• Eine kostenlose Anmeldung hier im Forum ist ganz einfach und bringt Dir viele Vorteile. Du kannst dann z.B. alle Foren ausblenden, die Dich nicht interessieren, oder an Gruppenchats mit anderen Usern über Deine Region oder Deine Lieblingsthemen teilnehmen und vieles mehr.
  • Kostenlose Werbung für Mädchen und Betreiber

    weiter lesen
  • Hilf mit und bring Leben in diese Bude!

    weiter lesen

Kino, Sprengelstraße 24

Bodob

User
Erika ist eine ältere große Blondine aus Polen.
"Erika"? Noch nie gehört. Von der Beschreibung her ("ältere große Blondine aus Polen) träfe dies auf Carmen, die sich jetzt Ada nennt, zu. Aber "mit Aufnahme und Schlucken" bei ihr? Naja, die Sitten dort scheinen sich kräftig zu lockern, der Konkurrenzdruck scheint ziemlich hart zu sein.

Es gibt neuerdings noch eine 2. Blondine aus Polen dort, die aber wirklich klein ist, auch älter und superschlank bis Hungerharke. Vielleicht weiß Rampensau mehr.

Mit der Wachablösung kam Cat ... Während der ganzen Zeit (ca. 3 Stunden) waren nie mehr als 3 Männer anwesend.
"Wachablösung": Danach soll's dort eher mies sein. Nie erlebt, da immer nur bei Tagesschicht anwesend.
 

Max147

Kenner
@Bodob
Würde keinen Eid schwören, denke aber doch, dass ich den Namen richtig verstanden und behalten habe.:confused: Sie ist > 1,70 m und min. C-Cups. Also von Hungerhaken keine Spur.

Sie hat meinen kleinen Max vor mir hockend bearbeitet und da sie keinerlei Anstalten machte ihn auch nur für kurz aus dem Mund zu nehmen, habe ich sie mit einer Extraportion Eiweiß versorgt.:p Zu meiner Überraschung hat sie einfach weiter geblasen, bis der kleine Max wieder kleiner wurde.:)

Ich gebe dir recht, nach 18:00 Uhr läßt die Optik nach. Allerdings war von der Tagschicht Erika (oder wie auch immer:rolleyes:) die einzige, die mir von ihrer Art her zusagte.
 

Bodob

User
@Max147
Klingt nach Ada, vormals Carmen: 170: ja, C: ja, Hockstellung: typisch für sie. Vielleicht hat sie auch ihren Namen schon wieder mal geändert. Ist so Ende 30, sagen die FF Freundlichen Freier (ego: Anfang 40), aber bestens in Form & Schuss. FT wäre dann Angebotserweiterung, nachdem man dort inzwischen auch schon mal AO bekommt. Konkurrenz eben.
 

Max147

Kenner
@Bodob
Ca. 40 und wirklich gut in Form kommt hin. Dann wird sie es wohl sein. Sie gehört auch zu denen, die schon bei ihrer Vorstellung mit der Hand über die Hose gehen.
Ich fand sie empfehlenswert und wenn sie geblieben wäre, hätte ich sie garantiert auch im GV getestet.
 

To-06

User
früher war am samtags tagsüber liana in der sprengel. weiß einer ob die noch da werkelt? als ich das letzte mal da war, war sie nämlich nciht da. bin dann auf die kaa ausgewichen. da war samstagnachmittag richtig action. war total erstaunt. im kino ging es ordentlich zur sache! eine etwas ältere, fast schon dürre blonde war anwesend, die ist wohl auch immer nur sonnabens und montags da, meinte sie. die ließ jedenfalls jeden anfassen und war total rattig. ließ sich echt cool abgreifen und trieb es in jeder ecke.
 

Bodob

User
früher war am samtags tagsüber liana in der sprengel. weiß einer ob die noch da werkelt? als ich das letzte mal da war, war sie nämlich nciht da.
Die Frage hast Du ja früher bereits ein paar Mal gestellt. In 2009 hatte Rampensau sie mal zu seiner Überraschung wieder in der Sprengel erlebt (Bericht:
). Seitdem aber offensichtlich nicht mehr, sonst hätte er mit Sicherheit erneut darüber berichtet.

Am sichersten ist es, Du fragst telefonisch bei dem Typ am Empfang in der Sprengel telefonisch nach (030 - 4 53 44 96) oder alternativ in der KAA.
 
Liane

Liane habe ich auch danach noch gesehen. Sie arbeitet dort von Do-Sa, also genau an den Tagen an denen Michele nicht da ist. Sie ist aber wohl nicht immer an diesen Tagen anzutreffen.

Erika und Ada (alias Carmen) sind nicht die selbe Person.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also ich kenne diese Erika nur vom hörensagen. Ich hab sie selbst dort noch nie gesehen. Ist wohl weine ältere Russin, die aber nicht mit Carmen/ Ada identisch ist.

Seit langem mal wieder ein Bericht meinerseits aus der Sprengel. Es waren die beiden Jennys, Kali, Nina und Vera da.
Ich habe mich bei Jenny 1 für später angemeldet und bin gleich mit Jenny 2 aufs Zimmer. Genau wie letztens wieder eine kurzweilige halbe Stunde inkl. ein paar Schnappschüssen (natürlich ohne Gesicht). Das Ganze wurde wieder durch Jennys Schwanzwäsche eingeleitet. Gefolgt von küssen und ausgiebigem französisch. Als wir beim Vorspiel gegenüber hockten wurde die Pussy eingeölt und ein Gummi rausgeholt. Wir haben dann so gegenüber sitzend gleich mit dem Poppen angefangen.

Dann Jenny auf mir mit ihrem kleinen beweglichen Hintern. Dann von vorne an der Bettkante und von hinten und zu guterletzt noch ein zweites mal die ersten beiden Stellungen. Das war dann auch genug fürs erste denn Jenny 1 sollte ja noch folgen. Abgeschlossen habe ich die erste Runde nicht mit dem Abspritzen sondern mit den Fotos machen. Es war alles in allem wieder eine sehr temperamentvolle Nummer, so wie ich es bei ihr gewohnt bin.

Wieder vorne angekommen. Habe ich bestimmt eine dreiviertel Stunde gewartet bis einigermaßen was los war im Kino. Zwischendurch noch nett und ausgiebig mit Jenny 1 geplaudert und schon mit ihr bequatscht sobald jemand aufm Flur ist, dort auf dem Hocker mit der Nummer anzufangen. Das ergab sich dann aber so nicht.

Es erschien dann ein Typ mit Zopf, der das Kino noch nicht kannte und sofort im Raucher verschwand. Jenny meinte ob wir nicht loslegen wollten. Kaum wanderte ich rüber und Jenny los den Dildo holen, kam ein zweiter Gast älteren Semesters mit dazu.
Wir tummelten uns in der ersten Reihe und die beiden saßen eine weiter hinter uns. Jenny zog sich aus, stellte einen Fuß auf die Bank und wichste sich die Pussy. Nebenbei hat sie meinen Schwanz bearbeitet denn ich war auch schon fast nackig. Dann holte sie den Dildo von vorne und führte ihn sichein. Ich hab ihr dann dabei geholfen.

Wir sind dann hoch auf die Bühne und ich habe angefangen Jenny zu lecken, während sie sich wieder den Dildo einführte. Dann hat sie mir einen geblasen. Zuerst im knien,
wobei sie unseren beiden Zuschauern schön mit gespreizten Beinen den eingeführtem Dildo präsentierte und dann im Stehen. Dann haben wir noch schön in der Missi und der Reitstellung gepoppt. Zum Schluss habe ich mich vor Jenny gestellt, die wieder den Dildo in der Pussy hatte und mich auf ihren Titten entladen.

Photo-0180.jpg

Photo-0176.jpg

Photo-0177.jpg

Photo-0178.jpg


 

Bodob

User
Kürzestfassung

War am Mo. 10:20 Uhr dort. Musste 2 Mal klingeln. Außer mir nur noch 2 Dreibeinern und die Lady an der Kasse da. Aber sonst überhaupt keine Mädels! Habe meinen Kaffee getrunken, noch schlimmer als die bekannte amerikanische Brühe.

Dann nach 20 Minuten kam Vera in den Laden, die aber überhaupt nicht mein Fall ist. Ich mich also wieder auf die Socken gemacht - unter Protest vom Empfang: ich solle doch noch etwas warten. Lina (?), eine Bulgarin, (mir unbekannt), käme gleich. Und auch Michelle. Trotzdem abgezogen.

Dann um 12:00 Uhr noch mal vorbeigefahren. Situation nicht viel besser. Aber wenigstens war Michelle da, die so zu den 1, 2, 3 Favoritinnen von mir aus dem Laden gehört.

Also mit Michelle Performance 1/2 Stunde, 50 €, auf der Bühne. 2 (neue) Zuschauer, aber völlig inaktiv. Michelle immer wieder gut. Vor allem mal eine, die beim dirty talk mitmacht (wie Kali) und auch sonst Spaß an der Freud hat.

Spielte mit dem Gedanken, Lina (?) für einen Dreier mit dazu zu holen, sie ist auch Bulgarin wie Michelle, aber dunkelharig, Klasse Figur, (im Dunkel) gut aussehend. Aber Michelle zog nicht so recht mit. Mal sehen, ob ich Lina das nächste Mal alleine, also ohne Michelle oder andere eifersüchtige Weibsen, vors Rohr bekomme.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
So heute mal wieder ein Bericht von der Sprengelstraße. Ich hatte heute ja den ganzen Tag Zeit und wartete um die Mittagszeit auch insgesamt fast 2 Stunden ehe ich mit Jenny 1 loslegte. Jenny 2 ist ja noch im Urlaub. Jenny 1 hatte vorher noch 2 Kunden. Letzterer hatte sie für 1 Stunde gebucht. Als ich währenddessen so wartete kam ein Gast herein, der dort zum ersten mal war. Die ganze anwesende Mannschaft (Brigitte, Kali, Nina, Carmen alias Ada) marschierte kaum das er sich gesetzt hatte nacheinander an. Das zum Teil sogar zweimal Siehst du sagte ich mich lassen sie in Ruhe, weil sie wissen, dass ich zu einer anderen will,. die aber nun wirklich schon ein ganzes Weilchen auf sich warten lässt. Du kennst ja nun schon alle Anwesenden außer Jenny. Daraufhin diskutierte Ada draußen auf dem Flur mit Kali und Nina (oder Lina ?) in irgendeiner osteuropäischen Sprache und kam ins Kino rein. Sie beschimpfte mich, weil das nicht in Ordnung sei, was ich machen täte. Ich hab mir das natürlich nicht gefallen lassen. Die Bulgarin Nina belegte mich daraufhin auch noch ob ich ein Problem mit den Frauen dort hätte. Ich hatte nur die fünfte Anwesende erwähnt und nicht mal Werbung für sie gemacht. Und selbst wenn, ich werd mir definitiv nicht von solchen histerischen Weibern das Wort verbieten lassen und einem neuen Gast im Ernstfall auch meine Meinung zu den weiblichen Angestellten kundtun. Ada vermasselt sich mit solchen Auftritten ihre Kundschaft selber, denn der Typ war dann verschwunden ohne zu poppen.

Nun gut Jenny kam dann irgendwann zurück. Ich stellte sie dem neuen vor. Jenny erwähnte den Dreier. Er zeigte Interesse verschob das Ganze aber auf ein nächstes mal. Jenny meinte ein Opa sei nebenan im Raucherkino. Der hatte frühe immer gerne zugeschaut, wenn ein Kumpel mit ihr auf der Bühne gefickt hat. Danach ist er immer mit ihr aufs Zimmer. So haben wir das dann heute auch gemacht. Wir haben uns nackig gemacht und standen vor der Bühne. Dadurch das ich noch so ein bisschen auf 180 war musste mir Jenny den Schwanz erst mal steif wichsen. Dann hat sie sich auf die Kante der Bühne gesetzt, die Beine gespreizt und uns eine Dildoshow gezeigt. Ich habe sie da vorne dann gleich geleckt. Oben auf der Bühne hat Jenny mir einen im Stehen geblasen. Wir haben dann noch schön ausgiebig in der Missi sowie Reit- und Doggystellung gepoppt.. Abgespritzt habe ich dieses mal noch nicht, denn es war noch eine zweite Kinonummer geplant. Der Opa wollte dann wie zu erwarten war doch keinen Dreier mit uns beiden machen und ging mit Jenny aufs Zimmer.

Ich verschwand für 2 Stunden und kehrte so gegen 16 Uhr wieder dort ein. Jenny kam auch gerade vom Zimmer. Die anderen Damen waren auch noch im Kino. Wie ich so 5 Minuten saß, waren auf einmal 3 Gäste, davon 2 Schwarze im Nichtraucher. Ich lotste Jenny hinzu. Sie holte die Decke und wir legten dort im Kino los. Ihr auf den Fuß folgte noch ein weiterer Gast, den sie schon kannte. Als wir nackig waren wichste mir Jenny wieder meinen Ständer, der sich ihr jetzt sogleich entgegenreckte. Jenny setzte sich auf die Couch und ich kniete vor ihr um sie zu lecken. Dann stellte ich mich vor sie und ließ mir schön den Schwanz blasen. Jenny schaute rüber zu dem ihr Bekannten Gast, der schräg hinter uns saß und fragte ihn ob er nicht mitmachen wolle. Er wollte nicht, kam aber als ich Jenny von hinten im Stehen gefickt habe vor zu uns um sie nebenbei zu streicheln. Sie ging dann aber nach unserer Kinonummer mit ihm aufs Zimmer. Der andere deutsche Gast saß direkt auf der Couch neben uns und schaute auch immer wieder interessiert rüber. Einer der beiden Schwarzen der an der Tür stand, setzte sich nach vorne auf den nun freien Platz von Jennys Bekannten. Dann hat sich Jenny auf mich gesetzt. Zuerst mir zugewandt und dann noch mir den Rücken zugewandt. Zum Abschluss hat sich Jenny setzte sich über meinen Schwanz, gebeugt so dass ich ihr die volle Ladung auf die Titten spritzen konnte. War dann trotz des Ärgers doch noch ne geile Kinonummer mit 4 wirklich interessierten Zuschauern..
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Bodob

User
...Daraufhin diskutierte Ada draußen auf dem Flur mit Kali und Nina (oder Lina ?) in irgendeiner osteuropäischen Sprache und kam ins Kino rein. Sie beschimpfte mich, weil das nicht in Ordnung sei, was ich machen täte. Ich hab mir das natürlich nicht gefallen lassen. Die Bulgarin Nina belegte mich daraufhin auch noch ob ich ein Problem mit den Frauen dort hätte. ... Ada vermasselt sich mit solchen Auftritten ihre Kundschaft selber, denn der Typ war dann verschwunden ohne zu poppen.
Nichtausgelastetsein-Eifersuchts-Koller! Sag mal, haben die Weibsen noch alle beieinander?!

O.k. mit der Carmen / Ada habe ich nach 2maliger Bumserei eh nicht viel im Sinn. Die Lina hatte ich noch nie, scheint relativ neu zu sein, also kein Anlass frech zu werden. Kali, eine meiner Favoritinnen (trotz allem) übrigens kann diese Carmen/Ada nicht ausstehen und scheint die "Ranghöhere" zu sein.

Im Übrigen erlebst Du das Los des begehrten und geneideten Stammfreiers. Ich habe damit auch Erfahrungen - ohne bislang attackiert worden zu sein.
 
Das die osteuropäische Fraktion da krass drauf ist war mir ja schon länger bekannt. Das betrifft auch die Eifersüchtelein auf Jennys Umsatz. Gestern war sie mindestens 7 x am werkeln, davon 1 x 1h und 2 x mit aufschlagpflichtigen Extras bei mir. Dabei war ich ja nicht die ganze Zeit über da. Was die anderen anbelangt sind mir nur 2 Kino Blowjobs von Ada aufgefallen. Bezeichnend war ja auch die anfängliche Heimlichtuerei wegen des abspritzen auf ihre Titten. Inzwischen machen wir das ohne große Umschwefe in aller Öffentlichkeit im Kino. Wie heißt es so schön bei Wilhelm Busch "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert".
 

Bodob

User
Bezeichnend war ja auch die anfängliche Heimlichtuerei wegen des abspritzen auf ihre Titten. Inzwischen machen wir das ohne große Umschwefe in aller Öffentlichkeit im Kino. Wie heißt es so schön bei Wilhelm Busch "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert".
Recht so. Dass in der Sprengel manche Altjungfernsitten, manche "no-gos" abgebaut werden, war eh schon lange an der Zeit. Die machen eben nun Dich als den Bösewicht dafür aus. Jenny I braucht eben Nerven. Jenny II legt in ihrem Service ja noch einen Zahn zu.
 
Ich war heute mal wieder zur Mittagszeit in der Sprengel. Als ich eintraf waren Jenny 2 (mit der ich vor 2 Wochen bereits das Vergnügen hatte) , Sally, Vera und Carmen im Kino. Jenny 1 war gerade auf dem Zimmer gegenüber dem Einlaß. Im Kino waren 3 andere Gäste. Einer ging rüber ins Raucherkino und schob dann dort allein mit Carmen eine Nummer im Stehen. Eine neue Michele kam nach einer Weile mit einem Gast aus dem Kabuff im hinteren Teil des Nichtraucherkinos.
Als dann Jenny 1 zurück kam fanden wir die Gelegenheit mit inzwischen 2 anwesenden Gästen im Nichtraucher recht günstig und beschlossen dort zu poppen. Eigentlich wäre die Bühne bequemer gewesen aber da war ja noch Carmen, die ich nun gar nicht leiden kann.
Wie wir mit wichsen und Dildoshow auf der Lehne gegenüber loslegten verschwand der Gast hinter uns mit Vera in den Kabuff. Ein anderer Gast gesellte sich hinzu und setzte sich nach nebenan Dieser wurde dann recht schnell von Carmen mit Blowjob und Fick in der Reitstellung bedient.. Ich hab dann Jenny während sie den Dildo einführte geleckt und danach ein wenig meinen Finger bei ihr reingesteckt. Als nächstes kniete Jenny vor mir und hat mir einen geblasen. Irgendwann erschien dann noch ein Gast, den Jenny schon kannte. Wir haben dann in der Missi gefickt. Dabei schoben sich die 2 getrennten Sitze auseinander. Was das Ganze ein wenig erschwerte. Als Jenny als nächstes mir den Rücken zugewandt auf mir saß, lotste sie den Bekannten zu uns. Er öffnete seine Hose und ließ sich währenddessen von Jenny einen blasen. Ich habe Jenny dann als nächste von hinten im Stehen gefickt. Jenny machte dabei mit dem Blaskonzert nach vorne gebeugt weiter. Sie hat unserem Mitspieler dann den Saft rausgeholt. Ich habe ihr dann dabei wichsender Weise zugeschaut und ihr im Anschluss die volle Ladung auf die Brüste gespritzt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
In der Sprengel ist was das Personal anbelangt momentan im großen und ganzen noch alles beim alten. Es gibt nur eine neue Michele etwas älteren Jahrgangs. Ansonsten waren die Damen der Stammbesatzung da. Womit ich Jenny 1 und 2, Vera, Carmen, Kali und besagte Michele meine.
Da das Kino leer war bin ich mit Jenny 2 aufs Zimmer. Wo ich wie gewohnt eine geile temeramentvolle halbe Stunde verbracht habe.
Als ich zurückkam, war Jenny 1 alleine mit einem anderen Gast im Nichtraucherkino zu Gange. Sie hatten wohl gerade angefangen. Jenny war schon oben ohne und hatte den Schwanz des Gastes in der Hand. Ich fragte höflich ob ich mich dazugesellen dürfe und entledigte mich ebenfalls der Beinkleider. Auf meine Bitte hin doch den Dildo zu holen verschwand Jenny kurz nach vorne. Wieder zurück bot sie und auf der Lehne davor eine Dildoshow, während wir uns nebeneinander auf der Couch sitzend, die Schwänze wichsten. Jenny hat sich dann vor uns gekniet und das Ganze in ihre beiden Hände genommen. Dem zweiten Mitspieler stand mehr der Sinn nach zugucken. Also bekam ich ein Kondom verpasst und Jenny fing an zu blasen. Was dem Zuschauer auf der anderen Couchhälfte sichtlich gefiel. Nur leider durfte ich zunächst nicht zuschauen wie Sie ihm einen bläst. Dann hat sich Jenny auf mich geschwungen. Unser Mitstreite folgte unserer Aufforderung dabei meinen Schwanz bei ihr einzuführen. Während des Ritts hat er sich alles schön von hinten angeschaut. Dann folgte ein Fick im Stehen von hinten. Dabei hat Jenny unserem Mitspieler nach vorn gebeugt einen geblasen. Währenddessen kam ein weiterer Gast herein, dem unser Treiben offenkundig gefiel. Er trat zu uns heran und fragte ob er zusehen dürfe. Ich wechselte noch ein letztes mal die Stellung und fickte mit Jenny in der Missi. Nun hatte ich je links und rechts einen interessierten Zuschauer. Ich unterbrach dann meine Vorstellung und bat unseren Mitspieler nun auch mal etwas Aktivität an den Tag zu legen. Gesagt getan. Jenny wechselte rüber auf die andere Couchhälfte und saß bei meinem rechten Nachbarn auf dem Schwanz. Unsere Zuschauer hatte das Ganze inzwischen ziemlich aufgegeilt, so dass er sich von der schwarzen Vera auf der auf der Couch links neben uns sogleich einen blasen ließ. Während es also die zwei rechts neben mir trieben habe ich zugeguckt und mir dabei einen runtergeholt. Kurz vor dem Finale habe ich an Jenny übergeben, die mich dann auch zum abspritzen brachte. Unser Mitstreiter sparte sich noch seinen Saft für einen weiteren Kinofick mit Carmen auf, der dann auch nach einer kurzen Pause folgte. Ich schaute den beiden noch zu und machte mich zufrieden auf den Heimweg.
Heute hatte sich der Abstecher in die Sprengel gelohnt, denn es war mal wieder richtig Action im Kino.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Heute war mal wieder geile Action im Kino in der Sprengelstraße. Ich war zunächst wieder etwas länger als üblich mit meinem Liebling der Jenny 2 aus der Dom Rep. Auf dem Zimmer. Anwesend waren ansonsten die deutsche Jenny, Carmen, Kali, eine ältere Thai (die gleich wieder verschwand), Vera und die dunkele Michele. Letztere Arbeitet seit ein paar Wochen wieder dort.
Ich meldete mich wieder bei Jenny 1 zurück und machte es mir im Nichtraucher ein wenig bequem. Dort saß nebenan noch ein weiterer Gast. Nach ca. 15 Minuten fragte ich ihn ob er nicht Lust auf einen Dreier mit Jenny 1 hätte. Er wollte sich wohl nicht so recht entscheiden. Da kamen kurz hintereinander 2 Gäste herein, denen ein Teil der Frauen folgte. Ich bin vor zu Jenny und lotste Sie ins Kino. Ein Gast hatte sich ganz vorn platziert, der zweite saß nun plötzlich auf meinem Platz. Er ging aber als ich zurückkam auf die Bank hinter uns. Als ich mit Jenny alles abgemacht hatte und sie mit der Decke zurückkam, machte selbiges der Gast in der ersten Reihe mit Kali aus. Sie gesellten sich beide neben uns als wir bereits anfingen uns heiß zu machen. Dabei haben wir nun uns auch über Kreuz angefasst und gestreichelt. Ich bei Kali, der andere bei Jenny und auch bei mir. Das Blaskonzert erfolgte dann auch zwischen der 1. und 2 Sitzreihe parallel. Jenny saß in der 2. Reihe und ich stand vor ihr, Kali kniete vor dem anderen Gast, der auf der Lehne der 1. Reihe saß. Inzwischen kam ein Opa herein, dem Vera auf dem Fuß folgte. Gefickt habe ich Jenny dann von vorne auf der Couch Unser Mitspieler tat selbiges daneben im Stehen von hinten. Dazu bin ich dann auch übergegangen.. So dass wir beide synchron nebeneinander die beiden nach von gebeugten Mädels gefickt haben. Der andere hat dann recht schnell abgespritzt. Ich habe das dann auch wie gewohnt auf Jenny Titten gemacht.
Ein paar Minuten später ließ sich der Gast hinter uns auf der jetzt freien Couch nebenan von Kali einen blasen. Der Opa in der ersten wurde ebenfalls von Vera französisch bedient.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben