• Anforderungen zur Nutzung des Freiermagazins

    Private Gespräche, notgeile Fragen, inhaltsfreie Einzeiler und Assi-Deutsch werden gelöscht. Wir erwarten informative Beiträge in einer lesbaren Sprache. Für private Unterhaltungen nutzt man das Nachrichtensystem. Wer das leisten kann und will, ist herzlich willkommen.
  • Neues Pattayaforum online

    Für Insider und Kenner gibt es ein neues Pattayaforum ohne öffentlichen Zugang.

    Diese Information kann wie die meisten Einblendungen dieser Art mit dem X rechts oben gelöscht werden.
Nina aka Szofi in Rastatt

Rastatt Nina aka Szofi in Rastatt

Mobil: 0152-14484530 Service ***,

Bstatter

Datensammler
Beiträge
42.193
C
2 2 29 61

Hure Szofi in Karlsruhe

167cm, OW 75 C, KF 36/38, Haare blond, rückenlang, Typ osteuropäisch, Herkunft weiblich

Tel: 015214484530 bzw. 0152-14484530

Tel: 015213218775 bzw. 0152-13218775
Tel: 015775648015 bzw. 0157-75648015
Tel: 015214427382 bzw. 0152-14427382
Tel: 01631221341 bzw. 0163-1221341

Berichte zu Nina aka Szofi in Rastatt im Freierforum Berichte zu Nina aka Szofi in Rastatt im Freierforum

Service
Escortservice, Fetisch, Fingerspiele aktiv, Französisch beidseitig, GF6, Geschlechtsverkehr, Handentspannung, Kuscheln, Körperbesamung, Rollenspiele, Schmusen, Sex wie mit der Freundin, erotische Massage, intime Massagen, rasiert, total rasiert, 69
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Immer noch als Nina in Rastatt aktiv.
Berichte reichen von top bis flop und AV wurde inzwischen anscheinend von der Speisekarte gestrichen.

Berichte zu Nina aka Szofi in Rastatt im Freierforum
 
Anfangs (2021/22) bot diese Ungarin noch ganz ordentlichen Service ohne Zeitdruck mit Küssen, Brüste anfassen nach Lust und Laune, halbwegs tiefes Naturblasen, 69, tiefes fFngern mit anschließendem ficken in alle Löcher. Termine waren tagsüber schwer zu bekommen weil sie nachts noch auf dem Straßenstrich in KA die Muschi abfüllen ließ. Trotzdem hatte sich die nervige und unzuverlässige Terminvereinbarung in RA Nähe Bahnhof gelohnt.

Seit sie sich aber die Titten hat machen lassen wurde der Service immer dünner (und sie selbst immer voluminöser, hart an der Grenze zur AZF. Der billigste Tarif, das dürften 30 Minuten sein, ist fast noch zu viel weil alles nur noch schnell schnell und nach spätestens 20 Minuten steht man wieder auf der Straße - zwar entsaftet aber nicht befriedigt, geht zumindest mir so.

Max. zum schnellen Druckabbau zu gebrauchen. Außerdem ging mir der zu offensichtlich agierende Lude zuletzt massiv auf den Zeiger - Diskretion wird dort nicht wirklich groß geschrieben und das Klientel das sich dort im Haus rumtreibt ist nichts für schüchterne und zart besaitete Zeitgenossen, von der zweifelhaften Hygiene der Verrichtungsstätte mal ganz abgesehen. Für mich, nach insgesamt vier Besuchen, zwei gute, zwei schlechte, keine Option mehr.
 
Zurück
Oben