine Wertung von ein bis fünf Sternchen abgeben kann. Es wäre prima, wenn Ihr all Eure erlebten Huren nochmal durchgeht und eine Wertung abgebt. Dann kann man diese in einem nächsten Schritt auswerten lassen.

Kino, Sprengelstraße 24

Du solltest hier nicht mit Namen und Sachverhalten um dich werfen, die hier sowieso die meisten nicht kennen. Unser Freund hat nähmlich 5 Persönlichkeiten. Zwei hier und 3 im Forum 1a-poppen. Am besten ihr lest dort mal den Sachverhalt im Bericht zur Sprengelstrasse nach, dann könnt ihr die Berichte Godewind und befruchter sicher auch besser einschätzen.
Gerade der hier geschriebene letzte Bericht mit dem Bezug auf Nageler und Godewind entlarvt ihn ja selbst.
 
Fängst Du wieder mit Deine Wahnvorstellungen an, so langsam nervt es. Gehe zum Psychologen, vielleicht gibt es noch Hilfe für Dich. Du schreibst hier ein Dreck und stellst Behauptungen auf. Alles Vermutungen, keine Beweise, wenn das weh tun würde, würde ich Dich durchs Internet brüllen hören. Die anderen im übrigen auch! Ich habe die Berichte von Der Nageler, Rabbano ect. und Dir auch in dem anderen Forum gelesen. Es ist sehr schlimm mit Dir. Lange nicht so gelacht über Deine Sülze :))
 
Zuletzt bearbeitet:
War heute mal wieder gegen 11 Uhr in der Sprengel. Es waren abgesehen von Nathalie, die im Urlaub ist, sonst alle tageslichttauglichen Mädels der Tagschicht da. Neben Jenny waren das die beiden Micheles, Vera, Carmen, Kali und zu meiner Überraschung auch Liane, die ich eigentlich in der Spätschicht vermutet habe.

Ich hatte mich dieses mal kurzfristiger bei Jenny angemeldet, so das Mr. Bi nicht da war. Ganz vorne im ersten Zimmer waren Carmen und die blonde Michele. Michele sagte mir, dass ein Opa meinem Bühnefick mit Jenny zugucken wolle und danach oder nebenbei mit ihr auf der Bestuhlung poppen wolle. Der Opa saß zusammen mit einem jüngeren Typen im Nichtraucher und war schon kräftig am wi**sen. Es war der Opa, der sich letztens fürs zugucken beim Kinofick mal Nathalie gewünscht hat. Michele meinte nur, dass er schon Jenny gehabt hätte und sich deswegen schon für unseren Kinogruppenfick warmwichsen müsse. Wo ich schon dort vorne an der Flurtür stand habe ich gleich den Ladys, die vom Zimmer kamen die Tür geöffnet. Die dunkle Michele habe ich erst beim zweiten hinsehen erkannt. Sie hat abgenommen (war länger nicht da) und trägt jetzt schwarze gescheitelte Haare mit ner farbigen Strähne. Aber bei dem coolen Gesicht steht ihr sowieso alles. Dann läutete Jenny. Sie hatte dem Opi von mir erzählt und mich dann eigentlich schon verplant, weshalb wir auch gleich zur Tat schreiten wollten. Da entdeckte sie aber besagten jüngeren Typen auf dem Flur und fragte jetzt ob wir nicht lieber erst mal einen Dreier auf dem Zimmer machen wollten. Ich war etwas überrascht über diese spontane Umplanung und willigte, da der Opi Zeit hatte, ein. Der neue Mitspieler muss auch kurz vor mir gekommen sein, war aber länger nicht da. Jenny wusste aber noch genau, dass er gerne mal einen Dreier mit ihr und einem zweiten Mann machen wollte. Die sich bietende Gelegenheit musste also gleich genutzt werden, meinte unsere Dreierfreundin Jenny dann auf dem Zimmer. Wir verschwanden dann zu dritt inklusive Dildo aufs Zimmer.

Kaum hatten wir uns alle 3 frei gemacht, kletterte Jenny auf das Bett und bearbeitete mit der Hand unsere Schw**ze während wir beide noch unten an der Eckkante standen. Dann sind wir nach oben gefolgt. Der zweite Mann bekam ein Verhüterli und einen geblasen, währen ich mir einen runter geholt habe. Wir tasteten beide derweil nach Jennys Mu***i, die sich der eine von Außen und der andere von Innen vornahmen. Dann kam Jennys Dildoshow. Den Dildo übernahm dann der andere. Jenny sagte “Schau es dir an“. Ich rutschte nach vorne um zu schauen und zu le***n. Jenny wollte als erstes in ihrer Lieblingsstellung, von hinten gepoppt werden. Während sich der zweite Mitstreiter abmühte, bekam ich nun auch ein Verhüterli und einen geblasen. Dann haben wir getauscht. Jenny meine dann ob es nicht mal von vorne direkt an der Bettkante machen wollten. Also haben wir die ganze Veranstaltung nach vorne an die Bettkante verlegt. Dort habe ich eingelocht, während unserem Mitstreiter der Schw**z gelutscht wurde, was man ja trotz der Spiegel in der Position besser beobachten kann, als wie von Hinten. Dann wieder ein Positionswechsel. Ich musste für Jennys Blowjob ein wenig aus Bett krabbeln, denn sonst hätte sie sich verrenken müssen. Nun kam von ihr das Kommando „Fick mich“. Ich dachte zunächst, es handelt sich wieder um einen Stellungswechsel. Aber Irrrtum. Gemeint war, dass ich ihren Mund als zweites Fickloch nutzen sollte. Solch einer Aufforderung kann man natürlich nur schwerlich wiederstehen. Ich habe dann trotzdem noch mal in der Stellung eingelocht. Wir haben uns immer mal zwischendurch mit „Fick sie richtig durch“ ein wenig angefeuert. Nun wollte ich unbedingt noch für den Opa oder mit Liane poppen und noch nicht abspri**en. Jenny sagte, dass ich ihr wohl nicht den Spass, dass eine große Ladung Sp***a über ihren Körper fließt, verderben wolle. Da sie nun schon den Kolben des anderen mit der Hand zur Entladung vorbereitete, wollte ich in dieser geilen Situation nun doch nicht zurückstehen und legte selbst bei mir Hand an. Zu diesem Zweck legte sich Jenny wieder zwischen uns. Während Jenny es bei den anderen, recht schnell zur Entladung brachte, brauchte ich nen Tick länger und schoss aber dafür zum Teil übers Ziel hinaus aufs Laken.

Der Opa war inzwischen doch mit der blonden Michele aufs Zimmer gegangen, aber nicht sauer. Ich meldete mich also bei Liane an. Ich kenne sie noch aus der KAA (die süße Mulattin mit dem Holz vor der Hütte). Auch sie hat abgenommen, ihren schönen großen und echten Busen natürlich behalten. Sie wollte eigentlich aufs Zimmer. Nachdem ich aber lieber auf die Bühne wollte erkannte sie mich endlich von früher. Liane lässt sich immer viel Zeit und ist auch in einem gewissen Rahmen recht zärtlich. Das war, so kurz nach Nummer Nr. 1, genau richtig für mich. Sie machte ihren Oberkörper frei setzte sich auf die Holzbank um mir beim ausziehen der Beinkleider zu helfen. Während ich so vor der Holzbank stehe und Liane an meinen Brustwarzen knabbert und mir den Schw**z streichelt, kommt ein weiterer Gast herein. In seinem Gefolge erschien die blonde Michele. Sie fragte ihn, ob er nicht mit ihr mitmachen wolle. Er willigte ein, verschwand aber noch kurz aufs Kloh. Als er zurückkam waren wir schon auf der Bühne und fummelten dort oben weiter. Währenddessen schauten wir uns von oben den Quickie der beiden an, der komplett im Stehen ablief. Erst hat ihm Michele den Schw**z gewichst, dann hat sie sich vor ihn gekniet und den Schw**z geblasen und zuguterletzt hat er sie von hinten gepoppt. Wir hatten auch noch zwei weitere Zuschauer. Einer blieb bis zum Schluss und lukte über die Stuhlreihen, währen ihm jemand einen geblasen hat. Jetzt, da noch jemand daneben fickte fand es Liane auch besser im Kino und schaute den beiden auch interessiert zu. Der Mitficker verschwand dann recht bald, während sich Liane beim bl***n etwas mühen musste, dies aber wie immer mit viel Zeit tat. Wie sich bei einem kurzen Gespräch herausstellte ist der andere auch durch die Berichte hier im Forum auf die Sprengelstr. gestoßen und wenn mal in Berlin dort zugegen. Ich habe dann noch mit Liane in der Missi gepoppt und mich noch ein Weilchen im Kino rumgetrieben.

Im Nichtraucher hockte dann irgendwann die dunkle Michele vor einem Gast und hat ihm den Schw**z geblasen. Nebenan saß noch immer unser Opi. Er war dort mit Kali am werkeln. Die hatte eine Korsage an und ihre neuen vergrößerten Brüste (sehen wirklich spitze aus) entblößt. Sie kniete von der Seite über dem Opi und hat ebenfalls geblasen. Dann hat sie sich auf ihn geschwungen. Zum Schluss hat sie sich über die Lehne davor gebeugt und der Opi hat sie von hinten im Stehen genommen. Nebenan wurde noch immer der Schw**z geblasen und ich bin wieder aus dem Kino verschwunden.
 
Moin,
letzten Donnerstag war ich mal wieder in Berlin. Und wie des öfteren bin auch mal wieder in der Sprengel eingekehrt. Leider war nicht viel los. Als ich eintraf war nur ein älterer Herr da, ansonsten langweilten sich die Damen. Glücklicherweise war Carmen auch wieder da. Ich hatte letztes Mal gute Erfahrungen mit ihr mache können. Da in der "Öffentlichkeit" nichts zu erwarten war, bin ich mit Carmen aufs Zimmer gegangen. Sie ist eine echt nette Frau, die aber auch genau weiss, wie sie einen Mann heiss machen kann. Als ich mich noch in dem kleinen Waschbecken säuberte, lag sie schon mit weit gespreizten Beinen auf dem Bett und spiele an sich. Ich konnte es schön durch den Spiegel sehen. Danach fing ich auch an, an ihr zu spielen. Sie lässt sich überall anfassen, auch von innen ;-)
Als ich dann aufs Bett kletterte, hat sie sich um meinen IHN gekümmert. Sie hat in schön mit dem Mund bearbeitet. Dabei hat sie in mit dem Mund auch gummiert. Mit ein bisschen Übung hat sie IHN fast komplett im Mund gehabt.
Danach haben wir es gemütich in der Missi gut gehen lassen. Es sieht schon sehr geil aus, wie sie sich selbst reibt, während man sie stösst.
Für das Finale haben wir dann die rollen getauscht, sie oben ich unten. Es war ein super Gefühl tief in ihr zu entspannen. Dabei hat sie sich schön auf mich gesetzt, oder besser gehockt. Nachdem das Pulsieren ein Ende hatte, hat sie sich nochmal über IHN gebeugt und noch ein wenig mit dem Mund verwöhnt. Ein sehr geiles Gefühl.

Immer gerne wieder.

Und sie hat mich sogar erkannt, obwohl ich erst einmal bei ihr war, und das war schon ein bisschen her
 
Grüßt Euch im Osten der Republik,

habe bei meiner Reise vom Ruhrpott in die Hauptstadt im Vorfeld recherchiert, welche Paysex-Erlebnisse der besonderen Art ich geniessen kann.
Kleiner Vorwurf an den Berlinkundigen Kollegen, welcher auf meine PN letzten Mittwoch noch nicht einmal eine Antwort gab; wollte Plätze für Paysex-Transvestiten wissen, so aber nun zum Thema:
Nach Recherchen hier im Forum zweimal zugeschlagen (mehr Zeit und Kohle hatte ich nicht::J), ein Superdate, ein Reinfall.
Schon von Tegel aus den Taxifahrer (junger, cooler Typ, ganz offen, wie sonst in Berlin) auf die „Alte Manier“, Sprengelstrasse, angesprochen. No Reaction? Was, wer, wo**** Was geht denn da ab, icke kenn doch alles! Mal kurz erklärt, Forum usw., er ganz heiss drauf und sich gemerkt, wäre gerne mit hinein, aber Job geht vor. Es sieht aber auch auf ersten Blick ganz furchterbar aus, wie im Hans-Albers-Film.
Ich rein so gegen 16 Uhr, wohin mit Reisegepäck? Kein Problem, stell mal hier hin, nett empfangen, Sechse gezahlt, geh mal durch, helle Aufrufe, was kommt denn da herein? Komm mal zu uns, durch enge holzvertäfelte Gänge in eine Art Küche; einfach nette Girls mit „grosser Klappe“, können es ja gleich hier machen, grins!
Nee nee, erstmal „ankommen“ (Wat meenste****?), aklimatisieren (Häääh?), und dann schlich sie auch schon grinsend an mir vorbei, groß, sehr groß, älter, schlauer Blick, einfach „reif“ und abgewichst drauf, aber saunett: Nadine! Ich aber erstmal herumgeschnuppert, fällt leicht, so klein ist der Laden.
Ins Raucherkino, da zwei Kollegen einen alten Porno anschauend, Hi, wie geht’s, und schon zwei Mädels hinterher; Nadine, welche sich den Kollegen zur Linken warmmachte, eine andere, etwas kurzangebunden zu mir. Ha, willste mal? Nee will ich nich, so einfach ist das, immer den Blick rüber, wenigstens die Große mal neidisch in Action sehen wollend. Aber der Kollege suchte genau vielleicht was jüngeres, vielleicht aber auch erkannte er an meinem sehnsüchtigen Blick gönnend eine Chance, selbst mal zuzuschauen, jedenfalls tuschelten die Zwei mal kurz und Nadine stolzierte mit ihren geschätzten 1,80 plus Zugabe per Stöckel die 3 Meter zu mir rüber. Muss mal kurz erklären, warum sie es so direkt bei mir geschafft hat! Ich mag Nutten (wie wohl jeder von uns****), die so erfahren sind, dass sie einen fair einwickeln können, wissen, wie er es gerade gebrauchen kann; klar, ich muss das auch kommunizieren, aber sie ne große Klappe, ich lachend offen mit ihr rumschäckern, das passt halt einfach. Nadine ist keine absolute Schönheit, etwas herbe, aber schlank, superlange Beine, welche auch liegend nie zur Ruhe kommen, sondern graziös in Szene gesetzt werden. Keine Komplikationen, sie direkt ihre nicht zu großen weichen Boots feste aufs Gesicht gepresst, Hand ans Herz, äääh den Stengel und mal kurz die Lage gepeilt. Jaaaa, ich will, nein keine zu kleine Nummer, jaaaa hier vor Ort, kein Zimmer, Sie: heeey, endlich mal ein Mutiger für die Showeinlage, super! Machen wir es also hier (ein Fuffi war absolut OK): blasen, lecken, KEINE ZKs (schaaaade, scheint aber Berliner Standart zu sein, ebenso Blasen nur gummiert), ich aber leckend ALLE Löcher untenrum, no Problem! Es ging locker, heftig, laut ab, etwa 20-30 min, es machte ihr sichtlich Spass, einfach mal mitlachen, Stellungen probieren an und um die Holzschemel herum, am Bühnenrand, einige Zuschauer, schade, der Kollege hätte noch mitmachen können, aber es war mein Einstieg, erstes Mal dort, ich schätze ich wurde auch ein bischen abgecheckt, was macht der so mit. Na alles natürlich! Wir wurden lautstark fertig, nach schönen Stellungen, Blaskonzerten, schlussendlich per Hand und ohne Gummi, geschickt aufpapiert von ihr, Bussi. Dann aber keinesfalls Ciao machs gut, sondern weitergefummelt, langsam angezogen, weitergequatscht über alles rund um dieses Forum, wat schreibste denn da rein, wer macht dies, ach dat Päärchen und der Opi von letztem Monat, na klar, kenn ich; war schön, persönlich und meine Folgestunde ohne Action wurde keinesfalls mit Missachtung gestraft, sondern immer wieder ins Gespräch verwickelt.
Erwähnen sollte ich, das bis auf eine weitere grosse Dunkle Kräftige (NICHT FETT) der Rest (vier bis fünf Madels) nicht so freundlich waren, stets mal anbaggernd die Herren welche da herumschüchternten, auch mir gegenüber etwas jenseits der Humorgrenze, aber ich war ja gut zufrieden und bin um fünf herum weitergezogen! Den nächsten Bahnhof zur Messe konnte (wollte) man mir vorne nicht so ganz klar erklären; Offenes Auftreten von Kundenseite kennen die wohl nicht!
Zwei Tage Job und dann kurz vor Rückreise mal zum Bülowplatz/Frobenstrasse gezogen, weil da ja auch TVs stehen sollen.
Regen verdarb mir etwas die Weitsicht, ebenso der leichte Bierkonsum, jedoch reichte es um hier etwas vom Strich in Berlin zu verstehen, siehe link http://www.armutszeugnisse.de/menschen/menschen_10.htm
über die Mädels in dieser Ecke (und natürlich auch anderswo, siehe Rue usw.)
Nach einer halben Stunde Abscannen eine türkische superschlanke kleine Türkin gehobenen Alters
für dreissig FM und GV festegemacht. Was dann kam, war jenseits der Lustiggrenze; wir wanderten ins Grosskino Ecke Kurfürstenstrasse (noch mal: NICHT KuDamm-Nähe) in die Kabine; musst zwei Euro reinwerfen, OK, Süsser? Dann gings los, aber nach irgendwie zwei drei Minuten ging der Porno wieder aus, Schatzi nachwerfen, Eeey, sehe ich aus wie ne Bank? Warum, machen wir doch so weiter, nee geht nich, die schauen per Kamera in die Kabine, Schatzi, geh wechseln! Ich wieder, nee, mache ich auf keinen Fall, wir noch 5min gebummst, wieder anziehen (wenngleich wir beide noch gute Laune hatten), raus und ab hinter den Hof, Platzwechsel, da wollte sie nen Zwanni nachkobern, keine Chance, denn eine 5min-Pornokabinennummer hatte ich nicht gebucht. Also fertigwichsen hinter einem Müllcontainer, so richtig unterste Asi-Schiene, sie dabei auf den Boden pissend, irgendwo war es geil, aber sicherlich keine gelungene Nummer, Bussi und ciao! Noch eine grosse Runde gedreht, nen Döner sucht man (eigentlich verständlich bei den guten Wurstimbisstuben) vergebens, und wieder heimwärts!
Berlin: nicht übel, würde diese Kinogeschichte (das Große LSD dort bietet wohl auch heisse Pay-Nummern live mit Publikum) auch hier gerne mehr frequentieren, aber geht ja kaum ab in dieser Gegend (Dinslaken, mal Duisburg, Ddorf fast gar nicht).
Schönen Nabend gefälligst….
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
FO in Berliner Kinos

hallo Kino-Rampersau,

ist es tatsächlich Standart, dass in den Berliner Kinos NUR FM praktiziert wird :confused:
oder gibt es da Abweichungen ?

tommysteele, Problem damit ;)
 
Heute mittag

Ich war zufällig auch heute um die Mittagszeit dort. Das Kino war entgegen meiner Erfahrungen in der letzte Zeit für diese Uhreit recht gut gefüllt. Es waren 2 Typen im Raucher und 2 weitere im Nichtraucher. Nathalie, Michele, Carmen, Bruigitte, dei neue Bulgarin und Vera waren von den Ladys da. Jenny kam nach etwa 10 Minuten vom Zimmer und gesellte sich zu mitr ins Nichtraucherkino. Wir unterhielten uns ein wenig und einigten uns sogleich auf einen Bühnenfick. Die beiden Herren hatten das mitgekriegt und trotteten sogleich hinterher ins andere Kino.
Es kamen dann, kaum das wir angefangen hatten noch 2 Typen rein, so dass es insgesamt 6 waren. Auch geselten sich noch Nathalie, Michele, Vera und Brigitte hinzu, so dass dann auf einmal 10 Leute mit im Kino saßen.
Ich habe dann wieder mit Jenny eine aiusgiebige Nummer mit Dildoshow, gegenseitigem wichsen, lecken, blasen, beides in der 69er-Stellung und poppen in 2 Stellungen gemacht.
Als wir in der 69 er Stellung waren verschwanden die Ladys. Vera und Brigitte sind wohl mit je einem Gast aufs Zimmer. Mitgemacht hat leider keiner. Da die anderen Damen nun nicht mehr im Kino waren konnte ich dieses mal auch hier im Kino wieder schön Jennys Titten mit Sperma bekleckern.
 

To-06

User
In der Kurstrasse in Spandau, DAO heisst sie. Kann ich nur empfehlen. Die kleine Laki ist leider weg. Siehe Bericht Thai PLZ 1.

Gruß der Befruchter

bin freitag-sonntag in berlin, aber leider ohne auto. kann mir einer sagen, ob samstag auch was los ist in der sprengel und welcher der nächste u-bahnhof ist?
besten dnak im voraus!
 
Hallo To-06 !
Nächste U-Bahn-Station währe die U9-Amrumer Str.
Alternativ die U6 Leopoldplatz.Von dort kann man in die U9 umsteigen oder aussteigen und im Kino der Genter Str. vorbeischauen(hat Sonntag bis 22.00 geöffnet).Hat zwar nicht die Qualität wie in der Sprengelstr. ist aber auch Ok.
 

Bodob

User
kann mir einer sagen, ob samstag auch was los ist in der sprengel ..
Ja, am Samstag ist zwar nicht die Starbesatzung unter der Woche da. Aber von denen trifft man dann doch einige auch am Samstag an, regelmäßig z.B. Carmen, die blonde Polin (wirklich gut). Aber ich habe am Samstag auch schon Kali (die kleine Bulgarin mit der tollen zierlichen Figur und exzellent gemachten Titten, versaut, aber man sollte sich mit ihr verstehen, kann manchmal zickig sein) und sogar Jenny (die blonde Deutsche, sehr lieb und nett) angetroffen - möglicherweise aber nicht regelmäßig. Carmen ist bis 20:00 Uhr, Kali bis 18:30 da (nach beider Auskunft).

... die beste Action und Modelle sind in der Woche von 12- 18 Uhr...
Stimmt grundsätzlich. Aber auch Morgenstund hat Sperma oder Gold im Mund. Ab 9:00 Uhr sind da Jenny (s.o.) und Michelle (die blonde Bulgarin, nett und gut). Ab 11:00 kann man danach sich auch Nathalie (die Deutsche, echt gut) drüberstülpen. Kali (s.o.) kommt so 12:30 - 13:00. Gelegentlich ziehe ich alle in dieser Reihenfolge durch.
 

To-06

User
Ja, am Samstag ist zwar nicht die Starbesatzung unter der Woche da. Aber von denen trifft man dann doch einige auch am Samstag an, regelmäßig z.B. Carmen, die blonde Polin (wirklich gut). Aber ich habe am Samstag auch schon Kali (die kleine Bulgarin mit der tollen zierlichen Figur und exzellent gemachten Titten, versaut, aber man sollte sich mit ihr verstehen, kann manchmal zickig sein) und sogar Jenny (die blonde Deutsche, sehr lieb und nett) angetroffen - möglicherweise aber nicht regelmäßig. Carmen ist bis 20:00 Uhr, Kali bis 18:30 da (nach beider Auskunft).


Stimmt grundsätzlich. Aber auch Morgenstund hat Sperma oder Gold im Mund. Ab 9:00 Uhr sind da Jenny (s.o.) und Michelle (die blonde Bulgarin, nett und gut). Ab 11:00 kann man danach sich auch Nathalie (die Deutsche, echt gut) drüberstülpen. Kali (s.o.) kommt so 12:30 - 13:00. Gelegentlich ziehe ich alle in dieser Reihenfolge durch.

danke Andrejo und Bodob! Vor 12h oder 13h werde ich da eh nicht aufschlagen können, eher schaffe ich es nicht. Vielleicht sieht man sich ja****? Alternativ ist mir noch Kaiserin Augusta empfohlen worden. Soll auch ein Action Kino sein.
 

Bodob

User
Alternativ ist mir noch Kaiserin Augusta empfohlen worden. Soll auch ein Action Kino sein.
Ja, klar. Nur sammeln sich im KAA doch die älteren und fülligeren Semester, was nicht ausschließt, dass man dort auch mal ein Goldkörnchen aufpickt. Aber das ist die große Ausnahme - wie eben beim Goldgraben. Das beste Servicepersonal aller Kinos hat eben die Sprengel24. Michelle, Nathalie, Kali, Jenny - alle meist in den 20igern bis 30 (Carmen allerdings darüber), alle (auch Carmen) mit einer Klassefigur und gutem Service. Da geht man kein Risiko ein. Allerdings nur in der Tagschicht! Abends und Nachts ist da eine ganz andere Besatzung, eher in der KAA-Qualität.
 

To-06

User
Ok, danke noch für den Tip! Also eher Sprengel. Habe gelesen, die haben um 15h ja auch immer ne Show. Mein Hotel liegt in Mitte, paar Minuten vom Potsdamer Platz. Muss auch mal sehen, welche U-Bahn-Linie da günstiger ist. Aber Sprengel würde mich mal reizen. Werkelt da jetzt nicht auch Liane? Die kenne ich aus nen anderem Kino.
 
Oben