• Eine kostenlose Anmeldung hier im Forum ist ganz einfach und bringt Dir viele Vorteile. Du kannst dann z.B. alle Foren ausblenden, die Dich nicht interessieren, oder an Gruppenchats mit anderen Usern über Deine Region oder Deine Lieblingsthemen teilnehmen und vieles mehr.
  • Kostenlose Werbung für Mädchen und Betreiber

    weiter lesen

Diskussion Prostitution verbieten, solange der Virus uns bedroht?

Deutsch

Danisch Armee
Aussortiert aus dem Fragenthema
denn dort gilt u.a.
Bitte nur auf die Frage antworten und nicht auf andere Beiträge eingehen, das soll keine Diskussion werden, sondern eine Sammlung an Argumenten
 

Ginaberlin

Anbieter
Dies ist eine Aussage aus einer privaten Nachricht:

Ehrlich gesagt, ich halte von den frühen, inoffiziellen Wiedereröffnungen diverser Adressen gar nichts. Es braucht nur ein einziger Gast unwissentlich Covid-19 in sich haben, steckt damit die DL an, diese steckt wiederum andere Gäste an. Ich selbst habe Asthma, gehöre damit zur Risikogruppe, und eine Corona-Erkrankung könnte für mich lebensgefährlich werden.
Das unwissentliche infisziert sein kann einen überall treffen: Auf der Straße, beim Einkaufen, beim Treffen mit Familie und Freunde sowie Arbeitskollegen. Niemand ist 100 % sicher.
 

Deutsch

Danisch Armee
Verbieten läßt sich das nicht. Wenn dann geht die Prostitution in der Illegalität weiter. Das sollte und darf auch nicht das Ziel sein weil es dann ein Rückschritt wäre.
Das geht recht einfach. Man wertet in jeder Stadt die einschlägigen Foren aus, dazu die Anzeigenmärkte. Zehn oder mehr Leute sammeln Daten, ein paar weitere koordinieren die Einsätze. Jeweils vier bis zehn Polizisten plus Ordnungsamtmitarbeiter marschieren ein und verteilen Tickets und Platzverweise.
 

Deutsch

Danisch Armee
Das unwissentliche infisziert sein kann einen überall treffen: Auf der Straße, beim Einkaufen, beim Treffen mit Familie und Freunde sowie Arbeitskollegen. Niemand ist 100 % sicher.
Klassisches Totschlagargument. ich sterbe ja sowieso also springe ich jetzt mal aus dem 20. Stock und schaue was passiert.
Je nach Angebot und Frequenz kann ein Artemis in Berlin eine ziemlich heftige Virenverteilungsmaschine sein, es muss zwingend zu bleiben. Wenn Du als Escortdame allerdings ein, zwei, drei Herren am Tag besuchst, ist Deine Verteilungsmöglichkeit in Relation sehr gering.

Und genau so hält es die Verwaltung ja auch mehr oder weniger. Escort wird geduldet, Hotelhuren und Appartementhuren mehr oder weniger auch. Stationäre Objekte werden besucht und mit dem Entzug der Erlaubnis bedroht weswegen die meisten nicht heimlich aufmachen.
 

Admin

Administrator
Eine weitere interessante Wortmeldung

Was mir dabei aufstößt ist, dass darüber jetzt in dieser Zeit berichtet wird und wir wundern uns in Kürze, dass der Paysex weiterhin verboten bleibt. Die Berichte sind meines Erachtens Vorlagen für die Ordnungsämter und unsere tolle Politik.
 

Filburt

Kenner
Das wird noch ein langer Weg.Viel Geduld vorrausgesetzt.
Selbst in gut besetzten Zeiten war es schon schwer lohnende Treffen herauszupicken.
Vor der ganzen Krise waren es andere Dinge die dem ganzen Treiben Steine in den Weg gelegt haben.
Gruppierungen für Sexkaufverbot, schwedisches Modell......blablablah.
Die Talsohle ist erreicht.Es wird ein langer Weg auf dem gar nichts bis wenig aufwärts geht.
Es ist einiges auf der Strecke geblieben aber hoffentlich ist die Motivation nach Normalität danach umso größer.....
 

Willy_33

Kenner
Die "Neue Normalität" wird keinen P6 mehr kennen, wie wir ihn kannten. Das fing vor ca. drei Jahren an, als der Gesetzgeber Gruppensex (was anderes sind GB-Parties nicht) kriminalisierte. Homo, Gender und Trans-Sex werden gehypt, aber Heteros kriegen auf die Fresse. Die Umkehrung aller Werte.
Eine ältere Prophezeihung lautet: "Wartet mal ab...".
 

Deutsch

Danisch Armee
Es gibt komische Leute, die behaupten es hätte Methode, dass jegliche Ordnung und gewohnte Normalität zerstört werden. Aber natürlich sind das Spinner. Natürlich ist es Zufall, dass alles so passiert wie diese Spinner es erwarten.
 

Filburt

Kenner
Meinungen gibt es viele wer daran schuld ist oder warum ist eigentlich egal.
Bordelle werden geschlossen da sie vorrausichtlich nicht ewig leer stehen können.Werden neu vermietet....verkauft usw.
Das Geld für Werbung, Foren, Clubs, Bars fließt nicht mehr.Das wird lange so weiter gehen und irgendwann wird es den Leuten egal sein.
"Gerettet" wird der P6 nicht weil er nicht Systemrelevant ist sondern nur eine "geduldete Einnahmequelle".
Die großen Zombieunternehmen sind wichtiger und müssen künstlich Sachen produzieren die nie einer braucht.
Die Leute welche die Fäden ziehen haben somit volle Kontrolle und formen alles nach ihren Gunsten da sie Geld künstlich erschaffen bzw
Schulden die wir in der Zukunft abtragen müssen.
Holland hat die Bordelle geöffnet - Deutschland nicht.Soll jeder selber denken darüber wie er mag aber mir gefällt es nicht....
 

Deutsch

Danisch Armee
Wird es auf ein, zwei Wochen ankommen? Was würde wohl passieren, wenn es in einem großen Club so richtig knallt?
Und darf man annehmen, dass 80% der Huren aus dem Ausland sind und ein Großteil davon jetzt zuhause ist?
Zehntausende von deutschen Huren sind derweil ohne jede Unterbrechung aktiv, sie nennen sich nur anders, suchen einen großzügigen Zuckervater und sind zutiefst beleidigt, wenn man sie Prostituierte nennt. Im Gegensatz zu den Huren sind sie nicht angemeldet, zahlen nicht einmal die marginale Tagessteuer und vögeln angeblich zu einem signifikanten Teil auch ganz ohne. Sprich, Gesetze und Verordnungen sind ihnen völlig egal und der Staat weiß das auch, will das wohl auch.
 

Willy_33

Kenner
Zehntausende von deutschen Huren sind derweil ohne jede Unterbrechung aktiv, sie nennen sich nur anders, suchen einen großzügigen Zuckervater....
Woher weißt Du das alles? -Kennst Du zehntausend Huren? Der Staat weiß viel, das stimmt, woher nur? Big Brother, schonmal gehört? Und egal ist ihm nichts, sonst würde er sich nicht überall einmischen angefangen beim Mindestlohn, Arbeitszeitnachweisen, Kondomzwang bis zu Kontrollen von einfachen Bürgern, die auf einer Parkbank ein Eis essen etc. pp. Denken ist Glücksache, und für Schmerzfreie sind das alles nur Spinnereien. Außerdem war es nicht das Ziel der Liberalisierung des Gewerbes, Frauen -und- Männer wieder in die Illegalität zu bringen.
 

Deutsch

Danisch Armee
Du musst nur nach den Portalen schauen, wo sie sich anbieten, Dir eine größere Stadt nehmen, die Anzahl der aktiven Anzeigen abzählen und dann grob hochrechnen. Ich bin erschrocken als ich das zum ersten Mal gesehen und überlegt habe, wo das wohl hinführen wird. In jedem Profil steht dann, was sie sich monatlich so vorstellen bzw. ist das verhandelbar je nach Umfang der "Beziehung".

Ich ahne, dass ich ein Sog wie beim käuflichen Vögeln. War man einmal lustvoll vögeln, will man es immer wieder. (Ausnahmen bestätigen die Regel) und genauso dürfte es bei den Frauen sein.

Hatte man einmal eine nette Beziehung mit extra Honorar wird man das auch immer wieder wollen. Als Frau darf man bei einem Freier immer damit rechnen, dass er mal wieder vögeln geht. Als Mann darf man damit rechnen, dass es auch ohne Liebe mit einem anderen läuft, wenn seine Zuwendungen stimmen.

Das Miteinander in der Welt wird auch dadurch nicht besser werden, die Gesellschaft spaltet sich sogar hier im bisher engsten Teil - der Liebe zwischen Mann und Frau.

Ähnliches läuft in den Familien ab, wo der Zusammenhalt immer schwächer wird. Ganz umgekehrt zu fremden Menschen in einem Land, wo man gemeinsam in der Fremde enger zusammenrückt. Es ist pervers und krank was da läuft, wenn man das Gesamtbild betrachtet.
 

Filburt

Kenner
Ab 1.07 öffnen die Niederlande wieder. http://www.dtoday.de/startseite/pan...n-ab-1-Juli-wieder-oeffnen-_arid, 732132.html
Nach einer Abfrage nach "Krankheitssymptome darfs normal weitergehen wie gewohnt.Österreich ebenfalls. Abwarten wie lange die Leute hier noch mit Verboten geknebelt werden. Sind schon einige Anzeigenportale im Sparmodus und in einigen Foren wird man mit Werbe - und Datensammlern erschlagen.(hier zum Glück nicht). Ohne Geschäft keine Einnahmen.
 

Bstatter

Datensammler
Regierung lässt "Kontaktberufe" wieder zu

Bordelle in den Niederlanden dürfen ab 1. Juli wieder öffnen

Den Haag (AFP) - Nach mehr als dreimonatiger Schließung dürfen die Bordelle in den Niederlanden ab dem kommenden Mittwoch wieder öffnen. Alle Angehörigen von "Kontaktberufen" dürften ab dem 1. Juli ihrer Arbeit wieder nachgehen, sagte Ministerpräsident Mark Rutte am Mittwoch - die betrifft vor allem Sexarbeiter. Dabei sollten die Prostituierten aber stets vorher fragen, ob ein Kunde Symptome einer Covid-19-Erkrankung habe, erklärte die Regierung.

x56044.jpg

Bisher war die Wiederöffnung der Bordelle für September vorgesehen. Felicia Anna von der Sex-Arbeitergewerkschaft im Amsterdamer Rotlichtbezirk begrüßte die Entscheidung gegenüber der Nachrichtenagentur ANP: "Alle freuen sich sehr. Wir haben kein Geld mehr."

Auch Fußballstadien dürfen ab 1. Juli wieder öffnen. Allerdings muss zwischen den Zuschauern ein Mindestabstand von 1, 50 Metern eingehalten werden, so dass die Stadien nur zu etwa einem Drittel ihrer normalen Kapazität gefüllt sein dürfen.
 

Filburt

Kenner
Also wenn man diverse Seiten aufschlägt werden massiv Cookies eingeblendet und wenn diese nicht angenommen werden bleibt die Sicht
versperrt. Zeigt sich allerdings auch auf vielen anderen Adressen zunehmend.
 

Admin

Administrator
Cookies gibt es hier auch. Die regeln, dass Du angemeldet bleibst, nehme ich mal an. :)
Und ansonsten wollen Handel und Industrie natürlich sammeln was geht, denn aus jedem Filzelchen lässt sich erahnen, was Du evtl. dringend brauchst, wen man wählt usw.

Irgendein Präsident in den USA soll seine Wahl gewonnen haben, weil er weder die eigenen Anhänger, noch die des Gegners bequatschen ließ, sondern sämtliche Hausbesuche, Anrufe, Postwurfsendungen an die Unentschlossenen gerichtet wurden. Ein spannendes Thema.
 

Ginaberlin

Anbieter
Zitat: Du musst nur nach den Portalen schauen, wo sie sich anbieten, Dir eine größere Stadt nehmen, die Anzahl der aktiven Anzeigen abzählen und dann grob hochrechnen. Ich bin erschrocken als ich das zum ersten Mal gesehen und überlegt habe, wo das wohl hinführen wird. In jedem Profil steht dann, was sie sich monatlich so vorstellen bzw. ist das verhandelbar je nach Umfang der "Beziehung".
Da muss ich widersprechen. Meine Anzeigen sind auch noch online... Dein Hochrechnen bringt nichts wenn man danach geht, wie viele Anzeigen online sind wenn Du nicht jede expliziet darauf angesprochen hast ob sie derzeit ihre Dienste anbietet oder nicht.
 
Oben