• Bonuskarten für das Babylon in Elsdorf

    Ab sofort werden wieder Bonuskarten für das Babylon in Elsdorf verlost. Du kannst Dich hier dafür eintragen.

Sammelthema Club Laluna, Moers (ab 2017)

Kuschelhase

Kenner
Beiträge
134
Counter
3 0 1 4
Ich war dieser Tage auch nochmal im Club La Luna. Anwesend waren Andrea, Jasmin, Georgiana und Melissa. Frisch geduscht kam ich von zuhause. Nach dem Anlegen des Handtuchs erstmal im Aufenthaltsraum die Lage gecheckt. Gerade verfügbar waren Andrea und Melissa. Da ich sonst niemanden sah, habe ich mich direkt zu Melissa gesetzt. Nach ein wenig Smalltalk und ersten Streicheleinheiten bin ich dann mit Melissa auf Zimmer gegangen. Nach weiteren Streicheleinheiten und zärtlichen Küssen verwöhnte Melissa meinen Willy erst Französisch, dann setzte sie sich in Reiterposition auf ihn drauf. Ich bat dann nochmal um Stellungswechsel und wählte "von der Seite". Mit der Hand auf Melissas Busen dauerte es dann auch nicht mehr lange bis zu meinem ersten Orgasmus. Nach einer halben Stunde verließen wir das Zimmer.

Nach zwischenzeitlicher Dusche ging ich nochmal kurz an mein Spind. Draußen ging gerade Georgiana vorbei, lächelte mich herzlich an. Sie hat ein süßes Lächeln, das war mir schon einmal bei einem früheren Besuch aufgefallen. Im Aufenthaltsraum setzte ich mich sogleich zu ihr. Hier fiel der Smalltalk kürzer aus, dafür tauschten wir auf Sofa bereits innige Küsse aus. Wir gingen dann auch zusammen auf Zimmer. Also, ich muss sagen, bei Melissa war ich nicht unzufrieden. Sie hat einen tollen Body und ist zärtlich. Georgiana hat im Vergleich zu Melissa einen nicht ganz so ansehnlichen Körper, zudem hat sie doch einen sichtbaren Bauch. Aber mir ist ja so etwas egal, wenn der Service stimmt. Und der stimmte total. Georgiana bot mir ein Feuerwerk an Gf6. Fast immer lagen wir eng umschlungen beieinander, Georgiana gab mir ganz viel Nähe und die ganze Zeit tauschten wir endlose Küsse und tiefe Zungenküsse aus. Mal lag ich seitlich auf Georgiana, dann saß sie in Reiterposition auf mir, beugte sich zu mir herunter, dass wir engumschlungen waren. Sie machte dann auch Bewegungen, ähnlich wie bei der Reiterposition, so dass ihre Muschi meinen Willy berührte. Zwischendurch führte sie Willy dann in ihre Muschi ein. Danach ritt sie auf mir, entweder weiterhin zu mir hinuntergebeugt und Zungenküsse austauschend, oder sie ritt mich aufgerichtet ab. Nett von ihr, dass sie mich nach einer halben Stunde auf die abgelaufene Zeit aufmerksam machte. Ich sagte, "Okay" und wir setzten mit Schmusen, Küssen und GV fort, bis dann auch weitere 30 Minuten um waren. Ich war in der einen Stunde zwar nicht zum Orgasmus gekommen, aber das störte mich auch nicht.

Nach einer weiteren Pause ging ich nochmal mit Georgiana auf Zimmer. Das war genauso wie das erste Zimmer mit ihr. Diesmal kam ich aber - in der Missio - auch zum Orgasmus.

Nach der nächsten Dusche blieb ich noch eine Weile auf einem neutralen Sofa. Ich ging aber nicht nochmal auf Zimmer. Ich habe mir meine Klamotten dann auch wieder angezogen und bin zurück nach Hause gefahren.

Ich kenne ja auch die RTC Villa Venus und Luderland. Im Club La Luna bin ich aber zwischendurch auch gerne. Hier ist alles etwas kleiner, die Atmosphäre ist ruhig und dadurch, dass alles etwas kleiner ist, wirkt es vielleicht etwas gemütlicher. Ich hoffe, dass Georgiana noch eine Weile im Club bleibt.
 

Cooltom

User
Beiträge
198
Counter
0 0 0 0
Gestern Nachmittag zwei Zimmer, erst mit Rami, dann mit Tanja.

Rami hat ja schon keine guten Kritiken erhalten. Dem muss ich mich anschließen. Sehr passiv, will nicht küssen und das hängt wohl mit den verfaulten Zähnen zusammen. Habe das Zimmer dann nach 10 Minuten abgebrochen.

Der große Lichtblick war Tanja. Sie kommt von der Performance schon an Kathi heran. Ist figürlich KF 34, bei 75 a-b, 174 cm.
Beste ZK, geiler Fick und die 30 Minuten auf die Sekunde ausgekostet. Es ist schon ärgerlich, dass ich Sie nicht früher gedatet habe.

Beim nächsten Mal werde ich Tanja vorab reservieren damit ich gar nicht auf Sie warten muss. Ganz klar eine 100%ige Wiederholung.

Weiter gut Stich
Cooltom
 

Kuschelhase

Kenner
Beiträge
134
Counter
3 0 1 4
Ich komme gerade aus Moers zurück.

Mein erstes Zimmer hatte ich mit Melissa. Schon auf der Couch gab es Kuscheln und innige Küsse von ihr. Auf Zimmer habe ich mich auf die Bettkante gesetzt und Melissa kam zwischen meine Beine. Ich liebe es, so mit ihr zu kuscheln und zu küssen. Dann legten wir uns nebeneinander auf's Bett. Leider habe ich jetzt schon, mit 51 Jahren, mit Erektionsstörungen zu tun. Da hilft dann auch oft kein Viagra mehr. Aber Melissa schaffte es auch so, mit ihren Französisch-Kenntnissen meinen Willi aufzurichten und sich dann darauf zu setzen. So ritt sie mich eine Weile - sanft - da ich auch Schwierigkeiten beim schnellen Ficken habe. Nach einer Weile musste sie absitzen und nochmal mit Französisch nachhelfen. Ich half auch selbst mit meiner Hand mit. Dann begab ich mich schnell in die Missio, bevor mein Willi wieder schrumpfen konnte. Von der Missio wechselte ich in die Stellung "von der Seite" und fickte Melissa mit langsamen Stößen, denn ich wollte ja noch länger etwas davon haben. Bis ich aber dann doch zum Orgasmus kam.

Nach der zwischenzeitlichen Dusche setzte ich erstmal an die Bar, um etwas zu trinken. Ich trank über 1,5 Liter Wasser am Stück; ich nutze das, um die Harnröhre auch nachträglich noch zu spülen. Dann setzte ich mich noch in den Aufenthaltsraum, auf eine neutrale Couch, die aber genau neben der Couch stand, auf der Rami saß. Die Mädels sahen sich auf TV einen Film mit rumänischen Untertiteln an. Ich war unschlüssig, ob ich nochmal auf Zimmer gehen sollte. Darauf eingestellt war ich eigentlich nicht. Aber Rami sah zwischendurch immer wieder zu mir herüber, lächelte. Ich legte dann meine Hand in ihre, Rami umschloss meine Hand mit ihrer und streichelte mit ihrem Daumen über meinen Handrücken. Dann sagte sie leise, "Komm, Zimmer". Und ich ging dann noch mit Rami auf Zimmer. Bei Rami machte ich es auch so, dass ich erst, auf der Bettkante sitzend mit ihr kuschelte. Dann legten wir uns auch auf das Bett. Rami fragte "Blasen?", aber ich bugsierte sie in Rücklage neben mich und ließ meine Lippen über ihren Körper wandern. Mich hat sie auch geküsst, wenn auch nur mit kaum geöffneten Lippen. Ich leckte Rami dann auch. Hier blieb sie leider regungs- bzw. stimmlos, fragte nur zwischendurch "Alles okay?" Das fand ich jetzt nicht so okay, es machte ein wenig die Stimmung kaputt. Aber ich ließ mich nicht rausbringen und setzte mit meinen Küssen auf ihrem Körper fort. Rami fragte wiederholt "Blasen?" Diesmal willigte ich ein und Rami verwöhnte meinen Willi Französisch. Und womit ich nicht gerechnet hatte, geschah: Mein Willi richtete sich tatsächlich nochmal auf. "Anakonda", sagte Rami. Ja, mein Willi ist - wie ich selbst - nicht gerade klein, wenn er stimuliert wird. Rami machte dann mit Zeigefinger und Daumen ein kleines Loch, deutete an, sie hätte nur eine kleine Muschi. Also würde Geschlechtsverkehr sowieso nicht funktionieren, aber darauf war ich eingestellt; ich war ja davon ausgegangen, dass es ohnehin nicht mehr mit Geschlechtsverkehr funktionieren würde. Aber Rami fragte dann doch "ficken?" und gab mir zu verstehen, das würde schon klappen. Ich richtete meinen Willi dann mit der Hand auf. Dabei schmiegte sich Rami an mich und ich küsste ihre Brüste, was mich zusätzlich erregte. Als ich merkte, dass ich nochmal zum Orgasmus kommen würde, wenn ich mit meiner Handarbeit so weitermachen würde, begab ich mich schnell in die Missio und Rami schmierte etwas Gleitgel auf ihre Muschi und meinen Willi. Mit gespreizten Beinen und mit Nachhelfen ihrer Hand, drang ich dann tatsächlich kurzzeitig in Ramis Muschi ein. Aber jetzt sollte sich rächen, dass ich vorhin über 1,5 Liter Wasser getrunken hatte. Kaum, dass mein Willi in Ramis Muschi war, zog ich ihn wieder raus, auch sehr zu Ramis Erstaunen. Ich entschuldigte mich, dass ich mal eben auf Toilette müsse, aber da Rami quasi weder deutsch noch englisch versteht, dachte sie, ich wolle das Zimmer beenden, zog sich ihrerseits wieder an und verließ das Zimmer nach mir, während ich schon Richtung Toilette unterwegs war.

Als ich wieder zurück in den Aufenthaltsraum wollte, um mit Rami ein weiteres Mal auf Zimmer zu gehen, war gerade ein weiterer Gast gekommen, der direkt mit Rami in dem vorderen Zimmer verschwand und auch nach einer halben Stunde nicht mehr wieder herauskam. Da es mittlerweile auf 2.00 Uhr zuging, und Rami immer noch nicht wieder auftauchte, entschied ich mich langsam zum Aufbruch. Im Aufenthaltsraum, in dem ich noch eine Weile wartete, hatte sich Patricia von ihrem Bademantel befreit und lächelte mich an. Sie wäre natürlich eine Option gewesen, sie war auch nur dezent geschminkt, wie ich es mag. Aber ich hatte mich jetzt auf Rami festgelegt. Aber sie kam nicht mehr aus dem Zimmer raus und ich entschied mich dann zum Aufbruch.

Also, ich muss ehrlich sagen, ich mag Rami. Ich glaube, wenn man geduldig, zärtlich und freundlich mit ihr umgeht, taut sie auch auf. Ja, sie hat kein schönes Lächeln. Wenn sie offen lächelt, sieht man ihre fehlenden Schneidezähne. Aber mich hat es weiter nicht gestört. Bei mir sind auch - außer den Schneidezähnen - sämtliche Zähne schon mal repariert worden. Kronen, eine Brücke und eine Teilprothese trage ich auch. Rami war freundlich und bemüht, mich zufriedenzustellen. Dabei hat sie auch nicht mit Küssen gespart. Von daher meinerseits eine Empfehlung für Euch. Lasst Euch einfach auf sie ein, seid freundlich und zärtlich. Die ehemalige DL (komme jetzt nicht auf den Namen), die jetzt vorne die Theke macht, sagte auch, Rami sei gut.
 

Kuschelhase

Kenner
Beiträge
134
Counter
3 0 1 4
Ich war gestern nochmal in Moers. Diesmal habe ich mich direkt zu Rami gesetzt. Wir sind dann auch auf Zimmer gegangen. Rami fragte mich, ob ich eine Stunde machen wolle. Ich willigte ein, ich bin eher Fan von einer längeren Aufenthaltsdauer auf Zimmer. Kuscheln, schmusen und küssen war auch super-schön. Rami gab mir ganz viel Nähe, war freundlich. Nur schade, dass sie praktisch kein deutsch spricht. Sie hat zwischendurch den Google-Übersetzer auf ihrem Handy zu Hilfe genommen, so konnten wir uns ein klein wenig "unterhalten". Aber dieser Google-Übersetzer ist Mist. Manchmal musste ich mehr erraten, was Rami mir eigentlich sagen wollte. Aber die Unterhaltung war ja auch eher nur Beiwerk.

Rami verwöhnte mich französisch, anschließend ließ ich meine Lippen über Ramis Körper wandern. Sie ist sehr schön schlank, hat einen flachen Bauch, ich mag so etwas, obwohl ich auch nichts dagegen habe, wenn die Frau mollig ist. Ich leckte Rami dann auch, aber meine Leck-Künste haben nachgelassen, Rami blieb weitgehend unbeteiligt. Wir haben es dann auch mit GV versucht, aber mein Kleiner wollte mal wieder nicht, obwohl ich zu Hause eine Tadalafil eingeworfen hatte. Trotzdem schaffte es Rami irgendwie, meinen nur halbsteifen Schwanz in der Reiterposition in ihre Muschi zu bugsieren, unter Zuhilfenahme von Gleitgel. Aber gefühlt habe ich praktisch nichts. Der Kleine fiel dann ganz in sich zusammen, die Schuld lag nicht bei Rami, die sich wirklich abmühte. Mit Hilfe des Handy-Übersetzers konnte ich ihr aber zumindest verständlich machen, dass ich schon jetzt, mit 51 Jahren, mit Erektionsstörungen zu tun habe. Nachdem die Stunde um war, sagte ich, mehr aus Spaß, "noch eine Stunde". Rami ging sofort darauf ein, sie wollte zwischendurch aber schnell eine Zigarette rauchen. Sie blieb dafür auf Zimmer.

Ich bin dann auch zwischendurch nochmal auf Toilette gegangen. Zurück mit Rami im Zimmer nahm ich sie, noch stehend, in meine Arme, drückte sie an mich, was Rami mit vergnügtem Kichern und Lachen geschehen ließ. Aber was mich dann doch selbst erstaunte, war, dass mein Schwanz bei dieser Aktion auf einmal erwacht war, er war schon etwas mehr als nur halbsteif. Rami hatte es auch bemerkt und ergriff sogleich die Gelegenheit, sich in Reiterposition auf mich zu setzen. So hatten wir eine kurze Weile GV. Aber mein Schwanz fiel dann doch wieder in sich zusammen. Rami kam dann an meine linke Seite, dass ich mit ihr küssen, schmusen konnte und ihre Brüste in Reichweite meiner Lippen waren. Mit der rechten Hand bearbeitete ich meinen Schwanz, dass er sich hoffentlich nochmal aufrichten möge. Das funktionierte auch und ich begab mich sofort in die Missio, Rami spreizte bereitwillig ihre Beine, half auch dabei, meinen Schwanz unterzubringen und da endlich hatte ich den GV, wie ich ihn wollte, diesmal fühlte ich auch deutlich mehr, eben so, wie es sein sollte. Auch Rami keuchte zwischendurch: "Ja. Gut." Bis ich dann zum Orgasmus kam. Ich legte meine Stirn auf Ramis Stirn und sagte: "Finish". Rami fragte etwas ungläubig: "Finish?" und lächelte. Sie reichte mir dann ein Papier. Wir blieben noch auf Zimmer, bis die Zeit um war. Ich ging dann duschen.

Ich wusste, es würde zu keinem weiteren Zimmer kommen. Es war auch kaum mehr als eine Stunde, bis die Mädels selber Feierabend hatten. Jetzt hatte ich zweimal 90.- Euro an einem Tag bezahlt, was für mich eigentlich ungewöhnlich ist. Ich gebe eigentlich nicht so viel Geld auf einmal für Sex aus. Mir als Geringverdiener reißt das wieder ein ordentliches Loch in die Haushaltskasse. Aber ich gönne mir ja sonst sehr wenig. Ich hatte dann noch einen kurzen Smalltalk mit den Mädels im Aufenthaltsraum. Gegen 0.00 Uhr fuhr ich dann wieder nach Hause, ich komme gerne nochmal wieder.

Jetzt wird übrigens nicht mehr ganz am Ende abgerechnet, bevor man den Club verlässt, sondern sofort nach dem Zimmer, so, wie man es auch in den RTC macht. Rami kam mit mir zu meinem Spind und ich überreichte ihr dort das Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:

FritzdeLuxe

Kenner
Beiträge
118
Counter
5 3 2 10
Ich bin von Tadalafiel auf Sildenafil 100mg umgestiegen, ein völlig neues Gefühl.
Sobald ich einen Puff betrete, werfe ich diese ein, und nehme Kaffee dazu.
Nach 20 - 30 Minuten gibt es für mehrer Stunden keine Probleme mehr.:sneaky:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kuschelhase

Kenner
Beiträge
134
Counter
3 0 1 4
Die Sildenafil 100 mg hatte ich vorher, aber hat am Ende auch nicht mehr geholfen. Kaffee trinke ich generell nicht.
 

Borussia09

Kenner
Beiträge
45
Counter
1 1 2 4
Miriam soll wieder anwesend sein. Hat schon jemand Kontakt zu ihr gehabt? Macht sie den gleichen Job wie Melissa oder Tanja?
 

EvilLiquid

Kenner
Beiträge
16
Counter
2 1 0 3
Hallo Leute, war heute das erste Mal im Laluna. Also, ja hm, ist ja ganz gut, aber wohl eher nur zum rumficken, ne schnelle Nummer. Oder? Die Gegend ist schon ziemlich runtergekommen, Sperrgut an der Straße, wenn da Wochentag ist, wird man wohl erkannt und verpöhnt wenn man in den Club geht? Ich war ja am Feiertag dort. Ich muss für irgendwelche Clubbesuche immer weit fahren, aber das ist auch interessant. Parken und der Weg dorthin war unproblematisch. Der Laden liegt was versteckt und das ist auch gut so.

Der Empfang war nett und freundlich - war mein erster Besuch. Erst mal umziehen ähm, ausziehen unter die Dusche. Dusche ist was "Normales", also Wasser einstellen und man kann so lange duschen wie man will - ich mag das mich dort auch nackig zeigen, finde ich geil.

Gibt nur leider nix zu gucken in dem Laden, zwei Räume mit Couchen, auf einer Couch machte ein Pärchen rum, die Sauna war aus und dort war es so dunkel das ich beinahe über die Treppe stolperte - wia Unfallgefahr. Dann ein Gang zu den Verrichtungsräumen und Duschen, Toilette.

Es lief YouTube - Videos im TV und eine Julia rauchte, lächelte von weitem ein wenig. Eine grosse, schlank sie, bewirtete mich mit einem Kaffee und ich ass ein Brötchen, bisschen entspannen nach der Fahrt.

Tania und Miruna, hatte ich im Auge, waren aber immer besetzt. So bendelte ich mit Julia an, so gut wie kein Deutsch, Unterhaltung so gut wie unmöglich. Aber ich war ja nicht umsonst 66 KM gefahren, so wollte ich aber ficken. Julia ist ganz zierlich, Cub B, super rasiert und lässt sich auch fingern, küssen, war zart und zärtlich. War ich auch vorsichtig, sonst zerbricht sie hinterher wenn ich die rannehme. gg. nach Zärtlichkeiten (leichte küsse meinerseits) Sie war eigentlich arg passiv, dann in Missio, ging gut auf dem hohen Bett, hab ich ihr im Stehen, sie auf dem Bett liegend den Schwanz reingeschoben und dann alles auf den Bauch. Mit dem Gedanken das sie sich abwischt gab ich ihr Zewa, sie lief direkt raus und ging duschen, lies mich alleine im Zimmer. Naja, vertehen kann ich die Mädels schon für das bisschen Geld da rumpoppen. Sie zog sich im Begegnungsraum noch fertig an, ich streckte ihr ihren Obulus entgegen, kein Danke, kein Bitte, kein Lächeln, naja, erst mal ausdampfen und dann.....

Nach dem Sex noch schön geduscht und dann nach Hause zum Kaffeetrinken.

Alles in Allem von einer Skala ( 1 - 10 ) - 10 wäre gut, sag ich mal ne 4 - eben nur Mittel zum Zwecke, ob ich da aber 130 KM für fahren muss?
 

Borussia09

Kenner
Beiträge
45
Counter
1 1 2 4
Im La Luna gibt es einen Neuzugang namens Elisa. Es gibt zur Zeit nur Gesichtsbilder von ihr auf der Homepage. Ich werde wohl am Wochenende hinfahren und mal testen.
Grüsse
 

WonderMan

Kenner
Beiträge
123
Counter
7 6 1 14
Hallo Leute, war heute das erste Mal im Laluna. Also, ja hm, ist ja ganz gut, aber wohl eher nur zum rumficken, ne schnelle Nummer. Oder? Die Gegend ist schon ziemlich runtergekommen, Sperrgut an der Straße, wenn da Wochentag ist, wird man wohl erkannt und verpöhnt wenn man in den Club geht? Ich war ja am Feiertag dort. Ich muss für irgendwelche Clubbesuche immer weit fahren, aber das ist auch interessant. Parken und der Weg dorthin war unproblematisch. Der Laden liegt was versteckt und das ist auch gut so.

Der Empfang war nett und freundlich - war mein erster Besuch. Erst mal umziehen ähm, ausziehen unter die Dusche. Dusche ist was "Normales", also Wasser einstellen und man kann so lange duschen wie man will - ich mag das mich dort auch nackig zeigen, finde ich geil.

Gibt nur leider nix zu gucken in dem Laden, zwei Räume mit Couchen, auf einer Couch machte ein Pärchen rum, die Sauna war aus und dort war es so dunkel das ich beinahe über die Treppe stolperte - wia Unfallgefahr. Dann ein Gang zu den Verrichtungsräumen und Duschen, Toilette.

Es lief YouTube - Videos im TV und eine Julia rauchte, lächelte von weitem ein wenig. Eine grosse, schlank sie, bewirtete mich mit einem Kaffee und ich ass ein Brötchen, bisschen entspannen nach der Fahrt.

Tania und Miruna, hatte ich im Auge, waren aber immer besetzt. So bendelte ich mit Julia an, so gut wie kein Deutsch, Unterhaltung so gut wie unmöglich. Aber ich war ja nicht umsonst 66 KM gefahren, so wollte ich aber ficken. Julia ist ganz zierlich, Cub B, super rasiert und lässt sich auch fingern, küssen, war zart und zärtlich. War ich auch vorsichtig, sonst zerbricht sie hinterher wenn ich die rannehme. gg. nach Zärtlichkeiten (leichte küsse meinerseits) Sie war eigentlich arg passiv, dann in Missio, ging gut auf dem hohen Bett, hab ich ihr im Stehen, sie auf dem Bett liegend den Schwanz reingeschoben und dann alles auf den Bauch. Mit dem Gedanken das sie sich abwischt gab ich ihr Zewa, sie lief direkt raus und ging duschen, lies mich alleine im Zimmer. Naja, vertehen kann ich die Mädels schon für das bisschen Geld da rumpoppen. Sie zog sich im Begegnungsraum noch fertig an, ich streckte ihr ihren Obulus entgegen, kein Danke, kein Bitte, kein Lächeln, naja, erst mal ausdampfen und dann.....

Nach dem Sex noch schön geduscht und dann nach Hause zum Kaffeetrinken.

Alles in Allem von einer Skala ( 1 - 10 ) - 10 wäre gut, sag ich mal ne 4 - eben nur Mittel zum Zwecke, ob ich da aber 130 KM für fahren muss?
Also eine Julia von der Du schreibst gibt es nicht im LaLuna.
Von der Beschreibung her könnte es wenn überhaupt Rami gewesen sein, nur wie man den Namen Rami mit Julia verwechseln kann ...
Von daher etwas merkwürdig
 

EvilLiquid

Kenner
Beiträge
16
Counter
2 1 0 3
@ WonderMan Also ich streite mich hier nicht rum. Das Girl stellte sich mit Julia vor bzw. wurde mir von Jasmin so vorgestellt, ich kenne den Laden nicht und muss mich hier auch nicht rechtfertigen. Das Girl hatte so Cub B, ca. 1,70 cm, lange haare so etwas mehr als über die Schulter, sie meinte, sie wäre neu ergo in gebrochenem English.
 

Borussia09

Kenner
Beiträge
45
Counter
1 1 2 4
Melissa ist zurück. Ich werde dem Club am Sonntag meine Aufwartung machen. Halsficken mit Würgegeräuschen ficken wie es der Pabst erlaubt. Alles Super. Ick freu mir!
 

Borussia09

Kenner
Beiträge
45
Counter
1 1 2 4
Ich habe jetzt in einem anderen Forum gelesen, dass im La Luna eine Jolie tätig sein soll. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen wer das ist? Wenn es Bilder geben sollte wäre es schön. Auf der Hompage gibt es keine Julie!
 

Zocker

User
Beiträge
110
Counter
1 1 0 2
Samstag wieder im LL.

Kurztrip ins LL am Samstag Abend. Keine Rami mehr da, für die nächsten Tage ist Jasmin wieder angekündigt und Miruna soll auch bald wieder kommen.
Gezimmert habe ich wieder mit Melissa, deren Service ich ja schon kannte, eben umweltfreundlicher Normalo - Service.
Eine Anna habe ich als Neuankömmling gesichtet. Groß, riesen Hupen, immer am Lachen etwas blass aber markelose Haut, wurde auch während meiner Anwesenheit mehrmals gebucht. Laut Melissa aber nicht katholisch und mit dem Küssen würde es auch nicht so klappen.
 

DWES75

Kenner
Beiträge
41
Counter
3 1 1 5
Leider lässt der Club aktuell nach. Miruna ist laut Empfang erstmal weg, ob sie wieder kommt, weiß man nicht. Tanja hat mittlerweile leider so ihre (Star-) Allüren - ich hatte letztens um 12 Uhr mittags ein Zimmer mit Rami, als ich raus kam zog sich Madame gerade im Nachthemd ein Kaffee. So viel zu ihrer Einstellung bezüglich der Öffnungszeiten.
Anna bietet, wie schon von meinem Vorredner beschrieben nur evangelischen Service.
Heute dann ein Zimmer im LL Standard mit Giulia gehabt. Maximal Standard, wirkte insgesamt lustlos, französisch mit vielen Unterbrechungen durch Zewa-Anwendung, beim Sex dann kein Doggy möglich... insgesamt schlechteste Nummer, die ich im LL hatte.

Für den Laden bleibt nur zu hoffen, dass Miruna wiederkommt.
 

FritzdeLuxe

Kenner
Beiträge
118
Counter
5 3 2 10
Ich fand den Club LaLuna immer Scheisse.
Es gab mal selten mal 1 oder 2 Top Frauen, aber ansonsten ist das Ganze dort für mich schrecklich.
Auch das rumsitzen und anglotzen fand ich immer unangenehm.
 

Ramzy39

User
Beiträge
2
Counter
0 0 0 0
Habe gehört das Tania weg vom Club ist und privat arbeiten möchte weisst jemand wo sie hin ist?
 
Oben