• Eine kostenlose Anmeldung hier im Forum ist ganz einfach und bringt Dir viele Vorteile. Du kannst dann z.B. alle Foren ausblenden, die Dich nicht interessieren, oder an Gruppenchats mit anderen Usern über Deine Region oder Deine Lieblingsthemen teilnehmen und vieles mehr.
  • Kostenlose Werbung für Mädchen und Betreiber

    weiter lesen

Köln Maria, alias Byby in Hürth, Lia in Köln

Deutsch

Danisch Armee

Lisa in Köln


x84614.jpg x76707.jpg

 

Maria, alias Byby, Bibi in Düsseldorf (vorher Hürth und div. Clubs), sowie Döner und Fussball-Abstieg


Moin!

Eine brütende Hitze heute. Und was kann man da am besten tun? Genau: wie an allen anderen Tagen im Jahr auch ..ob Hitze, Eiskälte, Regen oder Schnee: entweder garnix tun, oder abhängen, bumsen, saufen oder Fussball gucken oder sich über das Wetter aufregen.

Da Fortuna Düsseldorf heute abgestiegen ist, dachte ich mir, ich besuch mal unseren rheinischen Nachbarn in der Landeshauptstadt. Ich fuhr also mit der Bimmelbahn vom Dom hinein in das Epizentrum der japanischen Kultur. Aber nein...nich mein super japanisches Stammlokal "Naniwa" mit seinen exzellenten Nudel-Ramen-Suppen hatte es mir angetan, sondern meine leidenden Fussball-Freunde, aber auch Maria.

Vorbeigeschlendert an diversen (Fussball)Kneipen habe ich gesagt, dass ich aus Köln komme und es bitter finde, wie es Fortuna noch geschafft hat, noch abzusteigen und das die Situation ja recht schwierig wäre. Die rheinischen Freunde aus Düsseldorf meinten ich solle mal Land gewinnen, die Klappe halten, bevor ich einen Tritt in den AR... kriege. Also bin ich weiter zu Maria, Byby, Bibi....oder wie sie sonst heute oder morgen auch heissen mag. Vor kurzem noch in Hürth....heute in der Weltstadt Düsseldorf.

Maria residiert ca. 10 Minuten Fussweg vom Hauptbahnhof an einer der Hauptstraßen. Im Haus wohnen laut Klingeln noch ca. gefühlte 80 andere Wohnparteien mit ca. 300 Namensschildern.
Die Absprachen mit Maria waren gut. Gestern einen Termin vereinbart, heute bestätigt und als ich am Haus war angerufen und sie machte mir auf. Das Haus hat halt sehr viele Ecken, Wohnungen und Nischen....mitten im Treppenflur lag eine große "Pfütze".....woher die gekommen ist, mag jedem seiner Fantasie überlassen bleiben.

Maria empfing mich mit BH, String und High Heels. Es war sehr warm. Sie hat eine kleine Wohnung/Zimmmer mit großen Bett, sowie Etagenbett. Ich glaube es sind Wohnungen, die man vorübergehend auf die Schnelle anmieten kann. Soweit gut eingerichtet.
Sie gibt ihr Alter mit 35 an. Naja Mädel....wenn das stimmt, dann spielt mein Opa bald wieder in der Fussball Bundesliga. Ich empfand sie älter/reifer. Kein Fotomodell....aber irgendwie aus meiner Sicht ne Milf, die das "gewisse Etwas" hat. Ich empfand sie nicht unattraktiv.


Der Empfang war sehr nett. Bussi hier - Bussi da....Zungenkuss hier und da trallala.
Für 30 Minuten wollte sie ein Gastgeschenk von 70 Euronentalern. Es gab zunächst etwas zu trinken.
Über die Herkunft wurde ja viel spekuliert und philosophiert: ich tippe auf Rumänin....sie kann auch als Spanierin durchgehen. Maria (wie sie heute hieß) sprach relativ gut deutsch, so dass man sich verständigen konnte...

Abe zum Wesentlichen:

Wir gingen auf ihr großes Bett. Kissen waren genügend in allen großen vorhanden. Ich sag dies, weil in manchen Wohnungen kein einziges vorhanden ist, so dass man wie ein Brett liegen muss. Hier war aber alles tippi toppi. Wir fingen mit wildem geknutsche und Zungenküssen an. Alles ohne Zeitdruck. Es folgte sehr gutes Franze und erneutes rumgeschlecke. Sie knutschte den ganzen Körper ab....dann wieder franze. Girlfriendsex trifft zu :) Ich durfte meinen Finger in ihrer Lustgrotte versenken. Dann lutschte ich ihre schönen Brüste...die Nöppel standen richtig geil ab. Ich bat um Aufsattlung, was sie auch tat. Erst langsam mit ZK, dann ritten wir wie Zorro zu besten Zeiten. Ich bat um Stellungswechsel und es krachte ordentlich in der Mission. Meine Nachfahren wollten unbedingt das Tageslicht erblicken, so dass sie unterlegt nach meinen Schreien nach div. Göttern durch den Düsseldorfer Abendhimmel flogen und auf den Titten von Maria landeten.

Danach noch einwenig Smaltalk, Bussi hier - Bussi da. Nette Verabschiedung mit einem ZK

Anschließend bin ich noch nach Ehrenfeld ins Kebapland gefahren und habe ein Sandwich gegessen. Ich finde das sollte man auch mal erwähnen - die sind super. Ich glaube der verkauft in einer Stunde mehr Sandwich, als so mancher Laden in 2 Tagen. Aber hier geht es jetzt ja nicht um Döner und Fussball, deshalb fasse ich kurz zusammen:

Wohnung: mitten im Düsseldorfer Zentrum, ca. 10 Min Fussweg vom HBF. Kann sich jedoch täglich ändern. Wohnung aufgeräumt und soweit gut. Im Bad wäre ein Handtuch schön gewesen.
Maria: tippe mal über 40, mittelgroße Boobs, schöne Nippel, soweit schlank, mittelgroßer Busen,
Preis: 70 Euro für 30 Min ohne Zeitdruck.
Parkplätze in der Umgebung: viel Spass beim (langen) suchen.
Dönerläden in der Umgebung: tausende
Wiederholungsfaktor: sehr hoch

Fazit: hier kriegst noch was geboten für dein Geld. Girlfriendsex, gekuschel, Gebläse,

So, jetzt will ich mir die letzte Folge von The Walking Dead anschauen. Auf Wiedersehen, bzw. schönen Abend.
 
Kann mich Timebandit nur anschließen, war letzte Woche bei ihr, in Hürth.
War für eine Std. da und muss sagen, gekonnter FO zum Wohlfühlen. Was will man mehr, also Ich zumindest nicht. Habe auf Sex verzichtet und genoss es mit reichlich ZK. Sie versteht es gekonnt zu Blasen und macht zwischen durch Pausen um nicht direkt schon sein Pulver zu verschießen.

Endspannung war sehr angenehm und gefühlvoll. Maria geht auf Wünsche ein und Mann kann sich gut mit ihr unterhalten. Habe 100060 bezahlt und es wird nicht das letzte mal sein. Zum Schluss sagte sie mir noch, dass sie mir keine Nachrichten über WhatsApp schreibt, damit es nicht auffällt, sehr rücksichtsvoll. Was will man mehr...
 
Oben