• Eine kostenlose Anmeldung hier im Forum ist ganz einfach und bringt Dir viele Vorteile. Du kannst dann z.B. alle Foren ausblenden, die Dich nicht interessieren, oder an Gruppenchats mit anderen Usern über Deine Region oder Deine Lieblingsthemen teilnehmen und vieles mehr.
  • Blättern im Forenkatalog

    Wäre es nicht eine prima Sache, wenn man einen Katalog hätte mit all den Mädels, die ein Thema hier im Forum haben? Was mit dem Posteingang begonnen hat, wird nun hier fortgesetzt. => www.intimestunden.com

Sammelthema Arabella Bochum Wattenscheid

Genuß-Fick mit Sabrina

Die Tür wird mir mit herzlichem "Herein" und fröhlichem Lächeln geöffnet. "Jau, die käme schon mal in Frage". Und obwohl auch mein persönlicher Optik-Schwarm Alexandra brav auf der Couch sitzt, sitze ich wenig später bei Sabrina. Überhaupt erwähle ich erstaunlich oft die "Türöffnerin", die hat beste Möglichkeiten, auf sich aufmerksam zu machen. Geht Euch das auch so?

Sabrina spricht für ihre 11 Monate in Germanien überraschend gut deutsch - hat sie alles von uns gelernt - und sieht klasse aus. Supernettes Gesicht, tolle Figur - schlank, mit genau an den richtigen Stellen was dran. Die tollen Titten mit den süßen Nippeln trotzen der Schwerkraft. Ich schätze ihr Alter auf 26 - weit daneben .

Auf der Couch überzeugt Sabrina nicht nur durch nette Konversation und gutes Aussehen, sondern auch durch ihre Blasfertigkeit. Ich staune, wie weit mein dicker Dödel in ihrem Mund mit den sinnlichen Lippen verschwindet, aber zum Glück kommt er wenig später wohlbehalten wieder raus.

Jetzt aber ab auf´s Zimmer. Dort geht´s los mit einer anständigen Knutscherei mmit vielen Küssen - keine Eile ! - dann wird auf dem Weg ihrer Zunge nach unten mein Astralkörper auch noch ein wenig verwöhnt - und es folgt ein überaus sanftes, tiefes Gebläse. So geht Wellness!!!

Ich habe derweil ein Tittchen in der einen Hand, während die andere sich an ihrer Möse zu schaffen macht, bis schließlich ein Finger in ihr verschwunden ist.

Das geht eine ganze Zeit so, bis Sabrina schließlich fragt, ob ich auch ficken will (hätte ich beinahe vergessen - und los gehts - erst in der Missio, dann van achtern.

Das ist ähnlich entspannend wie vorher das Gebläse. Langsam, tief, Sabrina kommt mir entgegen, bewegt ihr Becken - der reine Genuß!

Leider komme ich dann auf die Idee, das Finale auf französisch zu erleben. Kein Problem natürlich, aber nun wird Sabrina merklich zielstrebiger, nimmt auch eine Hand zu Hilfe und ist auch nicht mehr ganz so sinnlich sensibel wie bisher. Aber das ist okay, denn als ich ihr schließlich meine Ladung in ihr süßes Mäulchen schieße , ist es auch Zeit, an der Theke Vollzug und Zufriedenheit zu melden.

Ich bin dermaßen fertig, dass ich mich - obwohl ich Zeit genug habe - nicht mehr zu einer weiteren Nummer aufraffen kann.

War schön, Sabrina!
Tschüss, Kalle
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Itzki

User
Guten Morgen! War bis vor einiger Zeit regelmäßig in Wattenscheid. Da logistisch näher fahre ich nun mehr nah Leverkusen. Allerdings hat es mich in Wattenscheid immer angemacht wenn da auch auf dem Sofa eingelocht wurde.

Das habe ich in Lev noch nie erlebt - von daher eine Frage: kommt das in Wattenscheid noch vor???? Dann werde ich da heute mal hin…. :)
 
Sommer 2016 Club Tour die 3

Sommer 2016 Club Tour die 3 und das erste mal Arabella

Nach gut 2 Stunden Fahrt angekommen .Aber dann habe ich die Villa Arabella gesucht . Erstmal die Straße etwas hoch und runter gegangen . Ok wenn man es einmal weiß ist es nicht so schwer .
30 Euro an der Theke bezahlt und schon mal die Karten gezählt 11 das ist ja schon mal gut .
Nach dem duschen ging es wieder hoch ,im Gegensatz zu meinen letzten Besuch in Leverkusen und der Grimme gab es genug freie Sofas . Erstmal eine Cola und dann etwas umgesehen .

1: Bonny EX Freude 39 .Heute war mir nach schlanke Frauen nachdem ich mich zu ihr auf das Sofa gesetzt hatte gab es schon Küsse . Nach dem anblasen ging es aufs Zimmer . Zungenküsse Blasen und nach ein paar Stellungen war es um mich geschehen .

2 : Arianna EX Freude . Nach eine Pause und einer Cola habe ich mich zu Arianna gesetzt . Sehr schlank und zierlich . Da sie am Husten war habe ich auf das Küssen verzichte . Blasen kann sie schon gut . Auf dem Zimmer ging es mit dem guten blasen weiter ,sie hat mich dann gut abgeritten sie hat die engste Muschi seid Jahren in der ich drin war . Beim nächsten Mal werde ich wieder mit ihr aufs Zimmer und mal darauf achten .Ist sie wirklich so eng oder hat sie etwas in ihre Dose drin :)

3 : Ramona . Wieder sehr schlank , ich fragte auf dem Sofa sehr schnell nach blasen sie ging vor mir in der Hocke und machte das sehr gut . Auf dem Zimmer gutes küssen und blasen . Beim reiten hat sie schon ihre eigene Technik sehr gut . Da es sehr warm war habe ich sie auch reiten lassen bis ich fertig war .

Es gibt einen Garten mit einer Hütte da ging es auch zur Sache . Mir war es aber heute zu warm um es in der Hütte zu machen . Es fehlt vielleicht eine Frau mit richtig großer Oberweite .
Das war nicht mein letzter Besuch in der Villa . Nach knapp 3 Stunden bin ich zufrieden raus .
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich war gestern zum 2 mal da . Keine Lust auf etwas Neues und habe mich an die guten vom ersten Mal gehalten .
Bonny : Nach dem setzen auf dem Sofa sofort ihre Zunge im Hals und die Hand am meinen besten Stück . Danach gutes Gebläse und es ging aufs Zimmer . Auf dem Zimmer ging es mit guten Blasen weiter nach 5 Minuten habe ich sie aufsatteln lassen . Nach 3 oder 4 Minuten meinte ich sie sollte sich umdrehen damit ich ihren Hintern beim reiten sehen kann . War schon ein geiler Anblick wie mein Schwanz immer rein und raus glitt . Dann habe ich sie von hinten genommen ihre Muschi machte schon viele Geräusche gut geschmiert ? . Ich bin dann in ihr gekommen . Sehr gute Nr .

Ariana : Nach einer Cola und einem Brötchen zu Ariana gesetzt . Gute Programm auf dem Sofa . Dann ging es aufs Zimmer . Küssen Blasen das macht sie sehr gut . Ich habe sie dann Reiten lassen , nach ein paar Minuten sagte ich ihr sie sollte mit dem Rücken zu mir Reiten . Der Anblick war so Geil das ich relativ schnell in ihr gekommen bin . Perfekte Nr .
Nach den beiden guten Nr war ich fertig und bin sehr zufrieden wieder nach Hause .
 
Zuletzt bearbeitet:
Mädels im Arabella

War schon lange nicht mehr im Arabella. Ist noch immer die übliche Osteuropafraktion dort anwensend? Bieten die Mädels dort mittlerweile ihren Seervice dort "mit" an oder sind einige noch dabei, die "ohne" anbieten?
 
Ich wurde auf dem Zimmer immer gefragt mit oder ohne. Also eine die es nur mit macht hatte ich noch nicht .So ein Jahr haben wir noch dann wird es interessant .
 
FKK Arabella

Hallo Gemeinde und auch ein Hallo an die Betreiber von FKK Arabella: auch ein Bericht für Leute die nicht da waren / sich mit dem Gedanken mal hinzufahren beschäftigen:

Ich schreibe Euch heute einen Erst-Bericht über den Besuch im Club. Am 06.08.16 war ich echt spitz, Auto voll getankt und neugierig. Hatte das schon länger geplant, aber immer kam was dazwischen (nein - leider keine Frau) :) Also auf nach dem FKK Arabella, hab ne gute Stunde Fahrt ABER das war es wert. Ich werde wieder hin fahren und dann länger bleiben und mehr....xxx....:)

Rückblende:

Ich war so gegen 19:15 h in Bochum, super gelegen, mittendrinne von Wohn- und Geschäftshäusern, aber dennoch schön versteckt und von der Straße nicht einsehbar, wenn man vor dem großen Tor steht.

Geklingelt, da kommt ein skinny, nacktes, weißes, Mädel mit langen schwarzen Haaren an die Türe, ich meine gaaanz nackig, sehr hübsch, stehe auf jung und sexy.

Wurde von dem Girl nett begrüßt, mir direkt warme Handtücher in den Arm gedrückt und an die Theke geführt. Die Thekendamen, erklärte mir ES ein wenig wie es hier läuft und ich konnte zur Toilette und Dusche. Treppen runter und ein großer Bereich mit Duschen und Umkleideschränke, Waschraum erschloss sich mir. Sauberkeit war ok, ich empfand als ausreichend sauber, wenn ich mich ekel fahr ich nämlich wieder. In die Spinde kriegt man locker alle seine Sachen rein, Wertgegenstände kann man separat unter Beobachtung in einen kleinen "Tresor" im EG ablegen alles mit dem selben Schlüssel der in den Spind passt und in den Tresor.

Es waren einige Männer dort, die verteilt rum saßen, sich unterhielten. Die Mädels alle so von 18 - 28 wurde mir in etwa genannt (und stimmte auch), dünn bis sehr dünn, Carmen ist etwas griffiger als der Rest, auch eine andere große Frau mit laaaangen schwarzen Haaren ist etwas mobbeliger sagen wir mal so.

Also hab ich mich frisch gemacht und Toilette und erst mal den Laden erkunden. Cola und Kaffee in Selbstbedienung alles sauber , warm und ordentlich kann das bis heute nicht klagen. Eine Sauna die sogar im Betrieb war, ein relativ großer Garten mit einem "Lusthaus", Liegen und Stühlen mit Tischen, Sonnenschirm zu verweilen. Drinne überall Sofas, kleine Tische und angrenzende Zimmer. Ein Flat-Screen auf dem ein Porno läuft - was sonst auch anderes. Wirkt alles sehr gemütlich, hab mich sofort wohl gefühlt. Die Mädels sprechen wohl kaum Deutsch (das finde ich nun nicht so schön). Möchte schon verstehen was die sagen, war mir aber gestern egal. Nach dem Kaffee und Cola, dem Rundgang, pflanzte ich mich mal auf die Couch. Eine blonde, Frau lächelte mich an, ich winkte sie so rüber. Und ohh...sie da, die kommt. Carmen stellte sich vor und fing direkt an zu kuscheln, legte sich auf meine Bauch, und ging mir unter mein Handtuch das ich um meine Hüfte trug. Ja da rührte sich was, das Mädel war doch recht sexy, sie gluckste froh und ihr schien es nicht schnell genug zu gehen. Auf die Frage nach dem Zimmer, nickte sie. Das Zimmer (sie musste wohl einen Schlüssel holen, gefiel mir aber nicht, so dass sie den Schlüssel wieder weg brachte, wir gingen in den erspähten "Lustgarten". Vorhang zu. Sie machte eine wundervollen Blowjob und war erstaunt, dass ich nach Kondom fragte. Habe sie in der Missio gut durchgenommen nach dem wir uns vorher wirkich nett angekuschelt haben. Sie stand wohl auf meinen recht Großen Schwanz und ging mit ab. Nach der Session kushelte sie mit mir, ließ sich Zeit und schmiegte sich an, sie scheint gerne zu lachen und drückte sich in gebrochen Deutsch und Englisch mehr schlecht als recht aus, muss sie aber noch lernen meinte sie und will sie wohl auch tun.

Zurück im Bungalow, übergab ich ihr das Geld und sie drückte mich herzlich. Keine Spur von Eile oder Fließbandarbeit vor, nach, während des Sex, so ganz anders als der Club in Mönchengladbach Rheydt. Ich nahm noch auf dem Sofa platz, rieb mich unter dem Handtuch, und die Mädels mir gegenüber wurden heiß und glucksten auf Ausländisch rum (mich turnt das an) Trank noch eine Cola und schaute den Porno, der doch recht gut rüberkam im TV, gegen 21:30 h - für meinen ersten Besuch, ließ ich es für heute gut sein, 1 Std. Heimfahrt.

Alles in Allem, werde ich den Laden bald wieder besuchen und hab da schon meine Träume und Vorstellungen, und freu mich drauf. Alles ist im Rahmen sauber, die Handtücher warm und es wird immer gewaschen, die Dusche sauber gemacht, die Handtücher gefaltet. Die Mädels könnten besser Deutsch sprechen oder auch mal eine Deutsche dabei sein (sind wohl nur Frauen aus dem Ausland dort?); was aber der Qualität keinen Abschlag tut.

So fertig in allen Lagen, müde, glücklich und zufrieden und auf den nächsten Besuch gespannt.
 

Mitanu

User
Eine durchwachsene RTC-Premiere

Hier nun endlich nach über einem Monat der längst überfällige Bericht von meinen 2 ARABELLA-Besuchen.

Das ewige Verschieben meiner lang geplanten RTC-Premiere mußte nun endlich vor dem Urlaub passieren - und das gleich 2x hintereinander. Hierzu wurde die ARABELLA auserkoren, nach endlosen Berichtestudieren und FK-Verhören/empfehlungen.

Jeweils an einem Freitag und nicht lange nach der Eröffnung dort aufgeschlagen. Beim ersten Besuch war das Verhältnis DL / Eisbären noch angenehm in Richtung Erstgenannter verschoben. Beim zweiten Mal direkt umgekehrt und es artete schon bei einigen DL in Stress aus an sie heran/hineinzukommen.
Die damals noch geschlossene Freude ließ in der A. die Besucherfrequenz markant ansteigen.

Beim Eintritt bei Dagmar mich als Klubjungfrau geoutet und eine ausführliche verbale u. teilweise lokale Führung erhalten. Hatte eher auf eine (Ver)Führung durch eine DL, wie in anderen Klubs gehofft... aber ich habe es überlebt.

Die Umkleide im Keller ist schon etwas speziell, aber man gewöhnt sich schnell daran. Das Wohnzimmer hat den rustikalen Charme des Gelsenkirchener Barocks - da aber das Mobiliar in einem sauberen und intakten Zustand waren, warum denn nicht. Dazu die düstere Ausleuchtung, irgendwie empfand ich Parallelen zum NEBY.

No.: 1 - ARIANA

Schon beim Einchecken lief mir eine DL, mit waffenscheinpflichtigen Body, über den Weg (ARIANA). Genau meine Wellenlänge... so das ich mich gleich im Eingangsbereich auf die Lauer setzte um sie nach dem nächsten Zimmergang abzufangen.
Das klappte auch ganz gut, sie zeigte mir ihr Sofa und ging zum Vollzug der rituellen Waschun-gen.
Der PST war etwas schleppend und verkrampft, aber sie zeigte dafür etwas mehr körperliche Kommunikation. Sicher auch ihrem zarten Alter geschuldet.
Aber ich war sowieso angefixt (haben müsse) und bin ihr nach wenigen Minuten schwanzgesteuert aufs Zimmer nachgedackelt.

Eine erhoffte kleine Nähe und bessere ZK blieben aus. Sie ging recht professionell und zügig voran, die Marschrichtungszahl 25 (Minuten) war einprogrammiert. Auf eine orale Verwöhnung ihres Heiligtums habe ich sofort verzichtet in Anbetracht der wenigen Minuten und der erhöhten Chance des zweifelhaften Genusses eines Nachzügler-Proteincocktails einer meiner Vorgänger.

Das Blasen machte sie nicht schlecht, lag aber eher im Mittelfeld meines persönlichen Rankings.

Nach Herstellung der Gefechtsbereitschaft des Kollegen sattelte sie auf und wähnte mich schon auf der Zielgeraden. Aber weit gefehlt, vor allem Nähe und Küsse fehlten. Wechsel in die Missio, was aber kaum zielführender wurde.
Ein kurzer Blick auf die Uhr sagte mir das ich eine Entscheidung treffen mußte-Verlängerung oder Wechsel des Erregungsmodus oder Abbruch. Verlängerung kam für die bisherige Leistung nicht in Betracht.

Also Umstellung auf Betriebsmodus manuell angefordert um es schnell zu beenden. Dies gelang ihr ganz gut und wir konnten inkl. Grobreinigung der Arbeitsgeräte das Zimmer pünktlich beenden. Bin selten so leer und emotionsarm aus einem Zimmer ge-kommen. Deshalb centgenau abgerechnet und sie von meiner Wunschliste verbannt. Wiederholung: max. 10%

Kein gelungener Start für eine Premiere, aber es sollte im nächsten Zimmer noch schlimmer kommen.

Zunächst mich mit den Abläufen und Ritualen im Klub vertraut gemacht.
Öffentliches Anblasen - ok, kennt man ja. Öffentliches Poppen ist hier aber eher die Regel und teilweise sogar mehrere Pärchen parallel. Ganz locker für alle Aktiven und Passiven, teilweise auch schön anregend.

Nach einer kleinen Stärkung und diversen Flirts mit mir total unbekannten DL mußte eine Ent-scheidung her und verfiel dem nächsten Optikschuss.
Dies sollte so ziemlich das grottigste Zimmer meiner bisherigen Karriere sein.
Die Venusfalle welcher ich hier auf den Leim ging war:

No.: 2 BONNY

aus der F 39, welche in der A. wohl vorübergehend ihre Zelte aufgeschlagen hat.

Auf dem Sofa hätte mir das oberflächliche Getue und das getupfte Züngeln (Pseudo-ZK) eigentlich ein Warnsignal sein sollen. Aber zwei Graupen hintereinander, eigentlich statistisch kaum möglich. Und die guten Berichte über sie - allerdings lagen diese schon etwas zurück.
Sie hätte am liebsten gleich auf dem Sofa losgepoppt um Zeit zu sparen.
Im Zimmer ging sie gleich in den Blasemodus und kaum zeigte er technische Einsatzbereitschaft ging das Poppen los. Trotz ihres Traumkörpers und mehrerer Stellungs-wechsel - es kam einfach keine Wärme und Nähe auf. Und der Zeiger der Uhr rückte unaufhaltsam voran.
FA wollte sie nicht machen, also wieder Frl. Manuela Faust angefordert. Leider auch hier nur mechanisches Abrubbeln, keine ZK und Lustlosigkeit. Abbruch ohne Abschuß nach 25 Minuten, mit der größten Ernüchterung.
Das nächste no go - Girl auf meiner Liste. Wiederholung: 0%.

In der folgenden Woche nahm ich mir etwas Zeit sie und ihre Methode zu beobachten: Im vollen Bewußtsein ihrer körperlichen Reize versucht sie im Wohnzimmer pausenlos Kontakt zu Gästen zu kommen. Allerdings zieht sie ihre Blicke schon nach Sekunden unsicher zurück und hofft das der Gast anbeißt.
Auf dem Sofa oberflächliches Anküssen oder Anblasen (nicht oberflächlich).
Nach Möglichkeit gleich auf dem Sofa (um Zeit zu sparen) poppen. Falls es aufs Zimmer geht - im Durchschnitt 15 Minuten, kürzeste Reinigung und dann den Nächsten anködern. Ein Kollege der sie schon länger kennt, meinte sie hat servicetechnisch deutlich nachgelassen.

Nach dem zweiten Zimmer besann ich mich auf Empfehlungen und fokussierte mich auf SABRINA, NADJA, AMIRA oder KASSANDRA, welche auch eine sehr hohe Buchungsfrequenz hatten, aber wo die Sofaperformance deutlich besser aussah.

Von den dreien kam mir

No.: 3 KASSANDRA

geschmacklich am nächsten und es gelang mir auch sie zu buchen.
Obwohl sie wahrscheinlich die Dienstälteste von meinen 3 DL ist, hat sie mit Abstand die beste Leistung geboten.
Auf dem Sofa keine Hektik, schön-saftige ZK, welche dieses Prädikat auch verdienen und ein lo-ckerer PST war auch möglich.

Ich schöpfte wieder Hoffnung in das RTC-System und der angenehme Sofastart fand eine naht-lose Anknüpfung im Zimmer.
ZK, Befummeln, BJ - sie fing an mich zu verzaubern. Es stimmte die Chemie und es passte einfach alles, auch der Kollege in Kassandra.
Da ich durch das Grottenzimmer mit BONNY noch genügend Tinte im Füller hatte gab es keine Probleme nach 25 Minuten zu kommen und auch noch einige Minuten für ein verschmustes AST zu haben. Sie hat alles wieder rausgerissen was die beiden ersten versaut hatten. Wiederholung: 100%.

Für mich stand nun fest das das ARABELLA durchaus noch eine Chance verdient hatte. Dazu trugen auch meine Beobachtungen von den anderen DL bei.
Diese sollten beim nächsten Mal getestet werden -aber das steht in einem anderen Bericht.==> Teil 2
 
Zuletzt bearbeitet:

Mitanu

User
Ein Servicetag in der ARABELLA - Teil 2

Nach dem etwas unglücklichen Einstieg in die RTC-Welt der ARABELLA, eine Woche zuvor, dank Kassandra eine Nachtestung gewagt und ein voller Erfolg geworden.

Guten Mutes und hoffnungsschwanger wieder kurz nach der Eröffnung dort aufgeschlagen und meine gute Laune bekam gleich einen Dämpfer. Die Lotterbude war schon gut gefüllt und die Klingel sollte den ganzen Tag kaum Ruhe haben. Man merkte einfach die Schließung der FREUDE. In der Politik hätte man wohl dazu gesagt: "Abstimmung mit dem Schwanz".

Von meiner Wunschliste fehlte nur NADJA, aber ich hatte noch mind. 3 Alternativen im Ärmel und brauchte keine Raute zu machen.

No.: 1 SABRINA

Ihre KF liegt zwar eine Nr. über meinem Ideal, aber wenn das Gesamtpaket stimmt...
Sie war noch bei der Beseitigung der Spuren des Vorzimmers, was mich aber keinesfalls ab-schreckte schon mal auf ihrem Sofa Platz zu nehmen. Was man hat, das hat man - oder so ähnlich...
Sie ist eine sehr humorvolle Ulknudel und wir hatten beim PST viel Spass auf dem Sofa. Eine sehr kommunikative Maus, welche auch gern mal ihre Kolleginnen und andere Gäste mit einbezieht. Sie ließ auch keine Hektik aufkommen und es gab kein Drängeln aufs Zimmer.

Die guten Vorzeichen des PST setzten sich in entsprechenden Aktionen im Zimmer um.
Küsse, ja richtig mit Zunge und Nässe, das gefiel mir und meinem Kollegen.
Vorsichtiges Befummeln ließ sie auch zu und dann begann ein genialer BJ.
Jederzeit wieder und ich mußte zusehen noch rechtzeitig die Kurve zu kriegen.

Als SABRINA das mitkriegte positionierte sie sich auf meinem Kollegen und fing, zum Glück gemütlich, an zu reiten.
Da ich die Position nicht so favorisiere, uns gedreht um sie bis zum Anschlag zu missionieren. Dies brachte mich in eine vorteilhafte Knutschposition, wo S. schön mitmachte. Da es ziemlich heiß war gemütlich bis zum gewaltigen Finale weitergefickt.

Zeitlich ziemlich eine Punktlandung - Grobreinigung durch S. und sie kam noch von allein für ein paar Minuten zum Nachkuscheln und etwas Blödsinn machen.

Nach den 2 Grottenzimmern der Vorwoche das totale Kontrastprogramm. Eine Wiederholung gern jederzeit wieder.
Wer sollte die zweite werden? AMIRA oder SARAH oder ??? Ich hatte ja noch Zeit, aber als ich mich entscheiden wollte waren plötzlich alle Optionen verschwunden.

Eine andere DL, welche eine Woche zuvor für mich ein no go gewesen war, wurde für mich immer interessanter. Sie ist optisch nicht der Knaller, aber eine der erfahrensten und Dienst-ältesten im Klub. Sie nimmt sich ausgiebig Zeit und scheint für alle Spielarten offen. Sie mag auch öffentliche Action, wobei ich sie mehrfach bewundern konnte.
Irgendwie mußte sie mir meine "Verzweiflung" angesehen haben und sie sprach mich an. Da sie sehr gut Deutsch spricht kamen wir sehr schnell von Kuchenbacken auf Arschbacken... im wahr-sten Sinne des Wortes. Und aus dem unverfänglichen Gespräch war inzwischen ein heftiger PST geworden.
Sie hatte mich eingefangen und mit ihrer Art begeistert. Ich konnte mit ihr nur noch ihre Regeln des arabellanischen Nahkampfes absprechen und es ging in ihre bevorzugte kleine Fickhütte. Ihre Fans wissen sicher wer gemeint ist:

No.: 2 MARIA

das Servicewunder und Urgestein.

Obwohl ich selten Nummern mit Pornocharakter mag, sie schaffte es mich ein wenig dazu zu verführen.
ZK - erste Sahne, Befummeln an allen Stellen, BJ der Topliga. Die Frau macht mit einem Mann im Bett was sie will. Die Reihenfolge unserer Übungen, ich weiß es einfach nicht mehr. Irgendwie hatte sie mich geflasht. Das Mädel scheint alles drauf zu haben.
Beim Poppen erinnere ich mich nur noch an die Doggy. Und gekommen bin ich in ihrem Mund.
Und wir waren 1 Stunde, hätte ich im RTC kaum für möglich gehalten, aber wir mußten wohl so einiges durchgeturnt haben.
Dieses Zimmer schreit nach Wiederholung,

Nach dieser Entsaftung wankt ich mit weichen Knien aus dem Zimmer und hätte nicht gedacht noch ein drittes zu machen.
Ich beobachtete das öffentliche Treiben / Poppen und die Lust kam langsam wieder und ich be-reitete mich und vielleicht auch meine Auserwählte mit entsprechenden optischen Flirts vor.
Ich verschob den Zimmergang so lange wie möglich um kurz vor Feierabend mit ihr zimmern zu gehen.

No.: 3 AMIRA

Eine rassige und knackige DL welche mich schon mit ihren Blicken ganz wuschig machen kann.
Sie war an dem Abend arg viel beschäftigt und schon etwas kaputt, aber sie bemühte sich red-lich mich - ihren letzten Gast - zufrieden zu stellen.

Auf dem Sofa und im Zimmer keine Berührungsängste, volle Nähe, traumhafte ZK und Fumme-leien. Sie hatte in meinem besten Freund wieder das Feuer der Lust entfacht.
Blasen scheint eine ihrer Paradedisziplinen zu sein und das wollte ich mir noch bis zum Ende aufhe-ben.
Für Freunde fleischiger Schamlippen - ein ästhetischer Hochgenuss, welche dankbar empfangen.

Die Popperei hatte für mich nach dem Zimmer mit MARIA einen etwas sportlicheren Charakter angenommen und ich merkte das ich die Ziellinie nicht mehr in den gesteckten 25 Minuten auf diese Weise erreichen konnte.
Deshalb AMIRA gebeten es mündlich zu Ende zu bringen, was ihr auch in kürzester Zeit gelang.
Etwas Zeit zum Ausklingen und AST blieben noch und ein richtig geiler Tag ging zu Ende. AMIRA erhält und kann sie gern weiter empfehlen.

ARABELLA - grundsätzlich ein geiler Klub, welchen ich gern wieder besuchen werde. Dies verdankt er im wesentlichen den Leistungen der hier 3 erwähnten DL.
 
Zuletzt bearbeitet:
FKK Arabella

....die Wiederholung: Das Wetter ist wieder warm und Langeweile tut sich auf. Alle Pflichten erfüllt und nun spaß. Hier im Forum wurde mal gut , mal schlecht über Sabrina im FKK Arabella geschrieben, das wollte ich prüfen. Das Girl sieht gut aus, also ....70 Min Fahrt pro Strecke aber die Geilheit siegt.

Bin so gegen 13 h dort aufgeschlagen. Das völlig nackte Girl drückte mir die Türe auf, warme Handtücher in der Hand - Hammer. Die andere Theken-Damen fragte ob ich schon mal hier war, ja. Also konnte ich nach Zahlung von den € 30 direkt drunter, ausziehen, duschen.

Oben waren ca. 8 Herren anwesend, wo reges Klingeln an der Tür von Interesse zeugte. Die Mädels - ca. 8 - und siehe da, Sabrina war auch da und frei - schnell zu ihr auf das Sofa. Wir kuschelten auf dem Sofa; zarte KÜsse, sie spricht für ein Jahr in Deutschland recht gut Deutsch, wir klärten was sie alles macht ausser Anal, sie wollte mir einen blasen; ich führte sie nach draußen wo sie mir auf der Liege, sitzend, einen anbließ - weiter auf dem Zimmer. Macht sie mit Gefühl aber Eier vergisst sie - mir schien sie war nervös. Es war wunderschön warm draußen, daher ab in den Pavillion. Das Blasen ging weiter. Sie fragt oft ob mit Gummi oder ohne - mit war erst mal angesagt bis ich sicher war, so sieht man womöglich Rückstände. Hab sie relativ schnell in der Missio halb kniend durchgenommen.....Gummi ab und blank wieder rein. Hammergefühl, volle Ladung in sie gespritzt. Aber das Unwohlsein ob das Mädel gesund ist und sauber bleibt. Hab mich danach lieb mit ihr unterhalten können. Sie sagte ganz klar, sie hätte Angst, ob alle gesund sind, sie würde immer zum Doc gehen, wir kuschelten, auch wenn etwas verhalten. Aber Service von 1 - 10 - 10 ist gut, würde ich ihr eine 6 geben. Ich denke, oft, hier ist auch Sympathie gefragt oder Vertrauen. Blank ficken, aber es hat spaß gemacht. Leider musst ich auch wieder heim, so dass ich nach einem Brötchen, Kaffee, cola und einer Verschnaufpause auch wieder Heim bin. Alexandra, nackig, ließ mich raus.....sehr sexy....mit Schönen Gedanken an den blanken Fick 95 Km nach Hause....:)
 
Das war Hammer.....

:icon2:.......im Arabella an meinem Ehrentag.....^^:)

Also von vorne. Ich wollte mal anders Geburtstag feier und hab mir was gegönnt. Alle Guten Dinge sind drei oder doch mehr....? ^....bin so gegen 18 h wieder mal im Arabella nett, nackig empfangen worden. Da hast nen Ständer wenn die Türe rein bist. Das übliche ausziehen, duschen, erst mal ankommen, was trinken. War viel Verkehr und Stau ist schon eine Ecke von mir nach Arabella, 94 km eine Strecke aber es hat sooooo gelohnt, dass ich den nächsten Besuch schon wieder plane.

Es war draußen schon recht frisch, aber trotzdem schaute ich auf der Terrasse und mich im Club um. Frauen , Männer waren so ca. Gleich aufgestellt und der Hammer, im Barraum war es voll am Gange. Ein Blowjob bei einem Pärchen und auch ein rumkusheln war im Gange als ich auf der Couch saß, winkte mir schon Sabrina. Ich flux zu ihr und zusammen haben wir dem bereits blank treibenen Paar der in Missio einlochtet zu geschaut, Sabrina und ich knutschten, mit ZUnge und immer wieder und zärtlich heftig und ließen es dann angesteckt auf der Couch blank krachen. Hab sie heftig in der Missio durchgenommen. Lautes Gelächter und eindeudite echt frivole Unterhaltungen mit den Mitbestreitern und den Mädels im vollen Gange. Nette Männer kennen gelernt und man konnte sich richtig geil unterhalten.

Pause, was trinken, duschen, und ein Brötchen. Wie ich hörte meinten die Kollegen, das war geil und die Monica will dich auch spüren. Nach ner Pause hab ich mich flux zur Monica gesellt. Sehr direkt das Girlie, blonde kurze, skinny aber ncith zu skinny, Tattoos, cool. Leider durfte ich nur mit Schwanz an Muschi aber das war es wert. Sie wichste mir einen auf der Couch an und lutschte doch besser als Sabrina :confused:....auf ein großes Zimmer knnten wir nicht, so das wir noch warteten.....naja...wartet mal mit nem Steifen ?? *löl*....So das wir ins Gartenhäuschen uns verzogen. Lecker Küsse, und doch recht wildes gezwirbel machte mich so geil das ich ziemlich schnell fertig war.....bin doch nicht sooo alt.....beim zweiten Mal.

Frisch machen und ab nach Hause, gute Stunde Fahrt.....das war ein gelungender Geburtstag mal ganz anders als das Normale........ich komm :eek: wieder
 
1. Besuch FKK Arabella

Hallo Gemeinde und auch ein Hallo an die Betreiber von FKK Arabella: auch ein Bericht für Leute die nicht da waren / sich mit dem Gedanken mal hinzufahren beschäftigen:

Ich schreibe Euch heute einen Erst-Bericht über den Besuch im Club. Am 06.08.16 war ich echt spitz, Auto voll getankt und neugierig. Hatte das schon länger geplant, aber immer kam was dazwischen (nein - leider keine Frau)

Also auf nach dem FKK Arabella, hab ne gute Stunde Fahrt ABER das war es wert. Ich werde wieder hin fahren und dann länger bleiben und mehr....xxx....

Rückblende:

Ich war so gegen 19:15 h in Bochum, super gelegen, mittendrinne von Wohn- und Geschäftshäusern, aber dennoch schön versteckt und von der Straße nicht einsehbar, wenn man vor dem großen Tor steht.

Geklingelt, da kommt ein skinny, nacktes, weißes, Mädel mit langen schwarzen Haaren an die Türe, ich meine gaaanz nackig, sehr hübsch, stehe auf jung und sexy.

Wurde von dem Girl nett begrüßt, mir direkt warme Handtücher in den Arm gedrückt und an die Theke geführt. Die Thekendamen, erklärte mir ES ein wenig wie es hier läuft und ich konnte zur Toilette und Dusche. Treppen runter und ein großer Bereich mit Duschen und Umkleideschränke, Waschraum erschloss sich mir. Sauberkeit war ok, ich empfand als ausreichend sauber, wenn ich mich ekel fahr ich nämlich wieder. In die Spinde kriegt man locker alle seine Sachen rein, Wertgegenstände kann man separat unter Beobachtung in einen kleinen "Tresor" im EG ablegen alles mit dem selben Schlüssel der in den Spind passt und in den Tresor.

Es waren einige Männer dort, die verteilt rum saßen, sich unterhielten. Die Mädels alle so von 18 - 28 wurde mir in etwa genannt (und stimmte auch), dünn bis sehr dünn, Carmen ist etwas griffiger als der Rest, auch eine andere große Frau mit laaaangen schwarzen Haaren ist etwas mobbeliger sagen wir mal so.

Also hab ich mich frisch gemacht und Toilette und erst mal den Laden erkunden. Cola und Kaffee in Selbstbedienung alles sauber , warm und ordentlich kann das bis heute nicht klagen. Eine Sauna die sogar im Betrieb war, ein relativ großer Garten mit einem "Lusthaus", Liegen und Stühlen mit Tischen, Sonnenschirm zu verweilen. Drinne überall Sofas, kleine Tische und angrenzende Zimmer. Ein Flat-Screen auf dem ein Porno läuft - was sonst auch anderes. Wirkt alles sehr gemütlich, hab mich sofort wohl gefühlt. Die Mädels sprechen wohl kaum Deutsch (das finde ich nun nicht so schön). Möchte schon verstehen was die sagen, war mir aber gestern egal. Nach dem Kaffee und Cola, dem Rundgang, pflanzte ich mich mal auf die Couch. Eine blonde, Frau lächelte mich an, ich winkte sie so rüber.

Und ohh...sie da, die kommt. Carmen stellte sich vor und fing direkt an zu kuscheln, legte sich auf meine Bauch, und ging mir unter mein Handtuch das ich um meine Hüfte trug. Ja da rührte sich was, das Mädel war doch recht sexy, sie gluckste froh und ihr schien es nicht schnell genug zu gehen. Auf die Frage nach dem Zimmer, nickte sie. Das Zimmer (sie musste wohl einen Schlüssel holen, gefiel mir aber nicht, so dass sie den Schlüssel wieder weg brachte, wir gingen in den erspähten "Lustgarten". Vorhang zu. Sie machte eine wundervollen Blowjob und war erstaunt, dass ich nach Kondom fragte. Habe sie in der Missio gut durchgenommen nach dem wir uns vorher wirkich nett angekuschelt haben. Sie stand wohl auf meinen recht Großen Schwanz und ging mit ab. Nach der Session kushelte sie mit mir, ließ sich Zeit und schmiegte sich an, sie scheint gerne zu lachen und drückte sich in gebrochen Deutsch und Englisch mehr schlecht als recht aus, muss sie aber noch lernen meinte sie und will sie wohl auch tun.

Zurück im Bungalow, übergab ich ihr das Geld und sie drückte mich herzlich. Keine Spur von Eile oder Fließbandarbeit vor, nach, während des Sex, so ganz anders als der Club in Mönchengladbach Rheydt. Ich nahm noch auf dem Sofa platz, rieb mich unter dem Handtuch, und die Mädels mir gegenüber wurden heiß und glucksten auf Ausländisch rum (mich turnt das an) Trank noch eine Cola und schaute den Porno, der doch recht gut rüberkam im TV, gegen 21:30 h - für meinen ersten Besuch, ließ ich es für heute gut sein, 1 Std. Heimfahrt.

Alles in Allem, werde ich den Laden bald wieder besuchen und hab da schon meine Träume und Vorstellungen, und freu mich drauf. Alles ist im Rahmen sauber, die Handtücher warm und es wird immer gewaschen, die Dusche sauber gemacht, die Handtücher gefaltet. Die Mädels könnten besser Deutsch sprechen oder auch mal eine Deutsche dabei sein (sind wohl nur Frauen aus dem Ausland dort?); was aber der Qualität keinen Abschlag tut.

So fertig in allen Lagen, müde, glücklich und zufrieden und auf den nächsten Besuch gespannt.
 
2. Besuch FKK Arabella

....die Wiederholung: Das Wetter ist wieder warm und Langeweile tut sich auf. Alle Pflichten erfüllt und nun spaß. Hier im Forum wurde mal gut , mal schlecht über Sabrina im FKK Arabella geschrieben, das wollte ich prüfen. Das Girl sieht gut aus, also ....70 Min Fahrt pro Strecke aber die Geilheit siegt.

Bin so gegen 13 h dort aufgeschlagen. Das völlig nackte Girl drückte mir die Türe auf, warme Handtücher in der Hand - Hammer. Die andere Theken-Damen fragte ob ich schon mal hier war, ja. Also konnte ich nach Zahlung von den € 30 direkt drunter, ausziehen, duschen.

Oben waren ca. 8 Herren anwesend, wo reges Klingeln an der Tür von Interesse zeugte. Die Mädels - ca. 8 - und siehe da, Sabrina war auch da und frei - schnell zu ihr auf das Sofa. Wir kuschelten auf dem Sofa; zarte KÜsse, sie spricht für ein Jahr in Deutschland recht gut Deutsch, wir klärten was sie alles macht ausser Anal, sie wollte mir einen blasen; ich führte sie nach draußen wo sie mir auf der Liege, sitzend, einen anbließ - weiter auf dem Zimmer. Macht sie mit Gefühl aber Eier vergisst sie - mir schien sie war nervös. Es war wunderschön warm draußen, daher ab in den Pavillion. Das Blasen ging weiter. Sie fragt oft ob mit Gummi oder ohne - mit war erst mal angesagt bis ich sicher war, so sieht man womöglich Rückstände. Hab sie relativ schnell in der Missio halb kniend durchgenommen.....Gummi ab und blank wieder rein. Hammergefühl, volle Ladung in sie gespritzt. Aber das Unwohlsein ob das Mädel gesund ist und sauber bleibt.

Hab mich danach lieb mit ihr unterhalten können. Sie sagte ganz klar, sie hätte Angst, ob alle gesund sind, sie würde immer zum Doc gehen, wir kuschelten, auch wenn etwas verhalten. Aber Service von 1 - 10 - 10 ist gut, würde ich ihr eine 6 geben. Ich denke, oft, hier ist auch Sympathie gefragt oder Vertrauen. Blank ficken, aber es hat spaß gemacht. Leider musst ich auch wieder heim, so dass ich nach einem Brötchen, Kaffee, cola und einer Verschnaufpause auch wieder Heim bin. Alexandra, nackig, ließ mich raus.....sehr sexy....mit Schönen Gedanken an den blanken Fick 95 Km nach Hause....
 
Oben